Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 9.11.2008

Architekten und Beratende Ingenieure müssen ab dem 1. Januar 2009 das Forderungssicherungsgesetz beachten, das vor kurzem im Bundesgesetzblatt (BGBl Teil I, Ausgabe vom 28.10.2008) veröffentlicht worden ist und damit am 1.1.2009 in Kraft treten wird. Damit befasst sich sofort der erste Beitrag. Auch wenn man inhaltlich vielleicht nicht alles versteht, möglicherweise kann man dann aber dem Steuerberater oder Anwalt die richtigen Fragen stellen:
 

()  Forderungssicherungsgesetz: Was Architekten und Ingenieure wissen müssen
Das Forderungssicherungsgesetz betrifft Planer am Bau in ihrer Eigenschaft als Berater des Auftraggebers in den Leistungsphasen 6 bis 8. Es hat aber auch gravierende Auswirkungen auf die eigene Forderungssicherung und -durchsetzung von Architektur- und Ingenieurbüros. Der "Wirtschaftsdienst Ingenieure & Architekten" berichtet deshalb in seiner November-Ausgabe ausführlich über das neue Gesetz.
 
() Bau- und Baustoffmaschinenhersteller gerüstet für's Ende der Boomphase
Nach sechs Wachstumsjahren in Folge erwartet die deutsche Bau- und Baustoffmaschinenindustrie 2009 ein Ende der Boomphase. ... Aber man sie gut gerüstet, um auch wieder einmal einen Rückschlag einstecken zu können.
 
() ZDB: 2008 kein gutes Jahr, 2009 bestenfalls Stagnation
"Das Umsatzvolumen dürfte in diesem Jahr um 4,5% auf 84,3 Mrd. Euro zunehmen. Wachstumsbeiträge kommen dabei aus dem Wirtschaftsbau mit +9% und aus dem öffentlichen Bau mit +7%. Im Wohnungsbau ist ein Umsatzrückgang um 3,5% zu erwarten. Trotz dieser positiven Umsatzzahlen wird 2008 kein tatsächlich gutes Jahr für unsere Betriebe sein." So die Einschätzung zur Baukonjunktur 2008 von Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes.
 
() inHaus2 ist eröffnet
Ein ungewöhnliches Gebäude feierte am 5. November 2008 seine Eröffnung: das inHaus2. Etwa anderthalb Jahre lang kreisten hier Forschung und Entwicklung um die besondere Baustelle, neue Materialien oder energiesparende Systeme. Ab jetzt bekommen Besucher zu sehen, wie zukunftsweisende, sich immer wieder verändernde und flexible Raumkonzepte getestet werden - für Hotels, Büros sowie Alten- und Pflegeheime.
  
() Tausende wollen Energiegewinner werden
Die erste Runde des Wärmepumpen-Info-Mobils von Stiebel Eltron durch die Republik ist gedreht: Nach sieben Wochen mit insgesamt 14 Standorten quer durch Deutschland ziehen die Experten für Erneuerbare Energien in der Haustechnik ein durchweg positives Fazit der Aktion.
 
() Immobilienwirtschaft: Wärmecontracting rechtssicher gestalten
"Energieeffizientes Wärmecontracting ist eine vorteilhafte Lösung für Mieter, Vermieter und Umwelt“, betonte die Immobilienwirtschaft im Vorfeld der Anhörung zum Energieeinsparungsgesetz im Bundestag. Es müsse nun eine gesetzliche Regelung kommen, die für die vor 1989 geschlossenen Mietverträge ein rechtssicheres Contracting ermöglicht.
 
() Mit "stromerzeugenden Heizungen" die Energieversorgung modernisieren
Die Markteinführung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist ausdrückliches Anliegen der Bundesregierung, die ein spezielles Förderprogramm aufgelegt hat. Anpassungsbedarf sehen hier aber die ASUE und der BDH.
Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE