Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 30.11.2008

Manchmal muss man in ein Fettnäpfchen treten, um wieder etwas klüger zu werden: Im letzten Bauletter hatte ich leichtfertig darüber gelästert, dass offensichtlich mindestens ein Professor Zitate von Online-Medien nicht zulässt. Daraufhin habe ich dankenswerterweise eine aufklärende E-Mail erhalten, die ich Ihnen auszugsweise nicht vorenthalten möchte: "... Eine Quellenangabe ist dazu da, daß man sie (später) recherchieren kann! Wie viele Ihrer Artikel sind auch noch in 10 Jahren oder später unter dem in der Arbeit zitierten Link abrufbar? Verwenden Sie bei Baulinks Permanentlinks? Wichtige Fragen... Hier der Auszug aus einem vielfach zitierten Werk zur Zitation von Internetquellen: 'Ansonsten sollte es dem Betreuer einer Arbeit überlassen werden, ob er nicht archivierte Quellen zur Zitation zulässt oder z.B. verlangt, dass diese in der Anlage (ausgedruckt oder auch auf Datenträger) verfügbar und somit nachprüfbar sind. Mit Hilfsprogrammen, die beispielsweise gesamte Internet-Seiten inklusive Grafiken auf den lokalen Rechner kopieren können, ist dies möglich.'" Beigefügt war u.a. auch noch folgender Link: de.wikipedia.org/wiki/Zitieren_von_Internetquellen.

Also, was heißt das für uns? Baulinks verwendet seit 2000 "permanent links". Diese werden auch bereits in Schul- und Lehrbüchern verwendet. (Wir bekommen dann immer so nette Briefe von VG Wort, die uns darüber in Kenntnis setzen.) Allerdings verfügen alle Beiträge über ein Ablaufdatum. Das wurde mal eingeführt, weil verschiedentlich Leser, die z.B. über Google kamen, alte Beiträge als neu einstuften. Sofern Javaskript aktiv ist (und das ist bei 98% unserer Leser der Fall), wird man -  von außen(!) kommend - nach Erreichen des Ablaufdatums zu einer Archiv-Meldung umgeleitet; so auch beim ältesten, noch lebenden Baulinks-Beitrag: www.baulinks.de/webplugin/n001.php4. Aber es gibt einen Kniff, um immer sofort ohne Umleitung direkt zum abgelaufenen Beitrag zu gelangen. Dazu muß "?n" an die URL angehängt werden - siehe z.B.: www.baulinks.de/webplugin/n001.php4?n.

Übrigens: Mit dem neuen Menüpunkt "permanenter Link" (siehe bei jedem Beitrag links im Menü) läßt sich nun ab sofort diese ?n-URL auch noch einmal explizit anzeigen. ... Nun aber zum Eigentlichen ...
 

()  Renault Traffic Future Award 2008 entschieden
Der Renault Traffic Future Award 2008 geht an die deutsch-österreichische Grenzbrücke "Mariensteg" in Wernstein am Inn. Der Vorsitzende der Wettbewerbsjury, Architekt Christoph Ingenhoven, übergab die Auszeichnung bei der festlichen Preisverleihung am 27. November in Berlin.
 
() Wohn-Riester: Ratgeber beantwortet wichtige Fragen
Die eigenen vier Wände sind ein zentraler Baustein der privaten Altersvorsorge. Mit dem neuen Eigenheimrentengesetz (Wohn-Riester) gibt es für die selbst genutzte Immobilie jetzt dieselben Fördermittel wie für andere Riester-Produkte. Doch was bedeutet das im Detail? Wer ist förderberechtigt? Welche Zulagen gibt es und was ist der "Berufseinsteiger-Bonus"? Antworten, Tipps und Beispiel-Rechnungen bietet die neue Broschüre "Wohneigentum in der Altersvorsorge“ der Sparkassen-Finanzgruppe.
 
() ARGE Baurecht erinnert: Ansprüche verjähren zum Jahresende!
In wenigen Wochen, zum Jahresende, verjähren viele Ansprüche. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV) hin. Wer jetzt seine Vergütungsansprüche nicht umgehend durchsetzt, der geht leer aus, warnt die ARGE Baurecht.
 
() Fachkonferenz am 27.1.2009: Demographischer Wandel revolutioniert Baubranche
Bis zum Jahr 2030 wird bei insgesamt sinkender Bevölkerungszahl jeder dritte Einwohner in Deutschland älter als 60 Jahre sein. Für die Baubranche hat der demographische Wandel gravierende Konsequenzen. Der TÜV Rheinland will das Thema altersgerechtes und barrierefreies Wohnen auf der Konferenz "… und nichts bleibt beim Alten?" Ende Januar 2009 in Köln beleuchten.
 
() Bauindustrie warnt vor Konjunkturpessimismus
Die deutsche Bauwirtschaft hat sich auch im 3. Quartal dieses Jahres gut gegen die heraufziehende gesamtwirtschaftliche Rezession behaupten können. Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der letzten Novemberwoche in Berlin mitgeteilt hat, lag der baugewerbliche Umsatz im Bauhauptgewerbe im Zeitraum von Juli bis September um nominal 3,6% über dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (September: 6,1%). Für die ersten drei Quartale meldeten die Bauunternehmen ein Umsatzplus von 5,8%.
 
() Baustoff-Fachhandel gründet Zentralverband
Auf einer Gründungsversammlung in Wiesbaden haben die bisherigen vier rechtlich selbständigen Landesverbände des Baustoff-Fachhandels zu einem neuen Zentralverband mit Hauptsitz in Berlin fusioniert. Zum ersten Präsidenten wurde Stefan Thurn aus Mainz gewählt.
 
() Kongresse, Wettbewerbe, Preisverleihungen auf der BAU 2009
Tausende Brancheninsider kommen zu Kongressen, Tagungen, Symposien und Preisverleihungen im Rahmen der BAU 2009 zusammen, um über die verschiedenen Sektoren der Branche, aber sich auch Architektur und Baukunst auszutauschen. Die meisten Veranstaltungen finden im Internationalen Congress Center (ICM) statt - in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Messehallen.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE