Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 18.2.2009

Opel und GM sind aktuell in aller Munde. Aber haben Sie gewußt, dass laut Statistischem Bundesamt 2006 rund ein Fünftel der gesamten Wertschöpfung der Industrie in Deutschland von Unternehmen erbracht wurde, die zu einer Muttergesellschaft mit Sitz im Ausland gehörten? In der nichtfinanziellen gewerblichen Wirtschaft, zu der neben der Industrie das übrige Produzierende Gewerbe sowie der Handel und der Dienstleistungsbereich ohne Kredit- und Versicherungswirtschaft gehören, standen 2006 rund 20.000 Unternehmen unter ausländischer Kontrolle. Diese Unternehmen machten zwar nur 1% aller Unternehmen der nichtfinanziellen gewerblichen Wirtschaft aus, sie erzielten jedoch insgesamt 14% der Bruttowertschöpfung.

In einzelnen Zweigen der Industrie wurde die Wertschöpfung sogar überwiegend von ausländisch kontrollierten Unternehmen erwirtschaftet: In der Tabakverarbeitung waren beispielsweise ausländisch kontrollierte Unternehmen für 91% der Wertschöpfung verantwortlich. Aber auch in der Mineralölverarbeitung (83%), im sonstigen Fahrzeugbau (54%), zu dem u.a. der Schiffbau, der Schienenfahrzeugbau und der Luft- und Raumfahrzeugbau gehören, sowie bei der Herstellung von Datenverarbeitungsanlagen (52%) trugen 2006 ausländisch kontrollierte Unternehmen jeweils mehr als die Hälfte zur gesamten Wertschöpfung dieser Zweige bei. ... Ähnlich erging es gewissermaßen auch der R+T in diesem Jahr: 65% der Aussteller und 50% der Besucher waren laut Messegesellschaft Ausländer - was aber vermutlich nicht für die Wertschöpfung galt .... Wir jedenfalls sind heute vorerst zum letzten Mal bei der R+T:
 

()  Steckerfertiges Rolltor für Garagen von Roma vorgestellt
Auf der R+T hat die ROMA KG  ein neues Rolltor aus hochwertigem Aluminium vorgestellt. Rolento will sich vor allem durch seine besondere Montagefreundlichkeit hervorheben. So sollen mögliche Fehler beim Anschließen ausgeschlossen werden und sich der Zeitaufwand für den Einbau und die Inbetriebnahme des Tores erheblich reduzieren.
 
() Industrietore von Alpha Deuren bekommen Schnelllaufantrieb
Zur Unterstützung einer reibungslos funktionierenden Logistik hat Alpha Deuren nun seine Lösung auf der R+T vorgestellt: Ab sofort sind die Sektionaltore des niederländischen Herstellers mit Schnelllaufantrieben erhältlich. Die Elektromotoren sollen nicht nur flott sein, sondern auch flexibel.
 
() Schnelllauftor mit Laser-Vorfeldüberwachung
Efaflex hat auf der R+T die patentierte Vorfeldüberwachung mittels Laserscanner Efa-Scan vorgestellt. Das System ist laut Efaflex weltweit der erste Laserscanner für die Anwendung an Toren. Das System kombiniert auf eine bemerkenswerte Art Komfortelemente mit Sicherheitsaspekten.
 
() Industrietore fernwarten via Web
Industrietore müssen regelmäßig gewartet werden. Um diese Unvermeidlichkeit möglichst effizient gestalten zu können, hat Teckentrup auf der R+T ein Fernwartungssystem für Industrietore vorgestellt. Es überträgt 40 Parameter von Tor und Antrieb und kann Störfälle per SMS oder E-Mail melden.
 
() Sektionaltorantrieb mit 100 Nm und passende Steuerung neu von Becker
Problemlos auffahren, problemlos abfahren - und das über Jahre hinweg: Dazu müssen nicht nur die Einzelkomponenten standfest sein, auch ihr Zusammenspiel muß passen und optimal aufeinander abgestimmt sein. Ein solches "Dream-Team" bringt die Becker-Antriebe GmbH jetzt für Sektionaltore neu auf den Markt.
 
() Neuer RolloPort zur nachträglichen Garagentor-Automatisierung
Der neue RolloPort S2 von Rademacher ist konzipiert für den nachträglichen Einbau in Schwing- und Sektional-Garagentore bis 70 kg Torblattgewicht. Der Torantrieb ist geprüft und zertifiziert durch den TÜV, beachtet die neuesten Sicherheitsnorm, und Rademacher gibt drei Jahre Garantie.
 
() Schlussbericht zur  R+T 2009
Mit rund 60.000 Fachbesuchern von allen Kontinenten und 750 zufriedenen Ausstellern ist am 14.2. in Stuttgart die Weltleitmesse für die Rollladen-, Tore- und Sonnenschutz-Branche R+T 2009 nach fünftägiger Dauer zu Ende gegangen.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE