Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 6.8.2009

Die Internetnutzung in Deutschland steigt, wenn auch mit verlangsamtem Tempo, weiter an, wobei die größte Marktdynamik von multimedialen Inhalten ausgeht. Gut zwei Drittel der Deutschen sind inzwischen online; dies sind 43,5 Millionen Erwachsene und damit 0,8 Millionen mehr als im Vorjahr. Die aktuelle ARD/ZDF-Onlinestudie 2009 schreibt in 13. Folge die repräsentative Erhebung der Verbreitung und Nutzung des Internets in Deutschland fort. In diesem Jahr wurden dazu gut 1.800 Interviews mit Personen ab 14 Jahren geführt.

Die aktuelle Internetentwicklung in Deutschland ist - anders als in den letzten Jahren - weniger durch die wachsende Internetverbreitung als durch die zunehmende Einbindung des Internets in den Alltag der Menschen gekennzeichnet. 71,6 Prozent aller Internetnutzer gehen täglich ins Netz.

Die Gruppe mit der höchsten Internetverbreitung bleiben weiterhin die 14- bis 29-Jährigen, von denen 96 Prozent online sind. Der Altersabschnitt "60 Jahre und älter“ markiert mit nur 27,1 Prozent Onlinern einen deutlichen Einschnitt in der Internetverbreitung. Allerdings sind mit 5,3 Millionen mehr ab 60-Jährige im Netz als 14- bis 19-Jährige. Nachdem in den letzten Jahren die geschlechtsspezifischen Unterschiede bei der Internetnutzung geringer wurden, haben sie sich 2009 wieder etwas verstärkt.

Offen ist nach wie vor, ob und inwieweit die Mediennutzung der heutigen Jugendlichen das Medienverhalten der Bevölkerung von Morgen vorwegnimmt. Sicher scheint, dass ihre multimediale Mediensozialisation die Erwartungen an die multimediale Vernetzung von Fernseh- und Radioprogrammen maßgeblich prägen wird. Künftig werden die Nutzer aktiver und souveräner mit den Medienangeboten umgehen. Gleichzeitig lässt sich belegen, dass mit zunehmendem Lebensalter linear verbreitete Programmangebote an Bedeutung gewinnen. Ihre Stärken liegen nicht nur im Gewohnheits- und Vertrautheitsprinzip, sondern auch in der professionellen Vorselektion und Aufbereitung.

Aber wird im Internet nicht auch vorselektiert und aufbereitet? So beispielsweise heute im Bauletter mit sieben Beiträgen zum Thema "Umgang mit mehr oder weniger schmutzigem Wasser":
 

()  Weltneuheit in der Regenwassernutzung von Intewa
Seit Ende der 90er Jahre sind Komplettstationen Stand der Technik in der professionellen Regenwassernutzung. Sie vereinen alle Haustechnik-Komponenten einer Regenwassernutzungsanlage unter einer Haube. Durch den Einsatz von Membranpumpen gelang der Intewa GmbH mit dem Rainmaster Eco nun offensichtlich ein weiterer Milestone.
 
() DVD über Regenwassernutzung, Grauwasser und wasserlose Toiletten
Ein Film zur Regenwassernutzung, Regenwasserversickerung, dem Grauwasser-Recycling und ökologischen Sanitärsystemen in Deutschland ist von der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung (fbr) erstellt worden.
 
() "Block 6": Vom Experiment zum Vorzeigeprojekt für "grünes Bauen"
Hinter der nüchternen Bezeichnung "Block 6" verbirgt sich eines der Highlights der "Internationalen Bauausstellung", die 1987 im damaligen West-Berlin mit viel internationaler Beachtung stattfand. "Block 6", eine Wohnanlage in der Südlichen Friedrichstadt Berlins, galt seinerzeit als eines der Pionierprojekte für ökologisches Bauen.
 
() Grauwasser: 600 bis 13.500 Liter pro Tag zweimal nutzen und sparen
Gering verschmutztes Wasser vom Duschen, Baden oder Händewaschen kann einfach gereinigt und wieder verwendet werden. Nach der Aufbereitung - beispielsweise in der neuen Mall-Grauwasseranlage - steht es als Betriebswasser für Toilettenspülung, Waschmaschine und die Gartenbewässerung erneut zur Verfügung.
 
() Neue Generation der Kleinkläranlage Inno-clean von Kessel
Eine neue Generation der Kleinkläranlage Inno-clean hat der Entwässerungsspezialist Kessel jetzt im Programm. Für mehr Komfort bei Einbau und Wartung sorgt nun ein Behälter mit nur einem Dom und einem Klärturm.
 
() Für Planer und Fachhandwerker: Seminar "Fettabscheider" bei Jung Pumpen
Jung Pumpen liefert seit Anfang 2009 Fettabscheider für die normgerechte Entsorgung von Abwässern aus den Bereichen Gastronomie, Großküchen, Schlachthöfe etc. Konsequenterweise findet sich dieser Produktbereich nun auch im Seminarprogramm von Jung Pumpen wieder.
 
() ACO Haustechnik: H9 - der neue Katalog für Handel und Handwerk
Der neue Katalog "H9 - Produktkatalog Gebäudeentwässerung für Handel und Handwerk" von ACO Haustechnik dokumentiert auf 224 Seiten mehr als 600 Produkte, gegliedert in die sechs Kompetenz- Bereiche von ACO Haustechnik.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE