Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 27.8.2009

Seit Anfang August ist die Internetplattform www.smartwerk.net des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) online. Hintergrund dieses neuen Angebotes ist die Ende 2008 durch Gesetz und Rechtsverordnung geregelte Liberalisierung des Z√§hl- und Messwesens. Die Messung von Energie sowie der Einbau, der Betrieb und die Wartung von Messstellen k√∂nnen zuk√ľnftig durch verschiedene Anbieter erfolgen. Dadurch stehen die Stadtwerke vor einer weiteren Herausforderung im liberalisierten Markt, auch wenn noch viele Rahmenbedingungen ungekl√§rt sind. Zum 1. Januar 2010 werden jedenfalls Stadtwerke bei Neubauten und gr√∂√üeren Renovierungen Z√§hler einsetzen k√∂nnen, die den tats√§chlichen Verbrauch und die tats√§chliche Nutzungszeit widerspiegeln.

Das neue Internetangebot SmartWerk des VKU ist f√ľr die Stadtwerke eine Informations- und Serviceplattform zu Smart Metering, Smart Grids sowie den zuk√ľnftigen Entwicklungen eines vernetzten Energiesystems und bietet den Mitgliedsunternehmen zus√§tzliche Hilfestellung bei der Umsetzung der rechtlichen Rahmenbedingungen. Nachdem es in einem ersten Schritt vor allem Informationen rund um Smart Metering gibt, werden in weiteren Ausbaustufen auch Themen wie Intelligente Netze und Elektromobilit√§t hinzukommen. ... Auch der heutige Bauletter bleibt am Thema dran:
 

()  Energieeffizienz in Schulen durch Regelungstechnik
Aufgrund der ökologischen Entwicklungen wie der globalen Erwärmung sind die Entscheidungsträger heutzutage gezwungen, auch bei der Modernisierung von Schulgebäuden der Energieeffizienz eine hohe Priorität einzuräumen. Eine optimierte, intelligente Regelungstechnik kann die Energieeffizienz von Schulen signifikant verbessern und den Energieverbrauch durch spezifische Regelalgorithmen erheblich senken.
 
() ELV/eQ-3-Gruppe gr√ľndet Gesch√§ftsbereich "OEM Hausautomation"
Die ELV/eQ-3-Gruppe expandiert und hat mit der "OEM Hausautomation" einen neuen Gesch√§ftsbereich er√∂ffnet. Dieser Gesch√§ftszweig wurde f√ľr Unternehmen geschaffen, die einen Bedarf nach standardbasierten L√∂sungen haben rund um die Themen Energie messen und sparen, Hausautomation, Heizungsregelung und Smart Metering.
 
() Stromverbrauch per iGoogle verfolgen
Google und Yello Strom erm√∂glichen Hausbewohnern bzw. Geb√§udebetreibern  einen weiteren Blickwinkel auf ihren Stromverbrauch. Als erstes europ√§isches Unternehmen bietet Yello in ganz Deutschland einen "intelligenten Stromz√§hler" an und kooperiert mit Google beim "Google PowerMeter".
 
() KNX-Brosch√ľre √ľber Smart Metering
Steigende Energiekosten, Wirtschaftlichkeit und der n√∂tige Klimaschutz wecken die Forderung nach mehr Transparenz im Energieverbrauch. Durch Nutzung intelligenter Energiez√§hler k√∂nnte der Stromkunde k√ľnftig seinen Verbrauch zeitnah beobachten und bewusst steuern. Mit KNX ist ein detailliert bewusster Umgang mit Energie heute schon m√∂glich, nicht nur mit der elektrischen Energie, sondern auch mit W√§rme, Wasser und mit fossilen Energietr√§gern.
 
() R&M vermeldet Durchbruch in der Cat. 6A-Kupferverkabelung
Reichle & De-Massari (R&M) k√ľndigt f√ľr die Baseler Messe Ineltec 2009 einen Durchbruch in der Kupferverkabelung an. Der Verkabelungsspezialist aus Wetzikon will ein RJ45-Anschlussmodul vorstellen, das den k√ľnftigen Cat. 6A Standard nach ISO/IEC erf√ľllt.
 
() Initiative "Intelligentes Wohnen" veranstaltet Architektenkongress am 12.11.
"Technik schafft Gestaltungsfreiheit" - so lautet das Motto des Architektenkongresses, den die ZVEI-Initiative Intelligentes Wohnen und die HEA-Initiative Elektro+ am 12. November 2009 in Hamburg veranstalten. Wie eine vernetzte elektrotechnische Infrastruktur dabei hilft, Gestaltung und Nutzenfunktionen bei der Planung und Realisierung eines Geb√§udes zu verbinden, dazu sollen namhafte Experten aus Wissenschaft, Forschung, Architektur und Systemintegration referieren.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)