Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 10.9.2009

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) gerade mitgeteilt hat, stieg das Durchschnittsalter der staatlichen Bauten in den letzten Jahren überdurchschnittlich stark an. Am Jahresanfang 1991 waren die öffentlichen Bauten im Durchschnitt noch 22 Jahre, am Jahresanfang 2009 bereits 28 Jahre alt. Ihr Durchschnittsalter stieg damit im betrachteten Zeitraum um circa sechs Jahre. Im gleichen Zeitraum wuchs das Durchschnittsalter aller Bauten in Deutschland nur halb so stark von knapp 24 auf knapp 27 Jahre.

Dieser relativ starke Anstieg des Durchschnittsalters ist bei allen staatlichen Bauarten, wie Straßen, sonstigen öffentlichen Tiefbauten und Hochbauten zu beobachten.

Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes werden auch die im Zusammenhang mit den aktuellen Konjunkturpaketen des Bundes und der Länder beschlossenen Infrastrukturmaßnahmen keine Trendwende beim Durchschnittsalter der öffentlichen Bauten einleiten. ... Dabei stellt sich die Frage, ob sanierte und geliftete Bauten das Durchschnittsalter verändern. Die folgenden Fenster hätten bestimmt nichts dagegen:
  

()  Sonderfenster im Sanierungsfall
Fenstersanierungen stehen angesichts steigender Energiekosten derzeit im Fokus von Immobilien-Eigentümern und Mietern. Denn der größte Wärmeverlust entsteht bei älteren Gebäuden nun einmal durch veraltete Fenster, die mit heutigen Standards bei Wärmedämmung und Dichtigkeit nicht mehr mithalten können. Und so verwundert es auch nicht, dass Ventana, Spezialist für Sonderfenster, mitten in der Wirtschaftskrise ein steigendes Auftragsvolumen bei gebogenen Fensterformen verzeichnen kann.
 
() VEKAs Alphaline 90 auch auf Passivhaus-Niveau
Wie VEKA Anfang September bestätigt, erfüllt das Kunststofffenstersystem Alphaline 90 die Anforderungen der EnEV 2009: Selbst mit herkömmlichen Stahlverstärkungen in Blendrahmen und Flügel erreiche das System mit 6-Kammer-Geometrie und 90 mm Bautiefe einen Uf-Wert von 1,1 W/m²K für den Fensterrahmen. Mit einem zusätzlichen Dämmkern aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum kann zudem Passivhaus-Niveau erreicht werden.
   
() TÜV für Dachfenster
Dachfenster gibt es viele. Fachleute wissen: Es gibt sehr gute, gute und so genannte gleichwertige. Um festzustellen, wo man steht und es dann auch nach außen hin zu zeigen, hat sich Fakro nun vom TÜV SÜD zertifizieren lassen.
 
() Heizglas gegen Vereisung, Kondensation und Schneelasten
Es wird unbehaglich bis brenzlig, wenn in Räumen die Glasscheiben vereisen, zum Raum hin beschlagen oder sogar - bei Überkopfverglasung - Schneelasten entstehen. Das neue Heizglas Ipatherm von Interpane kann dem entgegen wirken.
 
() Pilkington komplettiert Activ Suncool-Palette
Pilkington bietet seit dem Sommer alle Typen der Produktpalette Pilkington Suncool in selbstreinigender Ausführung an. Mit Pilkington Activ Suncool 66/33 und Pilkington Activ Suncool 50/25 komplettiert der Glashersteller sein Angebot an effizienten Sonnenschutzgläsern, die mit einer zweifach wirksamen Titandioxid-Beschichtung ausgestattet sind.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE