Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 26.10.2009

Wie faul sind die Deutschen beim Fernsehen und Treppensteigen? Antworten verspricht eine repräsentative Umfrage für das Magazin Reader's Digest.

Das Fernsehen gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen. Was aber tun, wenn die Fernbedienung plötzlich ausfällt: Wird das eingeschaltete Programm dann weitergeschaut, auch wenn es langweilig ist, oder steht man auf, um am Apparat umzuschalten? Nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Magazins Reader's Digest (November-Ausgabe) entscheiden sich 89 Prozent fürs Aufstehen, um umzuschalten. Allerdings ist der Grad der Faulheit in Deutschland ganz unterschiedlich: Während in Berlin nur ein Prozent der Menschen eine Sendung weiterschauen würden, die ihnen nicht gefällt, sind die TV-Konsumenten in Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Brandenburg deutlich bequemer. Dort schauen acht Prozent lieber ein langweiliges Programm an, statt sich zu erheben.

Auch ein anderer Aspekt der Umfrage beweist, dass der Deutsche an sich alles andere als Bewegungsmuffel ist. So gaben 77 Prozent der Befragten an, sie würden die Treppe und nicht den Aufzug nehmen, wenn es darum geht, die Höhe zwischen zwei Stockwerken zu überwinden. Vor allem in Baden-Württemberg, Sachsen und Thüringen sind die Menschen laufbereit, hier fiel der Wert mit 87 Prozent deutlicher höher aus als im Bundesdurchschnitt. Je älter die Befragten waren, desto mehr entschieden sie sich für den Aufzug. So gaben 35 Prozent der über 60-Jährigen an, sie würden lieber nach oben fahren als nach oben zu laufen.

Nicht unbedingt um Fragen der Bequemlichkeit aber doch um Fragen des Komforts, der Behaglichkeit und der Wohnqualität geht es im heutigen Bauletter:
  

()  Neue Einzelraumregelung mit Dynamischem Energie Management (DEM)
Sorgten Funk-Einzelraumregelungen bislang in erster Linie "nur" für die korrekte Steuerung der Raumtemperatur und damit für Komfort, steht die neue Uponor Funk-Einzelraumregelung mit ihrem Dynamischen Energie Management (DEM) für eine Haustechnik-Generation, die umfassenden Ansprüchen an Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Komfort gerecht werden will.
 
() Neue Heizungspumpe mit 3-Watt-Technologie
Ein besonders geringer Stromverbrauch bei kompakter Bauform wird der neuen Hocheffizienzpumpe "Wilo-Stratos PICO" attestiert. Sie wird von WILO SE seit Anfang September 2009 als neues Spitzenmodell angeboten und ist primär als Heizungspumpe für Ein- bzw. Zweifamilienhäuser konzipiert.
 
() Puristische Planheizwand von Bemm mit "Backlight"
Mit LED-Technologie inszeniert Bemmdesign Licht am Heizkörper und setzt damit besondere Akzente im Bad-Design. Plawa ist einer dieser Heizkörper.
 
() Neuer Zehnder-Badheizkörper bindet Fußbodentemperierung ein
Auch in diesem Jahr will Zehnder neue Produkte auf der SHKG in Leipzig präsentieren: Ganz im Zeichen des Wohlfühlfaktors soll unter anderem die Komforterweiterung des Design-Heizkörpers Zehnder Enso mit einer Kombination aus Warmwasser-Betrieb und Fußbodentemperierung stehen.
 
() Mit'm Klick: XL-Modernisierung der Wärmeverteilung im Objekt
Fonterra Reno zur Flächentemperierung bietet als Trockensystem vor allem bei der Sanierung von Wärmeverteilungen einige Vorteile. Für die Sanierung von großen Objekten hat Viega jetzt Fonterra Reno XL im Programm. Damit soll die Verlegung noch schneller erfolgen können, denn die Platten werden nicht verschraubt, sondern durch Klick-Technik verbunden.
 
() Ondol: B-K Therm kündigt neue Fußbodenheizungsgeneration an
Unter dem Namen Ondol will die B-K Therm GmbH eine neue Generation von Fußbodenheizung auf den Markt bringen.
 
() Elektrische Fussbodenheizung für Laminatböden
Das Sporthotel Krüger in Straubing hat als familienfreundliches Freizeitzentrum eine ehemalige Tennishalle zu einem kunterbunten Kinderparadies umbauen lassen. Der direkt angrenzende Gastronomiebereich mit einer Fläche von 270 m² erhielt nicht nur einen pflegeleichten und strapazierfähigen Laminatboden, sondern auch eine elektrische Fußbodenheizung von Warmup. Denn die imitierte Holzoberfläche wirkt zwar ausgesprochen echt, gegen die kühle Oberfläche hilft aber nur eine Laminatheizung.
 
() Hybride Hallenbeheizung verspricht hohe Wirtschaftlichkeit
H.Y.B.R.I.D. heißt das neueste und bislang wirtschaftlichste Wärmekonzept von Kübler. Das mehrfach für seine energiesparende Hallenheizungstechnologie ausgezeichnete Unternehmen verbindet in seinem Hybridsystem die Vorteile energiesparender Hallenheizungen, effizienzsteigernder Steuerung und Restwärmenutzung.
 
() Baubeheizung im Winter ... mit Strom, Gas oder Öl?
In früheren Jahren war die Beheizung von Winterbaustellen eine Selbstverständlichkeit - die einzusetzende Heiztechnik wurde vom Gesetzgeber im Zuge der sogenannten Winterbauförderung in manchen Perioden fast vollständig finanziert, und der Ölpreis war vernachlässigbar niedrig. In den letzten 20 Jahren hat sich die Situation grundlegend gewandelt. Winterbaubeheizung ist zu einem sichtbaren Kostenfaktor geworden.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE