Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 15.1.2010

3.600.000.000.000.000.000.000 Bytes an medialer Information konsumieren US-Bürger pro Jahr - Bürokonsum nicht eingerechnet! Diese gigantische Zahl, so berichtet das Magazin GEO in seiner Februar-Ausgabe, hat ein Forscherteam der University of California in San Diego ermittelt. Würde man das Äquivalent dieser Jahresmenge - 3,6 Zettabyte - als Text ausdrucken, könnte man die USA gut zwei Meter tief unter den Seiten begraben. Der mediale Verbrauch der Amerikaner, in Bytes gemessen, hat seit 1980 jedes Jahr um 5,4 Prozent zugenommen. Den größten Effekt hatten dabei moderne Videospiele, die viel mehr Bytes enthalten als ein gewöhnliches Fernsehbild. Große Gewinner der Medienentwicklung sind aber auch die konsumierten Wörter. Die strömen heute doppelt so zahlreich auf den Durchschnittsamerikaner ein wie vor 30 Jahren. Die tägliche gesprochene, gehörte oder gelesene Dosis liegt bei etwa 100.000 Wörtern. Zum Vergleich: Leo Tolstois Wälzer "Krieg und Frieden" enthält ungefähr 460.000 Wörter - oder 2.000.000 Bytes. Über die Informationsqualität freilich sagt die Byte-Zählerei wenig aus: Abraham Lincolns berühmte Gettysburg-Rede enthält 244 Wörter oder 1.290 Bytes - eine einzige Folge einer Fernsehserie birgt Hunderte Millionen, dieser Bauletter rund 90 KB:
 

()  Energiespar-Handbuch kostenlos von KLB
Die Anforderungen zur  Energieeinsparungsind bei der Konzeption von Wohngebäuden mit der Einführung der EnEV 2009 erneut deutlich gestiegen. Architekten und Planer, aber auch energiebewusste Bauherren, sehen sich einem umfangreichen Regelwerk sowie einer Fülle von neuen Richtlinien und Informationen gegenüber, die es im Sinne des Gesetzgebers umzusetzen gilt. Hilfestellung in diesem Zusammenhang will das neue KLB-Energiespar-Handbuch leisten.
 
() Z-Stein von JASTO versetzt Stoßfuge
Mit dem zur Deubau vorgestellten Z-Stein schlägt Jasto hinsichtlich der Stoßfuge einen völlig neuen Weg ein. Mit einer außergewöhnlichen Steingeometrie wird der direkte Wärmedurchgang verhindert: Die Fuge wird halbiert und dann versetzt angeordnet. Mauerwerk aus Z-Steinen bringt es auf eine Wärmeleitzahl von 0,07 W/mK. Bei einer Wanddicke von 36,5 cm wird ein U-Wert von 0,18 W/m²K erreicht.
 
() Dämmstein und weißer Dünnbettmörtel neu von Porit
Die Cirkel GmbH & Co. KG ist als konzernunabhängiger, mittelständischer Hersteller mit den Produktmarken Porit Porenbeton, KS-Original und Circosicht der älteste und einer der größten Anbieter von weißen Baustoffen in Nordrhein-Westfalen. Als einer der größten Baustoffhersteller in NRW produziert Cirkel alle Produkte an seinem Standort Haltern am See.
 
() Unipor W08 Novatherm: ein neuer ungefüllter Wärmedämm-Ziegel
U.a. einen neuen Ziegel für den Eigenheimbau präsentierte die Unipor-Ziegel-Gruppe auf der Deubau mit dem "Unipor W08 Novatherm". Mit einem Wärmeleitwert von 0,08 W/mK ermöglicht er die Errichtung monolithischer Außenwände, die für den Einsatz in staatlich geförderten KfW-Effizienzhäusern geeignet sind - und zwar ohne Zusatzdämmung.
 
() Krise im Wohnungsbau trifft Unipor
Im abgelaufenen Jahr hat die Unipor-Ziegel-Gruppe (München) einen deutlichen Absatz- und Umsatzrückgang verzeichnet. Das gab der mittelständisch geprägte Unternehmens-Verbund jetzt auf der Deubau in Essen bekannt. Der Absatz an Mauerziegeln ist demnach von 724 Mio. auf 668 Mio. Normalformat-Einheiten (NF) zurückgegangen. Im gleichen Zeitraum ist der Gesamtumsatz auf 87,8 Millionen Euro (-6,8%) gefallen.
 
() Ytong, Vaillant und Dekra kooperieren in Sachen "Energiewerthaus"
Ytong bzw. Xella, Vaillant und Dekra engagieren sich ab sofort gemeinsam für ein nachhaltiges und hochwertiges Hauskonzept - nämlich Xellas Energiewerthaus: Die Gebäudehülle wird aus Ytong-Porenbeton errichtet; und Vaillant sorgt mit Technologien auf Basis regenerativer Energien für die umweltfreundliche und ressourcenschonende Beheizung des Gebäudes. Neu gebaute Energiewerthäuser werden wiederum durch Dekra Sachverständige geprüft und zertifiziert.
 
() Ytong Silka Architektenpreis 2009 "Klima-Architektur" verliehen
In einer Feierstunde wurden die Sieger des Ytong Silka Architektenpreises 2009 am 14.1. während der Deubau in Essen ausgezeichnet. Der Referenzwettbewerb wurde erstmals von Xella Deutschland unter dem Titel "Klima-Architektur" ausgelobt und mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.
 
() Innovationspreis Wärmepumpe 2009 hat 10 Gewinner
Die RWE Vertrieb AG hat am 12.1. im Rahmen der Deubau den "RWE-Innovationspreis Wärmepumpe 2009" verliehen. Insgesamt wurden zehn Preise in drei Kategorien im Gesamtwert von mehr als 100.000 Euro vergeben.

  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE