Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 20.5.2010

Aus Anlass der aktuellen Diskussion über die mögliche ägyptische Forderung einer Rückgabe der Nofretete-Büste hat Kulturstaatsminister Bernd Neumann am Mittwoch nochmals nachdrücklich klargestellt: "Die Büste der Nofretete bleibt in Berlin!"

Bernd Neumann, der zugleich Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Preußischer Kulturbesitz ist, betonte: "Die Büste der Nofretete wurde im Jahre 1913 im Rahmen einer Fundteilung rechtmäßig durch die Deutsche Orientgesellschaft und später durch den preußischen Staat erworben. Dies ist mit Dokumenten zweifelsfrei belegt. Rechtsansprüche Ägyptens auf Rückgabe der Nofretete entbehren daher jeder Grundlage. Als Glanzstück der ägyptischen Sammlung im Neuen Museum ist Nofretete heute die beste und schönste Botschafterin ägyptischer Kunst und Kultur in Deutschland. Und sie genießt größtmögliche konservatorische Fürsorge, was aufgrund ihres fragilen Zustands auch notwendig ist."

Verfahren und Ablauf der Fundteilung im Jahre 1913 wurden von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz bereits mehrfach detailliert geschildert und belegt. Damals war vereinbart worden, dass das deutsche Archäologenteam den Fund in zwei Teile teilt und der ägyptische Antikendienst als Vertreter der ägyptischen Regierung einen Teil davon auswählt. Durch die ägyptische Auswahlentscheidung wurde der Teil mit der farbig gefassten Büste der Nofretete der deutschen Seite zugesprochen. Ein ägyptisches Ausleihersuchen aus dem Jahre 2007 hatte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mit Hinweis auf die vom Rathgen-Forschungslabor belegte Fragilität der Büste abgelehnt. Auch Kulturstaatsminister Neumann hatte die Haltung der Stiftung unterstützt. Aufgrund ihres konservatorischen Zustands gilt die Nofretete als nicht transportfähig. ... Das gilt ja für Baustoffe, wenn sie einmal verbaut sind, natürlich ebenfalls - aber wir haben auch heute zwei Ausnahmen im Bauletter:

()  Reversible Systemtrennwand in Nurglas-Bauweise
Kommunikation fördern und Konzentration ermöglichen - dafür wurde die ständerlose Nurglas-Konstruktion fecoplan von der Karlsruher feco Innenausbausysteme GmbH entwickelt. Mit der auf 35 mm verjüngten Wandstärke der Systemtrennwand werden verglaste Wände zu einem verbindenden Element zwischen Räumen und Menschen.
 
() Flächenbündige und reversible Verbindung von Trockenbauwand und Verglasung
Mit Planline hat die Rosenheimer Glastechnik GmbH (Glastec) ein Glas-Modul-System aus vorgefertigten hermetisch abgedichteten Glaselementen zur Herstellung von flächenbündigen Wandkonstruktionen in Trockenbauweise entwickelt.
 
() Spachteln von der Rolle
Bisher hat das Spachteln viel Zeit gekostet. Diese Arbeit soll jetzt schneller von der Hand gehen: Von Sto kommen neue Innenspachtel für alle Untergründe, die sich besonders rationell verarbeiten lassen - nämlich von der Rolle oder mit mit Airless-Geräten.
 
() Buchvorstellung: Lehm im Innenraum
Mit dem neuen, hochwertigen MalerPraxis Handbuch leistet Metylan als Partner des Malerhandwerks Hilfestellung bei Fragen rund um die Tapezier- und Renoviertechnik. Die Neuauflage des Profi Guides enthält alle wichtigen Informationen, die Fachleute brauchen, um erfolgreiche und reklamationsfreie Ergebnisse zu erzielen.
 
() MalerPraxis Handbuch: Malerarbeiten und Tapezieren auf 146 Seiten
Mit dem neuen, hochwertigen MalerPraxis Handbuch leistet Metylan als Partner des Malerhandwerks Hilfestellung bei Fragen rund um die Tapezier- und Renoviertechnik. Die Neuauflage des Profi Guides enthält alle wichtigen Informationen, die Fachleute brauchen, um erfolgreiche und reklamationsfreie Ergebnisse zu erzielen.
 
() Neue hoch reinigungsfähige Farbe: hell, matt, diffusionsoffen
Mit Premium Clean brachte Caparol zur "Farbe - Ausbau und Fassade 2010" eine neuartige, matte Farbe auf den Markt, die gegen starke Verschmutzungen ausgerüstet ist. Hoch reinigungsfähige Oberflächen der Nassabriebsklasse 1 nach DIN EN 13300 waren bislang nur mit seidenglänzenden oder glänzenden Latexfarben zu erzielen, nicht aber mit matten und erst recht nicht mit diffusionsoffenen Beschichtungen.
 
() Neue antimikrobielle Innenfarbe mit Sterione Technologie
Antimikrobieller Schutz gewinnt immer mehr an Bedeutung. Bedingt durch die Globalisierung nehmen Keimdichte, Keimkonzentration und deren Vielfalt immer mehr zu. Dazu steigt auch die Konzentration multiresistenter Keime an, die sich medikamentös nur noch schwer behandeln lassen. Die Folge ist eine steigende Belastung des Immunsystems. Meffert Farbwerke AG bietet mit der Innenfarbe Sanaitec Color mit antimikrobieller Ausstattung eine Problemlösung.

 

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE