Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 27.3.2011

Bauindustrie-Broschüre "Ingenieurperspektive Klimaschutz"
Welche Berufsperspektiven und Möglichkeiten bieten sich jungen Bauingenieuren in den Bereichen Energieeffizienz und Klimaschutz? Antworten auf diese Frage finden sich in einer neuen Broschüre der Bundesfachabteilung Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie.

Consense 2011 startet mit Designer Bruce Mau und Philosoph Peter Sloterdijk
Ein hochkarätig besetzter Kongress, intensive Workshops und eine gut bestückte Fachmesse mit Ausstellern der gesamten Bau- und Immobilienwirtschaft - das verspricht die Consense in Stuttgart. Bei der vierten Auflage, vom 29.-30. Juni 2011, liegt der Fokus des Kongresses auf Nachhaltigkeit im Gebäudebestand. Das Thema soll auf verschiedenen Ebenen diskutiert werden: von der Stadtplanung über gesellschaftliche Aspekte bis hin zu konkreten Lösungsansätzen.

Wohnungs-Check: "Bei jedem 10. Wohnhaus rechnen sich Abriss und Neubau"
Mehr als jedes zehnte Wohnhaus in Deutschland ist nicht mehr wirtschaftlich zu sanieren. Ein Abriss und der anschließende Neubau kommen häufig günstiger als Umbau und Vollmodernisierung. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Studie, die die Kampagne "Impulse für den Wohnungsbau" am 23.3. in Berlin vorgestellt hat. In dem Bündnis sind Verbände der Bau- und Immobilienbranche sowie die IG BAU und der Deutsche Mieterbund zusammengeschlossen.

Die europäische Teppich-Industrie schlägt Alarm
Die dramatische Entwicklung der Rohstoffpreise hat in der gesamten europäischen Textilindustrie und dabei im Speziellen in der Teppich-Industrie zu einem starken Anstieg der Produktionskosten geführt - das teilte der Verband der Deutschen Heimtextilien-Industrie (VDHI) e.V. am 21.3. in Wuppertal mit.

Arbeitgeber legen Tarifangebot in Höhe von 1,8 Prozent vor
In der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die rund 700.000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe haben die Arbeitgeber am 24.3. in Berlin ein Angebot vorgelegt. Demnach sollen die Entgelte um 1,8 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten erhöht werden

Januar 2011: Aufträge im Bauhauptgewerbe real +8,6% zum Vorjahr
Im Januar 2011 sind die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe (Betriebe von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen) im Vergleich zum Januar 2010 preisbereinigt um 8,6% gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitgeteilt hat, nahm die Baunachfrage im Hochbau um 21,2% zu, im Tiefbau dagegen um 4,5% ab.

Deutscher Fassadenpreis 2011 für VHF verliehen
Der Deutsche Fassadenpreis 2011 für VHF wurde an Manuel Herz Architekten Köln/Basel für das neue Jüdische Gemeindezentrum in Mainz verliehen (siehe Google-Maps und/oder Bing-Vogelperspektive mit eventuell noch einer alten Luftaufnahme). Synagoge und Gemeindezentrum wurden mit einer Keramikfassade bekleidet, die mit gegeneinander verlegten und versetzten Keramikelementen eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten war und in dieser Art nur als VHF ausgebildet werden konnte. Die unabhängige Jury überzeugte das starke, symbolhafte Gesamtkonzept, das dem Anspruch der Bauaufgabe in besonderer Weise gerecht werde.

Deutscher Naturstein-Preis 2011 entschieden
Der Architekt Max Dudler erhält für den Neubau des Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrums der Humboldt-Universität (siehe Google-Maps) den Deutschen Naturstein-Preis 2011 vom Deutschen Naturwerkstein-Verband.

Verwandlung und Neuauflage: Deutschlands hässlichstes Bad
Im Frühsommer 2010 hatte die Qualitätsinitiative "Deutsche Fliese“ unter Beteiligung des Fachverbands Fliesen und Naturstein mit ihrem bundesweit ausgelobten Wettbewerb „Deutschlands hässlichstes Bad“ das Thema Badsanierung ins öffentliche Bewusstsein gerückt: Mehr als 290 Teilnehmer haben ihre „hässlichen Bäder“ in die Gewinnspielgalerie eingestellt, unter denen mehr als 5000 „Voter“ den Gewinner ausgewählt haben.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE