Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 28.3.2011

Lieber ein Mikro-KWK im Keller, als ein AKW vor der Haustür

Den heutigen Bauletter möchte ich mit einer kurzen Randgeschichte von der ISH beginnen: Vaillant hatte im Vorfeld der ISH zimmergroße Plakate herstellen und rund um das Messegelände aufhängen lassen. Darauf soll gestanden haben (selber habe ich die Plakate nicht gesehen): "Lieber ein Mikro-KWK im Keller, als ein AKW vor der Haustür." ... Und dann bebte am 11. März in Japan die Erde, gefolgt von einem Tsunami und der Eskalation im Atomkraftwerk von Fukushima am 12. und 13. März. ... Als dann am 15. März die ISH begann, waren die Großplakate ohne viel Aufhebens verschwunden - wie ich finde, eine respektvolle und respektable Entscheidung von dem Remscheider Unternehmen, auch wenn an der Message weiterhin etwas dran ist....

Passend zur einleitenden Geschichte gibt es heute einen Mikro-KWK-Bauletter. Achten Sie dabei mal auf das Verhältnis zwischen thermischer und elektrischer Leistung bei den verschiedenen Geräten, denn Strom fällt bekanntermaßen nur dann an, wenn auch Wärme erzeugt wird. Es macht wiederum keinen Sinn, Strom herzustellen, wenn die Bude warm und die Wärmespeicher voll sind. Also erscheint mir ein Verhältnis von 3:1 thermischer zu elektrischer Leistung günstiger als beispielsweise 6:1. Denn eine 3:1-KWK-Anlage würde zur Deckung des Wärmebedarfs länger laufen als ein 6:1-System und könnte so mehr selbst zu nutzenden oder einzuspeisenden Strom erzeugen - was allerdings wiederum nur dann Sinn macht, wenn die Wärmeerzeugung vergleichbar effizient ist!
 

  Vitotwin 300-W - 6:1-Mikro-KWK von Viessmann
Mit dem Vitotwin 300-W bietet Viessmann ein kompaktes erdgasbetriebenes Mikro-KWK-System, das die KWK-Technologie auch in Ein- und Zweifamilienhäusern nutzbar macht. Die Wärmeleistung wird von Viessmann mit 6 kWth und die elektrische Leistung mit 1 kWel angegeben. Der Gesamtwirkungsgrad des Vitotwin 300-W soll 96%(Brennwert, Hs) erreichen.

  "Service-Wunder" für BHKW-Nutzer bei Vaillant
Vaillant hat auf der ISH seine neue Dienstleistung ecoPOWER Service-Wunder vorgestellt. Käufer eines ecoPOWER BHKW jeder Leistungsklasse können alle Genehmigungen, Anmeldungen, Zulassungen und jährlich neu erforderlichen Anträge rund um die Inbetriebnahme und den Betrieb ihres Vaillant BHKW über das ecoPOWER Service-Wunder abwickeln lassen.

  ecoPOWER 1.0 - 2,5:1-Mikro-KWK von Vaillant
Schon seit über zehn Jahren bietet Vaillant mit der ecoPOWER Serie hoch effiziente Mini-Blockheizkraftwerke für große Privathäuser und gewerbliche bzw. kommunale Gebäude an. Mit ecoPOWER 1.0 stellt Vaillant dem Markt nun auch eine Lösung für kleine Wohngebäude zur Verfügung. Bei 1 kW elektrischer Leistung werden lediglich 2,5 kW thermische Energie produziert.

  Neue Dachs-Generation - 6:1-Mikro-KWK von SenerTec
SenerTec präsentierte auf der ISH mit dem Dachs Stirling SE ein neues Stirling-Gerät für den Bedarf von Ein- und Zweifamilienhäusern. Die neue Mikro-KWK-Anlage mit integriertem Pufferspeicher soll im Herbst 2011 auf den Markt kommen.

  EcoGen WGS - 5:1-Mikro-KWK von Brötje
Auf der ISH 2011 hat Brötje den EcoGen WGS 20.1 vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen Gas-Brennwertkessel mit integriertem Stirlingmotor zur Wärme- und Stromerzeugung, der nach erfolgreichem Abschluss des Feldtestes in den Markt gehen soll. Diese Mikro-KWK-Anlage ist aufgrund seiner Leistungsdaten speziell für den Einsatz in Einfamilienhäusern gedacht.

  De Dietrich Remeha bezuschusst 200 5:1-Mikro-KWK-Pakete
Mit dem Remeha eVita führte die De Dietrich Remeha GmbH schon 2010 einen neuartigen Gas-Brennwertkessel mit integriertem Stirlingmotor zur Wärme- und Stromerzeugung in den Markt ein. Ab dem 1. Mai 2011 fördert nun die De Dietrich Remeha GmbH die ersten 200 eVita Mikro-KWK-Pakete mit einem Zuschuss von 600 Euro für den Endverbraucher.

  E.ON bezuschußt Mikro-KWK-Anlagen von vier Herstellern
Mit der neuen Generation von Heizungsanlagen kommt Spannung auf im Keller: besonders dann, wenn Heizungen auf Basis der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) neben Raumwärme und Warmwasser auch Strom erzeugen. Dank Mikro- KWK-Heizgeräten ist inzwischen nämlich eine passende Technologie für Ein- und Zweifamilienhäuser verfügbar, die E.ON ab dem 1. Juni 2011 mit einmalig 1.000 Euro bezuschusst.

  ASUE: Förderstopp bremst Mini-BHKWs aus
Nach dem Abbruch des Mini-KWK-Förderprogramms 2010 ist der Absatz Strom erzeugender Heizungen deutlich zurückgegangen - das geht aus einer aktuellen Herstellerbefragung der ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. und vorläufigen Zahlen vom Öko-Institut/Energie & Management hervor.

  Mikro-KWK mit Heizölantrieb
Im Projekt zur Entwicklung einer mit Heizöl betriebenen Mikro-KWK-Anlage ist ein erstes Etappenziel, die Konstruktion eines Prototypen, erreicht. Eine zentrale Voraussetzung hierfür war die Entwicklung eines modulierenden Ölbrenners sehr kleiner Leistung.

  IWO mit neuem Namen: Institut für Wärme und Oeltechnik e.V.
Wie bereits im letzten Jahr angekündigt, erhält das Institut für wirtschaftliche Oelheizung e.V. (IWO) 27 Jahre nach seiner Gründung einen neuen Namen. Ab dem 15. März 2011 bedeutet die Kurzform IWO: Institut für Wärme und Oeltechnik. Mit dieser Bezeichnung soll das aktuelle Aktionsfeld von IWO zutreffender beschrieben. Der Öffentlichkeit präsentierte sich das Institut unter dem neuen Namen und in neuer Optik erstmals auf der ISH.

  

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE