Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 11.4.2011

AIT und Sto-Stiftung fördern begabte Studenten der Innenarchitektur
AIT und Sto-Stiftung wollen begabte Innenarchitekturstudenten für 12 Monate mit dem AIT-Stipendium fördern. Ermöglicht wird diese europaweite Initiative durch die finanzielle Unterstützung der Sto-Stiftung.

Wohlfühlzentrum Bad ... mit naturgeölten Holzböden
Ein Bad ist viel mehr als nur ein "Waschplatz“: Es ist für zahlreiche Menschen das häusliche Zentrum für Ruhe und Entspannung: Bei einem duftenden Wannenbad wird entspannt, unter einer geräumigen Dusche regeneriert. Und dieses Wohlfühlempfinden will ein samtiger Naturholzboden noch steigern, indem er Fußwärme spendet und dem Auge schmeichelt.

Aktuelle Trends im Bad
Ob es wohl an dem allgemeinen Wunsch nach einer unschuldigen, reinen Umwelt liegt? Weiß - schon immer der Deutschen Lieblingsfarbe im Bad - erfährt in diesem Jahr ein weiteres Upgrade und setzt inmitten eher bräunlich changierender Sahara-, Schilf-, Mocca- und Cappucino-Töne glänzende Akzente. Das Weiß, mal in Pianolack auf Schränken zu bewundern, mal auf die Rückseite von Glasfronten lackiert oder an Waschplätzen in der geschmeidigen Nuance "Silk" vertreten, fand sich anlässlich der ISH fast überall dort, wo es um die Präsentation der Neuheiten ging.

Positionspapier der Sanitärbranche zum demografischen Wandel
"In der Diskussion über Struktur und Folgen des demografischen Wandels spielt das altersgerechte Wohnen eine wesentliche und weiter wachsende Rolle.... Speziell im Badbereich mit seiner anerkannt hohen Relevanz für Funktion, Hygiene und Wohlbefinden der Menschen gibt es nach wie vor ein umfassendes Verbesserungspotenzial." Diese Aussagen finden sich in der Präambel eines neuen Positionspapiers zum Themenkomplex "Demografischer Wandel - Altersgerechte Wohnungen - Barrierefreie bzw. -reduzierte Bäder", das die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft auf der ISH erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt hat.

Sanitärbranche meldet "unerwartete Umsatzdynamik"
Auf eine "unerwartet positive Geschäftsentwicklung" kann die Sanitärbranche für 2010 verweisen. Gleichzeitig ist sie mit "nüchternem Optimismus" in das laufende Jahr gestartet. Wie die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) aus Anlass der "ISH 2011" meldete, kommt das Wachstum sowohl aus dem In- als auch Ausland. Allerdings seien die weiteren Marktperspektiven nicht frei von Risiken, so dass die Kontinuität des Aufschwungs keineswegs als gesichert gelten könne.

ifo Langfristprognose: Steigende Wohnungsbaunachfrage stimuliert Bauvolumen
Dank einer steigenden Wohnungsbaunachfrage wird die Bautätigkeit in Deutschland in den Jahren 2011 bis 2020 moderat zunehmen. 2020 dürfte das Bauvolumen einen Umfang von rund 254 (2010: 244) Mrd. Euro (in Preisen von 2000) erreichen. Für die kommende Dekade ergibt sich damit ein durchschnittliches jährliches Wachstum von knapp 0,5 Prozent. Dies ist eines der Hauptergebnisse der aktuellen ifo Bauvorausschätzung.

Erneuerbare Energien deckten 2010 rund 17% des deutschen Stromverbrauchs
Erneuerbare Energien hatten in Deutschland 2010 einen Anteil von 16,9% am Bruttostromverbrauch. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitgeteilt hat, ist dieser Anteil seit 1990 um mehr als das Vierfache gestiegen. Der Anteil von Kernenergie am Bruttostromverbrauch lag im Jahr 2010 bei 23,3%.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE