Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 3.5.2011

Warum Deutschland ein Schulden-Tsunami droht

Prof. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung, hat aktuell (zum 9. Mai 2011, 19.30 Uhr) zu einem Vortrag mit Diskussion zum Thema Euro-Krise nach Berlin in die Humboldt-Universität eingeladen. Bemerkenswert finde/fand ich den Teaser-(Neugierig-Machungs-)Text der Einladung:

"Noch sonnt sich Deutschland im Aufschwung, doch rund um den Euro baut sich bereits ein gigantischer Schulden-Tsunami auf. Die GIPS-Staaten Griechenland, Irland, Portugal und z.T. auch Spanien können nicht nur ihre eigenen Anleihen nicht mehr refinanzieren, auch ihre Rechnungen im Außenhandel werden mittlerweile von den europäischen Zentralbanken übernommen und gestundet (sog. Target2-Forderungen). Über Jahre haben die südeuropäischen Staaten über ihre Verhältnisse gelebt, nun werden sie weiter mit Milliarden subventioniert. Die Zeitbombe der anschwellenden Haftungssummen von mittlerweile bereits 1.500 Milliarden Euro tickt. Allein auf Deutschland entfallen knapp 400 Milliarden Euro. Tendenz steigend.

Längst hat auch der Deutsche Bundestag die Brisanz des europäischen Rettungsschirms ESM erkannt und pocht auf sein Budgetrecht. Immer mehr Abgeordnete kündigen an, dass sie den zusätzlichen Haftungsrisiken nicht zustimmen werden. Die Gesetze zur Einführung des ESM sollen im Sommer durch den Bundestag gebracht werden." ... soweit der Teaser-Text der Einladung.

Damit Sie und alle Beteiligten dabei einen kühlen Kopf behalten können, haben wir heute einige passende Kühldecken-Beiträge im Programm:
  

  RLT-Gebäudetechnik-Multitalent von Hadi Teherani und Trox
Design trifft auf Raumlufttechnik (RLT) - so lässt sich das neue Multifunktions-RLT-Element aus dem Hause Trox treffend beschreiben. Gemeinsam mit dem bekannten Architekten und Designer Hadi Teherani hat das Unternehmen vom Niederrhein diesen neuartigen Deckeninduktionsdurchlass entwickelt und ihn auf der ISH 2011 präsentiert.

  Neues Zehnder Heiz- und Kühldecken-Komplettsystem
Mit einem neuen Heiz- und Kühldecken-Komplettsystem hat Zehnder auf der ISH in Frankfurt eine kundenfreundliche Komplettlösung zur Beheizung- und Kühlung von Wirtschafts- und Gewerbebauten vorgestellt. In verschiedenen Varianten kann damit eine vollständige abgehängte Heiz- und Kühldecke direkt bei Zehnder in Auftrag gegeben werden. Der Service umfasst dabei nicht nur Beratung und Planung, sondern auch die komplette Montage und die Betreuung des Projekts bis hin zur endgültigen technischen Abnahme.

  Neues Gips Panel von Uponor für die Flächentemperierung
Das neue Uponor Gips Panel, das zunächst in Österreich Premiere feiern wird, vereint die Verarbeitungsvorzüge einer Gipskartonplatte mit den Vorteilen einer Flächenheizung und -kühlung. In Trockenbauweise direkt an Wand und Decke montiert, sollte sich die Bauzeit gegenüber herkömmlichen Systemen deutlich reduzieren lassen.

  Neue Akustikheiz-/-kühldecke von Rehau
Die neue Rehau Akustikheiz-/-kühldecke in Trockenbauweise ist durch die nahezu schmutzfreie Installation der Deckenelemente sowohl für den Neubau als auch die Sanierung geeignet. Sie erfüllt ebenso wie die bekannte Strahlungsheiz-/-kühldecke die funktionale Aufgabe der Raumtemperierung gemäß dem Strahlungsprinzip und beeinflusst zusätzlich die Raumakustik. Akustikdecken finden vorrangig in Büro- und Verwaltungsgebäuden ihre Anwendung. Bei Bedarf können sie aber ebenso im privaten Wohnungsbau eingesetzt werden.

  aquatherm-climasystem wird zum Design-Klimasystem h2c
Unter dem Namen "h2c Aluframe.Climasystem" wird das aquatherm-climasystem zum Designelement. Dazu hat die HJE Systembau Eickhoff GmbH & Co. KG gemeinsam mit Aquatherm ein individuell gestaltbares Klimasystem entwickelt, das mehr kann, als Räume zu wärmen und zu kühlen. (Da es für diesem Text recht viele gute Bilder gab, haben wir daraus testweise mal einen automatisch vertonten Video-Clip erstellt: http://bit.ly/jmH6kO.)

  Schlüter mit dem Keramik-Klimaboden Partner von "Energiesparen mit Keramik"
Das Konzept "Energiesparen mit Keramik", entwickelt vom Geschäftsführer der Europäischen Union der Fliesenfachverbände (EUF), Werner Altmayer, versammelt namhafte europäische Händler, Hersteller und Fliesenleger und ihre Verbände sowie Systempartner aus der Industrie, um Lösungen für ein gesundes Wohnen und Energiesparen mit Keramik-Belägen zu fördern. U.a. Schlüter-Systems ist mit dem Keramik-Klimaboden Schlüter-Bekotec-Therm, den das Unternehmen auf der ISH vorgestellt hat, aktiver Partner der Initiative.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE