Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 4.9.2011

Nur jeder Dritte geht es nach dem Urlaub zu Hause langsam an

Eben lag man noch eingecremt am Strand, jetzt sitzt man schon wieder am Schreibtisch im Büro und hackt auf die Tastatur im ewig gleichen Trott. Im Nachhinein war der Urlaub immer zu kurz, hat man sich nicht so erholt, wie man es vorhatte. Telefonate, Termine und unerledigte Post - nach dem Urlaub landen viele schnell wieder auf dem Boden des Alltags und fühlen sich reif für die Insel. Nach einer aktuellen Umfrage der Techniker Krankenkasse (TK) nimmt sich nur etwa jeder Dritte einige Tage nach der Reise bewusst zu Hause Zeit, bevor er sich wieder in den Alltagstrubel stürzt.

Damit man nach der Auszeit nicht gleich wieder urlaubsreif ist, empfiehlt die TK, nach dem Urlaub keinen Kaltstart hinzulegen. Es ist besser, man nimmt sich noch ein, zwei Tage Zeit und bummelt langsam in den Alltag hinein, als sich sofort - womöglich direkt vom Flughafen aus - in die Arbeit zu stürzen. ...

Und/oder wenn es einem gelingt, seine positive Wahrnehmung der Umgebung und der Menschen vom Urlaubsort in den Alltag mitzunehmen, kann auch im gewohnten Umfeld ein gewisses Urlaubsfeeling aufkommen. Am besten einfach mal so tun, als ob man den Heimatort als aufgeschlossener Tourist wahrnimmt. Und plötzlich stellt man fest: Auch hier gibt es schöne Landschaften und freundliche Menschen - hier an der Weinstraße sowieso!! ... Aber vermutlich erreichen Sie diese Weisheiten doch schon wieder an Ihrem Arbeitsplatz, darum sollte die Woche zumindest farbig beginnen:
  

Neue Farben-App von SIGMA Coatings 
Mit einer iPhone-Applikation (App) bietet SIGMA Coatings Planern und Fachhandwerkern ein moderne Werkzeug für die Kundenberatung.

Neues Lieferprogramm "Innen- und Fassadenfarben" von Brillux auf 48 Seiten 
Für die Gestaltung von Innen- und Fassadenflächen bietet Brillux ein umfassendes Sortiment, welches im neuen Lieferprogramm Innen- und Fassadenfarben präsentiert wird. Auf 48 Seiten sind die wesentlichen Eigenschaften, Verbrauchsangaben und Verpackungsgrößen aller Artikel zusammengefasst.

Brillux stellt verschleißfeste Wandbeschichtung für Krankenhäuser um 
Wenn es darum geht, den hohen Materialanfor­derungen speziell im Krankenhaus und Pflegedienst gerecht zu werden, grenzt sich das Repertoire möglicher Beschichtungs­materialen meist sehr ein.

NutzbarZeit-Konzept für Parkhäuser und Tiefgaragen von Disbon 
Bei Wandanstrichen in Parkhäuser und Tiefgaragen kommt es vor allem auf Langlebigkeit durch geringe Verschmutzungsneigung sowie auf hohe Helligkeit durch bessere Reflektion des vorhandenen Lichts an.

Bleitapete X-READY verspricht sicheren Strahlenschutz 
Ob in Arztpraxen, Krankenhäusern oder Laboren - wo Röntgen- und Gammastrahlen zum Einsatz kommen, muss hundertprozentiger Strahlenschutz gewährleistet sein. Die Röhr + Stolberg GmbH hat jetzt mit X-READY eine selbstklebende Bleitapete auf den Markt gebracht, mit der Trockenbauer Räume vor Strahlen schützen können.

Neue Elektrosmog schluckende(!) Kunststoffmaterialien 
Während die auf dem Markt gängigen Abschirmfolien Elektrosmog lediglich im Zaun halten und nur zurück reflektieren, haben nun Wissenschaftler Materialien entwickelt, die diese Strahlung auch schlucken - also absorbieren.

Die Neuinterpretation von Zierprofil und Rosette 
Die aktuellen Arstyl-Produkte von NMC definieren den Einsatz von Zierprofil und Rosette für die Innenraumgestaltung ziemlich neu. Mit diesem bemerkenswert flexiblen System können Raumproportionen so verbunden werden, dass der klassische Raum ein erstaunliches dreidimensionales Aussehen erhält.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE