Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 10.10.2011

Neue Baulinks-Funktionen – vorgestellt in Berlin beim Arbeitskreis Baufachpresse

Vergangene Woche war ich in Berlin - u.a. wegen der Jahrestagung des Arbeitskreises Baufachpresse, der heuer sein fünfzigjähriges Bestehen gefeiert hat - siehe auch Beitrag vom 4.10.2011. Ich wiederum habe die Gelegenheit genutzt, im Rahmen einer kleinen Pressekonferenz meinen Kollegen aus dem Arbeitskreis (Journalisten und Redakteure, Presse-Vertreter von Unternehmen sowie Mitarbeiter von Baufachpresse-Agenturen) die neuen Baulinks-Seiten und -Möglichkeiten vorzustellen. (Pressetext und Bilder sind über die PR-Agentur dako pr online verfügbar.)


3D-bebrillte Kollegen bei der Baulinks-Pressekonferenz
(Foto: Sven-Erik Tornow. fluestertuete.de, vergrößern)

Begonnen hat die Baulinks-Pressekonferenz mit einigen 3D-Bildern und Bilderwolken (siehe auch baulinks.de/3d) - verbunden mit der Aufforderung an die Baustoffhersteller und Bauindustrie, Pressemitteilungen mit gutem, aussagekräftigem und hochauflösendem Bildmaterial auszustatten ... also mehr als nur mit einem Foto von der Verpackung.

Wie Sie vielleicht schon festgestellt haben, wurden neben der Optik viele technische Details in Baulinks geändert und nützliche Funktionen erweitert bzw. neu eingeführt, die ich in diesem und den folgenden Bauletter-Editorials kurz vorstellen möchte:

U.a. können sich Besucher jetzt einloggen - nachdem sie sich zuvor registriert haben (siehe baulinks.de/register.php: Einloggen kann man sich dann rechts oben auf jeder Baulinks-Seite über den entsprechenden Button). Eingeloggten Lesern wird u.a. das Versenden von Nachrichten an Unternehmen erheblich erleichtert, indem das E-Mail-Formular mit ihren Adressdaten vorausgefüllt wird - ein Wunsch, den viele Leser in der Vergangenheit geäußert hatten. Damit das aber nun funktioniert, muß man zunächst über myBaulinks (der Button erscheint, wenn man eingeloggt ist) unter AdressDaten einmal die eigene Adresse angeben. Langjährige Baulinks-Nutzer, die bereits mehrfach Unterlagen über Baulinks angefordert haben, werden bemerkt haben, dass wir mit diesen Daten nicht hausieren gehen - und das wird auch so bleiben. ... Dumm nur, dass wir heute kaum Beiträge haben, an denen man diese neue Funktion ausprobieren könnte:
  

Wettbewerbseröffnung Schindler Award 2012 
Einer der führenden Architekturwettbewerbe Europas, der Schindler Award, nimmt ab sofort Anmeldungen für den Wettbewerb 2012 entgegen. Teilnehmen können Architekturstudenten und -hochschulen aus ganz Europa. Es gilt, das Leitmotiv „Access for all“ in der Planung umzusetzen.

Velux Architekten-Wettbewerb 2012 unter dem Motto "Tageslicht + Raumwandel" 
Mit einer Kombination aus Tageslichtnutzung und natürlicher Belüftung können Architekten den Raumkomfort bei Neubauten und der Modernisierungen nachhaltig steigern. Um diesen Ansatz zu fördern und den Planern neue Impulse für den kreativen Einsatz von Licht und Luft zu geben, ruft Velux bereits zum siebten Architekten-Wettbewerb auf.

Saint-Gobain Weber-Webkongress: "Architekten und WDVS – eine Hassliebe?" 
Wärmedämm-Verbundsysteme werden derzeit unter Architekten leidenschaftlich diskutiert und vielfach auch kritisiert. Der Baustoffhersteller Saint-Gobain Weber greift diese Diskussion auf und lädt vom 7. bis 11. November zu einem Architekten-Webkongress ein.

Einsparpotential bei Pumpen entspricht der Leistung von zwei Kernkraftwerken 
Die Energiewende ist beschlossen. Der Rückhalt für diese Entscheidung ist in der Politik wie bei den Bürgern bemerkenswert groß. Lebhaft diskutiert werden die forcierte Nutzung erneuerbarer Energien, der Neubau von Kohle- und Gaskraftwerken und auch der Netzausbau zum Verteilen der elektrischen Energie. Etwas in den Hintergrund gerät dabei, dass nicht benötigte Energie die ökologisch wie ökonomisch beste Lösung ist.

VDI-Expertenforum: "Photovoltaik und Brandschutz - Ein schwelender Konflikt?" 
Das VDI-Expertenforum am 17. November 2011 im Maritim-Hotel in Düsseldorf-AirportCity richtet sich an alle, die Photovoltaikanlagen oder die damit verbundene Gebäudetechnik planen, montieren oder herstellen sowie an Brandschutzexperten.

DGNB-Handbuch für Neubau-Wohngebäude jetzt erhältlich 
Gemeinsam mit Vertretern der Wohnungswirtschaft, mit Architekten, Projektentwicklern, Industrieunternehmen und vielen anderen Experten der Bau- und Immobilienbranche hat die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) das Zertifizierungssystem für Wohngebäude erarbeitet. Nun hat sie dazu ein Handbuch veröffentlicht.

Marktstudie zu Entwicklungen und Trends der Facility-Management-Branche 
Drees & Sommer hat in einer Marktstudie die aktuelle Situation der Facility-Management-Branche unter die Lupe genommen. 110 Dienstleister, Auftraggeber und Berater der Facility-Management-Branche sowie FM-Abteilungen großer Unternehmen haben an der Umfrage teilgenommen. Untersucht wurde unter anderem, welche Faktoren den Markt beherrschen, welche Verbände die Branche dominieren und wie die Theorien des Facility Managements praxisnah umgesetzt werden können.

Dorma erzielt Umsatzrekord 
Die Dorma Gruppe hat Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert. Im Geschäftsjahr 2010/11 (30.06.) wuchs der konsolidierte Nettoumsatz des Unternehmens laut eigenen Angaben um 10,3% auf den Rekordwert von 944,4 Mio. Euro. Bereinigt um Akquisitions- und Währungseffekte sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 6,5% gestiegen. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) betrug im Berichtsjahr 56,6 Mio. Euro und liegt um 5,4% höher als im Vorjahr.
  

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE