Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 11.11.2011

mehr als 300 Milliarden Euro …

In Italien werden bis Ende 2012(!) Anleihen unterschiedlichster Laufzeiten mit einem Gesamtvolumen von mehr als 300 Milliarden Euro fällig. Das ist ungefähr soviel wie, die obersten deutschen Parlamentarier insgesamt im kommenden Jahr auf Bundesebene ausgeben wollen: Der Haushaltsausschuss hat am frühen Freitagmorgen gegen 3.00 Uhr nach rund zehnstündiger Beratung in der so genannten Bereinigungssitzung ein Ausgabenvolumen von 306,2 Milliarden Euro beschlossen. Für den Gesetzentwurf der Bundesregierung zum Haushalt 2012 (17/6600) stimmten in der durch den Haushaltsausschuss geänderten Fassung die Koalitionsfraktionen von CDU/CSU und FDP; die drei Oppositionsfraktionen SPD, Linksfraktion und Bündnis 90/Die Grünen lehnten ihn ab. Damit erhöhten die Abgeordneten die Ausgaben gegenüber dem Regierungsentwurf um 200 Millionen Euro. In diesem Jahr sollen die Gesamtausgaben des Bundes 305,8 Milliarden Euro betragen.

Demgegenüber konnte der Ausschuss die für 2012 von der Regierung geplante Neuverschuldung reduzieren. Diese soll im kommenden Jahr 26,1 Milliarden Euro betragen. Im Entwurf waren noch 27,2 Milliarden Euro vorgesehen. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass die tatsächliche Nettokreditaufnahme in diesem Jahr geringer ausfallen wird. Nach der Schuldenbremse wäre 2012 eine maximal zulässige Nettokreditaufnahme von 40,49 Milliarden Euro möglich.

Für Investitionen hat der Ausschuss im kommenden Jahr 26,86 Milliarden Euro bereitgestellt. Das sind 464 Millionen Euro mehr als im Regierungsentwurf (26,39 Milliarden Euro) vorgesehen. Die Einnahmen aus Steuern sollen 2012 insgesamt 249,19 Milliarden Euro betragen. Das sind 1,84 Milliarden Euro mehr als die Regierung vorgesehen hatte. Die Höhe der eingeplanten Steuereinnahmen beruht auf der jüngsten Steuerschätzung. ... Hoffen wir mal, dass die Rechnung einigermaßen aufgeht, so wie die mit unseren heutigen Bauletter/Baulinks-Beiträgen:

  

Kostengünstige Wartung und Spülung von Schmutzwasserkanälen 
Wasser ist ein kostbares Gut und der schonende Umgang mit ihm ein Muss. Doch viele Kommunen lernen gerade auch die Kehrseite des Wassersparens ihrer Bürger kennen. Denn durch das geringere Wasseraufkommen werden Ablagerungen und Verstopfungen in Schmutzwasserkanälen immer häufiger zu einem teuren Problem.

BMU fördert energieeffiziente Abwasseranlagen mit 10 Mio. Euro 
Das Bundesumweltministerium (BMU) unterstützt im Rahmen des Förderschwerpunktes im Umweltinnovationsprogramm "Energieeffiziente Abwasseranlagen" 13 Vorhaben mit insgesamt knapp 10 Millionen Euro. Abwasseranlagen verbrauchen immerhin ein Fünftel der Energie in deutschen Städten und Gemeinden.

Pumpen-FAQ von Grundfos online 
Um kurzfristig Antworten auf viele wiederkehrende Fragen auch unabhängig von der Verfügbarkeit eines Pumpen-Beraters geben zu können, hat Grundfos auf seiner Homepage unter dem neuen Menüpunkt "FAQ" ein ganzes Bündel an Fragen und Antworten zusammengestellt.

Neuer Produktfinder von Kessel in Sachen Rückstauschutz 
Die Kessel AG hat ihr Serviceangebot im Internet ausgeweitet: Auf der neuen Staufix-Website bietet der Entwässerungsspezialist neben Informationen rund um das Thema Rückstau auch einen Produktfinder an

Neues RAL Gütezeichen "Grundstücksentwässerung" 
Das Gütezeichen "Grundstücksentwässerung" umfasst die Herstellung, den baulichen Unterhalt, die Sanierung und die Prüfung von unterirdisch eingebauten Grundstücksentwässerungsanlagen. Die Gütesicherung umfasst den Einbau, Sanierung, Prüfung, Reinigung, Dichtheitsprüfung und Inspektion von Abwasserleitungen und -kanälen, Abscheideanlagen für Fett und Leichtflüssigkeiten, Kleinkläranlagen und Abwassersammelgruben.

FHRK-Planungshilfe zu Hauseinführungskonzepten für Gebäude mit und ohne Keller 
Jedes Haus benötigt Versorgungsleitungen für Strom, Trinkwasser, Telekommunikation und eventuell für Gas- oder Fernwärme aus dem öffentlichen Netz. Die dazu erforderlichen Rohre und Kabel über handelsübliche KG-Rohre in das Gebäude zu führen, kann auf Dauer zu Problemen führen. Sicherer und Stand der Technik sind seit Jahren industriell gefertigte Mehrsparten-Hauseinführungssysteme.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE