Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 28.11.2011

Was erwartet uns in einer Welt nach 2020?

Die globale Denkfabrik für Wirtschaft und Technologie FutureWorld hat eine Reihe progressiver und provokanter Szenarien für eine Welt nach 2020 entwickelt, um wirkungsstarke Diskussionen über ihren Einfluss auf Wirtschaft, Regierung und Gesellschaft anzuregen. Wolfgang Grulke, FutureWorld-Gründer und Autor, äußerte sich dazu folgendermaßen: "Wir sehen eine Welt 'nach 2020', die mehr denn je von Konkurrenzdenken geprägt ist. Es ist eine Welt, in der Risikobereitschaft die sicherere Option ist. Inkrementalismus reicht einfach nicht mehr aus." Nur wenige Unternehmen bereiten sich offenbar auf eine radikale Zukunft vor: "Es entspricht den Tatsachen des Lebens, dass die Zukunft nie dringlich erscheint - bis sie von unerschrockenen Führungsperson dringend gemacht wird", so Grulke.

Was erwartet uns also in einer Welt nach 2020?

  • Das Ende von "Produkten" und "Herstellung": Ein Viertel der im Handel erhältlichen Produkte werden an den Einsatzorten hergestellt (3D-Druck). Ein Grossteil der teuren "Produkte" sind nun "Dienstleistungen".
      
  • Einzelhandel und professionelle Dienstleistungen wurden neu erfunden: 75% des gesamten Einzelhandels ist nun Online. Einkaufszentren gehören zum Unterhaltungsprogramm der wohlhabenden Bevölkerung. Die meisten Geschäftsprozesse werden in Echtzeit auditiert.
      
  • Digital gedopte Unternehmen: Alles was automatisierbar ist, erfolgt nun automatisch. Kundenservice wurde "outgesourct" - und zwar an diejenigen, die sich am Besten damit auskennen - die Kunden selber.
      
  • 100 ist das neue 60: Die Bio- und Nanotech-Industrien haben das Gesundheitswesen und die Prävention von Krankheiten revolutioniert. Die neue Generation, die das Lebensalter von 200 Jahren erreichen wird, wurde bereits geboren. Es ist bereits die Rede von einem Lebensalter über 500.
      
  • Die dritte Jugendrevolution: Alter und Erfahrung haben mit Macht nichts mehr gemeinsam. Jugendliche begehen die größten Verbrechen (hauptsächlich elektronischer Art), kämpfen virtuelle Kriege und verwalten die komplexesten Anlagenportefeuilles.
      
  • Jeder hat Internetzugang - und es gehört zu den Grundrechten der Menschheit: In dieser Welt des "digitalen Überflusses" gehört der Grundsatz "Haben" oder "Nichthaben" der Vergangenheit an - es gibt nur noch "Haben" und "NichtWollen".
      
  • Nichts gerät in Vergessenheit - alles kann gegoogelt werden: Unser gesamtes Berufs- und Freizeitleben ist in im Cloud-System gespeichert und jederzeit, überall und auf jedem Gerät verfügbar.
      
  • Größe ist nichts: Zugang ist alles. Sogar das kleinste Unternehmen hat im "Cloud-System" Zugriff auf nahezu unbegrenzte Rechnerleistung und ausgereifte Software-Lösungen. Die neue Konkurrenz ist der "alten" Industrie weit überlegen.
      
  • Jenseits von 'Grün': "Öko-Kriege" haben die Welt polarisiert. Nur der ehemals reiche Westen verfügt noch über eine "grüne Leidenschaft", kann sich jedoch die Konsequenzen nicht leisten. Wasser ist die neue Knappheit und die neue Chance. Die Gesetzgebung verleiht jedem Produkt einem "Wasser-Index".
      
  • "Naked Leadership": Führungspersonen haben gelernt, sich in einer allgegenwärtig einsehbaren und transparenten Welt erfolgreich zu entwickeln - jenseits des Luxus von Hierarchien und Kontrolle. Sie verstehen sowohl die Zukunft als auch die Vergangenheit. Sie bauen auf Ihren Träumen auf und inspirieren Nachfolger.

Einzelheiten dieser Szenarien und einiges mehr, sowie eine Präsentation zum Herunterladen und hunderte von "MindBullets" finden Sie unter: slideshare.net/futuresforum/beyond-2020. ... Viel realer und konkreter sind dagegen unsere heutigen Innenausbau-Beiträge:
    

Akustiksegel-System StoSilent Modular mit neuen Formaten 
Zehn neue Formate - jetzt auch mit runden Formen - ergänzen ab sofort das Repertoire des Akustiksegel-Systems StoSilent Modular. Damit ist es einfacher geworden, das passende Deckensegel für jede räumliche Gegebenheit zu finden.

Wellenförmige Metall-Lamellendecke mit wählbaren Radien neu von Lindner 
Lamellendecken bieten Planern viele Optionen, Decken in repräsentativen Räumen zu gestalten - zumal variable Lamellenabstände und flexible Höhen es erlauben, den offenen Deckenhohlraum für ergänzende Einbauten und notwendige Haustechnik zu nutzen.

Die Kunst, Kunst ins rechte Licht zu rücken 
Neben verschiedenen Kunstsammlungen bietet der Neubau des Museums Folkwang in Essen auch einige architektonische Highlights - wie z.B. eine eine 1.400 m² große Lichtdecke, die die ausgestellte Kunst ins rechte (Natur- und Kunst-)Licht rückt.

Flächenlicht "Knauf Daylight" bietet künstliches Tageslicht aus der Decke 
Mit dem neuen Flächenlicht „Knauf Daylight” lässt sich Lichttechnik anspruchsvoll umsetzen. Dank moderner LED-Lichttechnik liefert die flächenbündige Einbauleuchte wohltuendes, blendfreies Licht mit Tageslichtqualität - und das nahezu ohne Schattenbildung.

Fachlexikon "Putze und Beschichtungen" in neuem Format 
Die Fachgruppe Putz & Dekor im Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V. (VdL) hat das „Fachlexikon Putze und Beschichtungen“ neu aufgelegt. Das praktische, 12,50 Euro kostende Nachschlagewerk mit wichtigen Fachbegriffen aus der Welt der Putze, Farben und Lacke ist dabei in seinem Umfang deutlich gewachsen.

Brillantweiß: Neuer gebrauchsfertiger Flächen- und Feinspachtel von Danogips 
Um für Anstriche und Tapeten einen optimalen Untergrund auf Gipsplatten zu schaffen, ist eine professionelle Fugenverarbeitung und ein ansatzlos gespachteltes Finish unumgänglich. Genau dafür bietet sich der neue Flächen- und Feinspachtel für den Innenbereich "Dano Unitop Finish Pastös" an. Er kommt ohne zusätzliches Wasser sowie ohne Anmisch- oder Reifezeiten aus.

Airless verarbeitbar: Neue Fertigspachtelmasse von Rigips 
Die neu entwickelte Fertigspachtelmasse „ProMix Airless F“ von Rigips will nicht nur durch Verarbeitungsvorteile „glänzen“, sondern soll dank ihres hohen Weißegrads optimal geeignet sein für die weitere Oberflächengestaltung in höchster Qualität.

By the way: Hauptsaison für Laubholzeinschlag im Winter 
Alle Jahre wieder beginnt zum Jahresende die alljährliche und notwendige Holzernte in den Laubwäldern. Waldbesucher sind an abgesperrten Bereichen zur Vorsicht angehalten.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE