Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 19.3.2012

Verbrauch von Ökostrom hat sich in drei Jahren vervierfacht

Die gelieferte Menge an Ökostrom hat sich innerhalb von drei Jahren vervierfacht: wurden im Jahr 2007 noch 6,8 Terrawattstunden (TWh) an die Verbraucher geliefert, waren es 2010 nach Angaben der Bundesnetzagentur 27,3 Terrawattstunden. Im Jahr 2010 bezogen rund 3,7 Millionen Haushalten den sogenannten „grünen Strom“. Diese Zahlen gehen aus einer Antwort (17/8818) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage von Bündnis 90/Die Grünen zum Thema Verbraucherschutz bei Ökostrom-Angeboten hervor. Neben den Kunden habe sich auch die Zahl der Ökostromanbieter erhöht. Die Stiftung Warentest hat ermittelt, dass es derzeit rund 730 Stromlieferanten in Deutschland gibt, die Ökostrom anbieten. Dieser Strom stamme überwiegend aus Wasserkraftwerken, vor allem aus Skandinavien, Österreich und der Schweiz.

Die Bundesregierung räumt ein, dass der Begriff „Ökostrom“ jedoch rechtlich weder geschützt sei noch gebe es eine allgemeine rechtliche Definition. Die Kennzeichnung von Stromprodukten soll nach Ansicht der Regierung „von den Marktteilnehmern selbst geregelt werden“, heißt es in dem Papier. Die Regierung weist darauf hin, dass die Kennzeichnung von Strom durch die Änderung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) verbessert wurde, um etwa die Doppelvermarktung von Strom aus erneuerbaren Energien zu verhindern ... vom dem es noch ein bisschen mehr auch heute im Bauletter gibt:
  

Troldtekt Award öffnet sich für internationale Talente 
Architektur- und Designstudenten aus Dänemark und dem Ausland sind im Rahmen des Troldtekt Award einge­laden, kreative Ideen zu entwickeln, wie sich Troldtekt-Pro­dukte auf völlig neue Weise einsetzen lassen.

AL-KO und Emco Klima starten Kooperation für energieeffiziente Gebäudeklimatisierung 
Mit dem Ziel, energieeffiziente lüftungs- und klimatechnische Komplettsysteme in Nichtwohngebäuden zu realisieren, haben AL-KO und Emco Klima für das Vertriebsge­biet Deutschland eine Firmenkooperation im technologischen Bereich gestartet.

„Woche der Sonne“ ruft 2012 wieder zum Mitmachen auf 
Unter dem Motto „Deine Energiewende“ informiert die „Woche der Sonne“ vom 4. bis 13. Mai 2012 bundesweit über Solarenergie. Vereine, Handwerker, Schulen, Kommunen, Energieberater und Solarbegeisterte können noch bis Anfang Mai eigene Veranstaltungen online anmelden.

Solon: Garantien werden mehrheitlich übernommen 
Die neu gegründete SOLON Energy GmbH bietet den Kunden der insolventen SOLON SE an, nahezu alle Garantien auf Module fortzuführen. Besitzer von Dachanlagen sind aufgerufen, sich im Internet unter bis Ende August 2012 zu registrieren.

Absatzzahlen des Fachverbandes Wärmedämm-Verbundsysteme für 2011 positiv 
Die Bilanz des Fachverbandes Wärmedämm-Verbundsysteme (FV WDVS) für das Jahr 2011 führt die positive Entwicklung von 2010 fort: Mit einem Absatz von mehr als 37 Millionen Quadratmetern WDVS war 2011 das beste Jahr der bis dato dokumentierten Absatzzahlen des Verbandes.

Kostenlose Bauvertragsmuster von Haus & Grund und ZDB aktualisiert 
Die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund und der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) haben ihre im August 2008 erstmals gemeinsam herausgegebenen Bauvertragsmuster optimiert und anwenderfreundlicher gestaltet.

Neues RAL Gütezeichen verspricht Kundenservice im Baustoffhandel 
Im Baustoffhandel gibt es ein neues Signet, das beson­deren Kundenservice verspricht: das RAL Gütezeichen Baustoffhandel. Kunden sollen an dem Gütezeichen erkennen können, dass der Bau­stoffhändler über kompetentes Beratungspersonal verfügt, das kun­denorientiert über aktuelle Produkte informieren und beraten kann.

125 Jahre AEG ... untrennbar verbunden mit Peter Behrens 
Nur wenige Unternehmen auf der Welt können auf eine ähnlich lange Geschichte zurückblicken: Die AEG wird in diesem Jahr 125. Begonnen hatte alles 1887 - der Maschinen­bauingenieur Emil Rathenau gründete in Berlin die „Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft“, die unter dem Markenkürzel AEG weltbekannt wurde.

Deutsche Dorma-Standorte komplett auf Ökostrom umgestellt 
Mit Beginn des Jahres 2012 hat für Dorma eine neue Zeitrechnung begon­nen. Denn seit Januar werden alle 16 deutschen Unternehmensstandorte ausschließ­lich mit Ökostrom aus Wasserkraftwerken versorgt. Die Verein­barung mit dem Strom­anbieter AVU, Gevelsberg, gilt zunächst für einen Zeitraum von zwei Jahren.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE