Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 14.7.2012

“Kein Napoleon in französischen Schulen”

Da die Franzosen gerade anlässlich des Sturms auf die Bastille am 14. Juli 1789 ihren Nationalfeiertag begangen haben, erlauben Sie einen kurzen Blick nach Westen: "In der Schule habe ich nie etwas über Napoleon gehört." Bénédicte Savoy, Professorin für Kunstgeschichte an der Technischen Universität in Berlin, bietet im Interview mit P.M. HISTORY (in der August-Ausgabe) interessante Einblicke in den Umgang der Franzosen mit einem der spannendsten Kapitel ihrer Geschichte. "Auf dem Lehrplan stand Napoleon schon, aber das Thema war immer am Ende des Schuljahres vorgesehen und fiel zur Erleichterung der Lehrer dann aus." Ebenfalls bemerkenswert: "Napoleon-Jubiläen - der Jahrestag seines Sieges in Austerlitz beispielsweise - werden in Frankreich nicht gefeiert."

Die Professorin bietet auch einen Erklärungsversuch, warum "in Frankreich die Ära Napoleon gern ausgeblendet wird". Die Franzosen hätten ein ambivalentes Verhältnis zu dem Herrscher: "Den jungen Napoleon, der für die Republik gekämpft hat, mögen sie. Den Imperator, der sich selbst zum Kaiser ernannt hat, würden sie am liebsten vergessen - er passt einfach nicht zu den republikanischen Idealen von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit." ... womit allemal viele Türen aufgestoßen wurden ...

   

Brandschutztüren mit Palusol SW bestehen Akustiktests nach britischem Standard 
Palusol SW-Brandschutzplatten von BASF haben erfolgreich die Akustiktests des Forschungsinstituts Chiltern nach dem britischem Standard BS EN ISO 10140-2 bestanden. Das internationale Institut aus Berkshire, Vereinigtes König­reich, testete Türen mit 30 und 60 Minuten Brandwiderstand, die mit Palusol SW gefertigt waren.

Schallschutzschiebetür von Lindner mit Schalldämmwerten von bis zu 52 dB 
Vor dem Hintergrund wachsender Anforderungen an den Schallschutz hat Lindner eine Schallschutzschiebetür aus Holz mit Stahlzarge entwickelt - mit angegebenen Schall­dämmwerten von bis zu 52 dB.

Schlankes Schiebetürsystem GEZE Levolan 60 
Eine neue filigrane Lösung, manuelle Glas- und Holzschiebetüren im Innenbereich mit funktioneller Leichtigkeit zu gestalten und mühelos zu bewegen, hat GEZE mit dem kompakten modularen Schiebetürsystem Levolan 60 geschaf­fen. Es kombiniert geradliniges Design mit einer schmalen nur 50 Millimeter hohen Laufschiene.

Produktneuheiten 2012 von JELD-WEN 
Trends zu erkennen und die Zukunft mitzugestal­ten ist ein zentrales Anliegen der Produktentwicklung von JELD-WEN. Viele Trends kommen und gehen. Ein außergewöhn­lich lang anhaltender Trend ist bei der Farbe Weiß zu beobach­ten. Ein zweiter, nicht weniger bedeutender Trend zeigt sich in der Renaissance des Werkstoffes Holz.

DANA Neuheiten 2012 für den Innenraum 
Die 2011 eingeführten Struktura Türen hat DANA kräftig ausgebaut. Die Reihe umfasst Holzklassiker - wie zum Beispiel Eiche - mit einer besonderen Haptik: Die Oberflächen der Modelle sind gebürstet und geölt (Ausführungen Asteiche europäisch und Roseneiche) bzw. gebürstet und gekalkt (Eiche europäisch).

Nur bei geöffneter Tür sichtbar: Furnierte Türkante mit red dot-Auszeichnung 
Einer der Sieger beim diesjährigen red dot-Award ist die Grauthoff Türengruppe. Bei ihrer Sandwichkante der Produktmarke HGM handelt es sich um einen quer furnierten Echtholzstreifen oder einen Farbstrei­fen, der in die Kante einer Weißlacktür eingelegt wird.

Nur bei geöffneter Tür sichtbar: Furnierte Türkante mit red dot-Auszeichnung 
Einer der Sieger beim diesjährigen red dot-Award ist die Grauthoff Türengruppe. Bei ihrer Sandwichkante der Produktmarke HGM handelt es sich um einen quer furnierten Echtholzstreifen oder einen Farbstrei­fen, der in die Kante einer Weißlacktür eingelegt wird.

ifz info TU-07/1: Barrierefreie Türen für den Wohnbereich (13.7.2012)
Die barrierefreie Sanierung von Wohnungen wird in Zukunft stark an Bedeutung gewinnen, weil immer mehr ältere Menschen länger in den eigenen vier Wänden wohnen wollen. Hierzu muss geeigneter Wohnraum geschaffen oder barrierefrei umgebaut werden. Wie sehen nun die Vorgaben aus und wie werden sie erfüllt?

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE