Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 21.7.2012

Grundwasser lässt Meeresspiegel ansteigen

Dass der Meeresspiegel steigt, liegt offenbar auch zu einem großen Teil an intensiver Grundwasserförderung, berichtet das Magazin GEO in seiner August-Ausgabe. Zwar lässt die Erderwärmung Gletscher abschmelzen, wodurch die Ozeane anschwellen. Aber das soll nicht der einzige Grund sein, fand ein Hydrologenteam um Yadu Pokhrel von der Rutgers University heraus.

Unter Fachleuten galt es schon lange als Problem, dass die Modellrechnungen nur einen Teil der empirisch gemessenen Meeresspiegelerhöhung erklären konnten: Berücksichtigt man Eisschmelze und Ausdehnung des Wassers durch höhere Temperaturen, dürften die Ozeane in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts lediglich um 1,1 Millimeter pro Jahr angestiegen sein. Tatsächlich aber waren es 1,8 Millimeter.

Pokhrel und seine Kollegen fanden nun heraus, dass die restlichen rund 0,7 Millimeter pro Jahr auf die zunehmende Ausbeutung der Grundwasserreserven zurückgehen. Das Grundwasser gelangt durch menschliche Nutzung über die Kanalisation ins Meer - wo es demnach zu rund 42 Prozent des Meeresspiegelanstiegs beiträgt.

Die Forscher waren offenbar selbst überrascht über dieses Ausmaß. Bislang meinte man, Staudämme, die ja Wasser zurückhalten, würden den Effekt der Grundwasserzufuhr kompensieren. Doch dem ist nicht so. Durch globales Bevölkerungswachstum und mehr Bewässerungsflächen hat sich der Grund- und Trinkwasserverbrauch über die vergangenen Jahrzehnte verdoppelt - Lokales Handeln mit globalen Folgen. Bleiben wir beim Wasser und weiterem Lesestoff in der zweiten Hälfte des Bauletters.
   

Wanne pur 
Freistehende Badewannen sind von jeher in großzügigen Bädern Blickfang und Wellnessoase zugleich. Mit der neuen elektronischen Armatur Comfort Select bietet Kaldewei nun noch die Möglichkeit, Badewannen mit Vollverkleidung ohne zusätzliche Komponenten mittig im Raum zu platzieren.

BetteSelect: geradlinig, mittelpreisig und prädestiniert als Bade-/Duschkombination 
In der modernen Badarchitektur ist aktuell die Re­duktion auf das Wesentliche ein Grundprinzip, das Bette in der neuen, mittelpreisigen Stahl/Email-Wannenserie BetteSelect aufgreift.

Ideal Standard erweitert Strada Badkollektion 
Im Rahmen der ISH 2011 hat Ideal Standard die neue Serie Strada in Deutschland vorgestellt. Sie setzt auf eine vergleichsweise puristische Formenspra­che mit einem kubischen Basisdesign. Das bereits bestehende Keramik- und Möbel­programm wurde nun u.a. um eine Armaturenserie sowie Bade- und Brausewannen erweitert.

Alapes „Unisono“: der neue Archetyp für Aufsatzbecken? 
Alapes kreisrundes, filigranes Aufsatzbecken „Uni­sono“ nutzt das Potential von glasiertem Stahl auf bemerkens­werte Weise: Nur Stahl ermöglicht so schlanke Wandstärken und präzise Formen.

Badkultur auf japanisch im aktuellen TOTO-Katalog 
Auf knapp 230 hochwertig gestalteten und reich bebilderten Seiten gibt der japanische Komplettbadausstatter TOTO vielfältige Anregungen, um Badezimmer in Wohlfühloasen zu verwandeln - u.a. mit der neuen Serie MH Modular Home sowie anderen variantenreichen Serien.

OEG Sanitärkatalog mit u.a. drei eigenen Armaturenserien in neuer Auflage 
Hochwertige Keramik, Wannen und Whirlpoolsysteme sind nun ebenfalls im gerade erschienenen Sanitärkatalog der OEG zu finden. Darüber hinaus hat die Oel- und Gasfeuerungsbedarf Handelsgesellschaft mbH (OEG) das Sortiment in allen beste­henden Produktbereichen erweitert.

MEPA-Broschüre zur Wanneneinbau-Technik erschienen 
Mit ihrer Broschüre Wanneneinbau-Technik infor­miert die MEPA - Pauli und Menden GmbH den Sanitärprofi über ihr erweitertes Komplettan­gebot zur schallgedämmten und fugendichten Montage von Bade- und Duschwannen aus Stahl und Acryl.

20 Seiten „Innovative Bäder mit Schlüter-Systems“ 
Das Badezimmer als persönliche Wohlfühloase - mit der neuen Bro­schüre „Innovative Bäder mit Schlüter-Sys­tems“ zeigt das Iserlohner Unternehmen, wie Design, Sicher­heit und Komfort in Bädern vereint werden können - basierend auf Kerdi-Line und Kerdi-Shower.

Neuer Produktkatalog zu Duschplätzen und zur Wannenmontage von Poresta Systems 
Die Poresta Systems GmbH (ehemals Illbruck Sanitärtechnik) hat anlässlich der Umbenennung einen neuen Produktkatalog veröffentlicht. Der „Poresta Produktkatalog Nr. 01“ vereint nun alle Produktlinien des Unternehmens in einem Nachschlagewerk.

Schallschutznachweise und -broschüre für Poresta-Duschelemente 
Die Poresta Systems GmbH bietet seit vielen Jahren Schallprüfwerte nach DIN 4109 und SIA 181 für ihre Produkte an und hat diese stetig ergänzt und erweitert. Seit geraumer Zeit liegen nun für alle Poresta bodenebenen Duschsysteme Werte für den Schallschutznachweis vor, wenn diese mit dem optionalen Poresta-Schallschutzzubehör eingebaut werden.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE