Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 29.7.2012

Von den Anfängen des Wohnens

Siedlungsorganisation und Raumnutzungskonzepte stehen in Zeiten wachsender Mobilität, Demographie- und Umweltwandels vor besonderen Herausforderungen. Sie bilden seit mindestens 30.000 Jahren die sozioökonomische Grundlage menschlicher Gesellschaften. Ein gerade erschienener Tagungsband des Römisch-Germanischen Zentralmuseums (RGZM) und aktuelle Ausgrabungen widmen sich den frühen Entwicklungen menschlichen Siedlungsverhaltens und werfen Licht auf die Anfänge des Wohnens.

Wohnen, das regelhafte „Einrichten“ von Siedlungsplätzen und Landschaften, ist eine revolutionäre Neuerung in der Entwicklung menschlichen Verhaltens. Regeln der räumlichen Organisation steuern unser Denken, Kommunikation und Mobilität und bilden eine der wichtigsten sozioökonomischen Grundlagen unserer Gesellschaft. Das gilt auf Haushalts- ebenso wie auf Siedlungs-, Landschafts- und Staatenebene. Raumkonzepte, Architektur und räumliche Organisationsmuster sind deshalb ein Spiegel für die soziale und ökonomische Struktur einer Gesellschaft und ihr Kommunikationsnetz.

Wann und wie hat sich dieser Verhaltenskanon entwickelt? Neue archäologische Forschungsergebnisse zu diesem Thema enthält der gerade erschienene Tagungsband „Site-internal spatial organization of hunter- gatherer societies: Case studies from the European Palaeolithic and Mesolithic“ des Römisch-Germanischen Zentralmuseums. In archäologischen Fallstudien werden die Siedlungsmuster der wichtigsten Fundplätze der Alt- und Mittelsteinzeit in ganz Europa vorgestellt. Moderne geostatistische Analyseverfahren und neue Ausgrabungen an exzellent erhaltenen Fundplätzen gehen der Frage nach, wie Menschen sich vor 30.000 bis 8.000 Jahren in ihrer Umwelt einrichteten und damit den Grundstein für die Entstehung unserer heutigen Lebensweise legten. Freiland-, Höhlen- und Unterwasserfundplätze zeigen die vielfältigen Facetten alt- und mittelsteinzeitlichen Siedlungsverhaltens auf. Die Architektur von Behausungen spielt dabei ebenso eine Rolle, wie die Logistik der Nahrungsversorgung, frühe „Hausordnungen“ oder die geschlechtsspezifische Einteilung des Wohnraums.

Aktuelle Ausgrabungen spüren derzeit den frühesten Belegen für diese revolutionäre Entwicklung des menschlichen Verhaltens nach. MONREPOS, das Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution, untersucht in Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt den etwa 30.000 Jahre alten Fundplatz Breitenbach (Sachsen-Anhalt). Dort wurden die bislang ältesten Siedlungsstrukturen aus der Etablierungsphase modernmenschlicher Gesellschaften in Europa entdeckt.

Die Forschungen in Breitenbach sind Teil des Forschungsschwerpunkts „Menschwerdung“. Darin geht MONREPOS der Entwicklung unseres heutigen Verhaltens in der Alt- und Mittelsteinzeit nach, dem weitaus längsten und prägendsten Abschnitt der Menschheitsgeschichte. ... Daran anknüpfend gleich der erste Baulinks/Bauletter-Beitrag über Siedlungsorganisation und Raumnutzungskonzepte:

   

Xella Studentenwettbewerb „Im Herzen der Stadt – Stachus München“ entschieden 
170 Teilnehmer haben sich im insgesamt 26. Jahr dem Xella Studenten­wettbewerb gestellt. Im Vorhoelzer Forum der TU München fand jetzt die Siegerehrung der bundesweiten Auslobung statt.

EU-Verordnung führt zu Änderungen beim Bauproduktengesetz 
Die bisher geltende EU-Bauproduktenrichtline wird durch die EU-Baupro­duktenverordnung ersetzt. Die Verord­nung sieht einen neuen Rechtsrah­men für die Vermarktung und CE-Kennzeichnung von Bauprodukten vor.

Auch beim gekündigten Bauvertrag Abnahme durchführen! 
Wird ein Vertrag gekündigt, kommt es oft zum Streit zwischen den Partei­en. Ursache dafür ist häufig die Frage, ob am unfertigen Baukörper Mängel bestehen, für die dann ein Nacherfüllungsrecht des Unternehmers existiert beziehungsweise ein Recht auf zweite Andienung.

Zahl der Arbeitsunfälle am Bau geht zurück 
Die Zahl der Arbeitsunfälle sinkt: 116.689 Arbeitsunfälle geschahen 2011 auf deutschen Baustellen, über 1.000 weniger als im Vorjahr und fast 65.000 - also 36 Prozent - weniger als vor zehn Jahren.

Stiebel Eltron bündelt Photovoltaik-Aktivitäten am Hauptsitz Holzminden 
Mit der Integration des Tochterunternehmens Heltron in den Unterneh­mensverbund am Hauptsitz Holzminden will Stiebel Eltron seinen Weg zum umfassenden Systemtechnik-Anbieter verstärken. Der bisherige Firmensitz von Heltron in Breisach soll aufgegeben werden.

Erlus AG schüttet 1,00 Euro Dividende je Aktie aus 
Die Erlus AG schüttet für das abgelaufene Ge­schäftsjahr 2011 eine Dividende von 1,00 Euro je Aktie aus (Vorjahr: 0,60 Euro je Aktie). Dies beschloss die Hauptver­sammlung des Unternehmens am 27. Juli.

Warema Gruppe um Wings Professional Project GmbH erweitert 
Warema sieht seine Ent­wicklung vom klassischen Sonnenschutzhersteller hin zum Sonnenlichtmanager. Um dies zu unterstreichen, hat sich die Warema Gruppe zum 1. Juli 2012 um eine neue Tochterge­sellschaft erweitert: die Wings Professional Project GmbH.

BAU 2013 – Sonderschau Universal Design (UD) 
Universal Design (UD) ist ein Konzept, um einfache und nachhaltige Produkte für eine größtmögliche Gruppe von Menschen zu entwickeln. Die Sonderschau „Universal Design“ des ift Rosenheim und der Messe München zeigt dazu vom 14. – 19. Januar 2013 in München, welche konkreten Konsequenzen sich für Bauelemente ergeben.

Bundeskartellamt verhängt Geldbußen gegen Hersteller von Automatiktüren 
Das Bundeskartellamt hat am 20. Juli wegen verschiedener Absprachen Geldbußen in Höhe von insgesamt ca. 2,4 Mio. Euro gegen acht Hersteller automati­scher Türsysteme und ihren Verband sowie einen verantwortlichen Mitarbeiter ver­hängt.

Herbsttermine 2012 für das Klima-Effizienz-Forum von Zehnder, Oventrop und Wilo 
Auch im Herbst 2012 wird die Expertenseminar-Reihe von Zehnder, Oven­trop und Wilo zur Planung, Auslegung, Installation und Inbetriebnahme von Klimasystemen fortgesetzt. Die Seminarroadshow ist primär auf die Anforderungen von Fachhandwerkern und Planern sowie Architekten zugeschnitten.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE