Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 22.10.2012

Industriestandort Deutschland Top Ten-platziert

Deutschland belegt im internationalen Vergleich der industriellen Standortqualität den fünften Platz von 45 untersuchten Staaten. Das ist das Ergebnis einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln und der IW Consult im Auftrag des FDP-geführten Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Die Studie vergleicht die Länder anhand von 58 Einzelindikatoren wie dem Akademikeranteil, den Arbeitskosten und den Unternehmenssteuern.

Zu den Stärken Deutschlands gehören die stabile Versorgung mit Energie und Rohstoffen, die ausgebaute Infrastruktur, die gute Bildung der Bevölkerung und der zuverlässige Ordnungsrahmen. Zu den Schwächen zählen die hohen Arbeitskosten, der mangelnde Fachkräftenachwuchs, die demografische Entwicklung und die relativ hohe Steuerbelastung.

An der Spitze des Rankings liegen die USA. Dort haben die Industriefirmen mit relativ wenig Bürokratie zu kämpfen. Außerdem verfügen sie über einen großen Markt mit einem enormen Kundenpotenzial. Auch Schweden, Dänemark und die Schweiz (allerdings wohl nicht wegen ihres großen Marktes) landeten vor Deutschland. Der Rückstand habe sich jedoch seit 1995 kontinuierlich verringert, unter anderem weil Deutschland in den Bereichen Infrastruktur und Bildung zulegte. Im Vergleich zu den Industriestaaten entwickelten sich die Schwellenländer Brasilien, Russland und China besonders dynamisch. Sorgen machen hingegen die europäischen Krisenländer Griechenland, Italien und Portugal, die weiter zurückfielen ... nicht nur in puncto industrieller Standortqualität:

  

Perspektiven der europäischen Baukonjunktur ... vorgestellt bei den BAU-Infogesprächen 
Im Rahmen der BAU-Informationsgespräche am 18./19. Oktober 2012 hat Erich Gluch vom ifo Institut für Wirtschaftsforschung einen Ausblick gegeben auf die europäische Baukonjunktur vor dem Hintergrund der Eurokrise.

KfW-Indikator „Eigenheimbau“ im September erneut gestiegen 
Der Aufschwung im Wohnungsneubau setzt sich fort: Im September 2012 planten saisonbereinigt 34% der von der KfW im Rahmen ihres Wohneigentums­programms geförderten Kreditnehmer den Neubau oder Erwerb eines neu gebauten Eigenheims - das sind 1,7 Prozentpunkte mehr als im Vormonat.

„Ermittlung lohnbasierter Kalkulationsansätze im Baugewerbe“ neu aufgelegt vom ZDB 
Auf 52 Seiten erhält der Bauunternehmer mit der aktualisierten Publikation „Ermittlung lohnbasierter Kalkulationsansätze im Baugewerbe“ detaillierte Berechnungsschemata, um u.a. auf Basis eigener Buchhaltungsdaten den Mittellohn seines Betriebes oder einer bestimmten Baustelle berechnen zu können.

Herbststaffel der Massivbau-Symposien 2012 - am 13. bzw. 14.11. 
Nach dem erfolgreichen Start im Frühjahr dieses Jahres gibt es nun auch Lösungen und Tipps für den Ingenieur­alltag im Rahmen einer Herbststaffel der Schöck Massivbau-Symposien.

Insight Cologne: die Orgatec Büro- und Architekturnacht am 26.10. 
Anlässlich der Kölner Bürofachmesse Orgatec fin­det am Freitag, den 26. Oktober zum zweiten Mal die Erlebnis­nacht „Insight Cologne“ - die Orgatec Büro- und Architektur­nacht - in Köln statt. Zwischen 18 und 24 Uhr haben alle Inte­ressierten dann die Gelegenheit, 17 Büros im Kölner Stadtge­biet live zu erkunden.

7. Holcim Beton-Forum „Beton und Baupraxis“ am 5.11. 
Bereits zum siebten Mal lädt Norddeutschlands größter Baustoffhersteller zum Holcim Beton-Forum ein, das in diesem Jahr unter dem Motto „Beton und Baupraxis“ steht und am Montag, 5. November 2012 im Phæno Science Center in Wolfsburg stattfindet.

Faszination Fußboden: NFB-ForumFarbe 2012 am 20.11. gibt sich „bodenständig“ 
Zum ForumFarbe 2012 lädt der Verein Neues Forum Baumanagement (NFB) interessierte Planer, Architek­ten und das gestaltende Handwerk am 20. November 2012 in die Cavallo Königliche Reithalle nach Hannover ein.

Blick in die Zukunft beim 8. FEMA-Fassadendoktor-Symposium am 28.11. 
„Hautnah und nachhaltig“ lautet das Motto des achten Symposiums der FEMA Farben + Putze GmbH, das am 28. November von 9:00 bis 17:30 Uhr in der Stadthalle in Ett­lingen stattfindet. Erarbeitet und durchgeführt wird es gemein­sam mit den „Fassadendoktoren“.

Gira sucht die schrägste Türklingel per Fotowettbewerb 
Bis zum 20. Januar 2013 sucht Gira via Facebook die schrägste Türklingel: Ob alt, skurril oder witzig; ob Seilzug, ausgefeilte Apparatur Marke Eigenbau oder viktorianisches Erbstück - alles, was funktioniert, zählt.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE