Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 4.12.2012

Deutschland lebt von Betrug und Korruption: Studie hat Ursachen zum Thema Steuerhinterziehung erforscht

Steuergesetze stellen eine wesentliche Ursache für Steuerhinterziehung und Korruption in Deutschland dar. Zu diesem Ergebnis kommt 294 Seiten umfassende Forschungsstudie der ABAVUS in Hannover. In dieser gehen 77 Prozent der bundesweit befragten Steuerberater und Wirtschaftsprüfer davon aus, dass Bewirtungsquittungen gefälscht sind - 23 Prozent halten es immerhin für möglich. Mitarbeiter aus Unternehmen und Unternehmer stillen ihren Hunger betrügerisch auf Betriebskosten oder laden Geschäftspartner ein, um sie zu korrumpieren.

Nicht anders sieht es bei Geschenken aus: 55 Prozent der Umfrageteilnehmer sind der Meinung, dass Geschenke an Geschäftspartner in Wirklichkeit gar nicht bei den Personen landen, die als Empfänger genannt sind, sondern privat vereinnahmt werden  - 32 Prozent schließen dies nicht aus. So lassen sich private Restaurantbesuche als Geschäftsessen, Theaterbesuche mit der Geliebten als Geschenke an Geschäftspartner, und die Privatyacht als Betriebsausgabe fingieren. Auch Fahrtenbücher von Firmenfahrzeugen können unkontrollierbar frisiert werden - Privatfahrten sich betrügerisch als Dienstfahrten abrechnen lassen. Dies alles ist nur möglich, so das Ergebnis dieser Studie, weil Steuergesetze derartige Betrugsfälle erst ermöglichen.

Die Studie widmet sich neben zahlreichen Möglichkeiten des Betrugs auch der Frage, welchen Einfluss aufwendige Einladungen zu Geschäftsessen, Geschenke und Einladungen in VIP-Logen der Fußballklubs oder Überlassung von Fahrzeugen zur privaten Nutzung auf Geschäftsbeziehungen ausüben. Ergebnissen der Studie zufolge wird Korruption von Geschäftspartnern - aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung - durch Steuergesetze regelrecht gefördert.

Die als Taschenbuch erscheinende Studie (ISBN 978-3-9815540-0-7), mit dem Titel "Subventionsmissbrauch in Gestalt von Betrug und Korruption", gewährt dem Leser spannende und tief greifende Einblicke in ein deutsches Phänomen, wonach Betrug und Korruption ein wichtiger(?) und großer Wirtschaftsmotor in Deutschland sei.

Die Studie findet Ursachen zu aktuellen Korruptionsskandalen, wie dem "Schienenkartell" und der "EADS-Schmiergeldaffäre", den Lustreisen der Pleite gegangenen "Nürburgring GmbH" oder auch den zahlreichen "Sexparties in der Versicherungswirtschaft" sowie den "Luxusreisen von Journalisten bei ThyssenKrupp". ... Wir starten in die heutigen Baulinks/Bauletter-Beiträge vielleicht nicht mit Privatyachten aber dann doch schönen und/oder teuren Autos:

  

„Skygarage“ für Luxushochhaus in Singapur: das Auto auch im 29. Stock immer im Blick 
Für den Bauherrn Hayden Properties war die „Skygarage“ beim Projekt „Hamilton Scotts“ in Singapur von Anfang an ein Alleinstellungsmerkmal der besonderen Art: Dazu haben die einzelnen Wohnungen auf 29 Stockwer­ken ihre eigenen Parkplätzen direkt vor der Wohnungstür erhalten.

Automatisiertes Anwohnerparksystem von Stolzer mit 73 Stellplätzen in Istanbul 
Die Stolzer Parkhaus GmbH & Co. KG ist speziali­siert auf die Planung und den Bau automatischer Parksysteme. In Istanbul hat das Unternehmen aus dem badischen Achern-Gamshurst ein solches mit 73 Stellplätzen auf drei Parkebenen realisiert.

Automatische Parkanlage in Frankfurt mit denkmalschutzbehördlichem Segen 
Parken in der Frankfurter Kaiserstraße ist nahezu unmöglich. Eine hoch­wertige Immobilie erfordert aber eine komfortable Parkeinrichtung. Also wurden im Kern des Gebäudes diverse Decken und Wände entfernt und zu einem Schacht umfunktioniert, der den Einbau einer 9-stöckigen Parkan­lage ermöglicht.

Unsichtbarer Parkraum mit neuen Unterflurbühnen von Klaus Multiparking 
Klaus Multiparking macht mit seinen neuen Unterflurbühnen MultiBase U1, U2 und U3 den Parkraum unsichtbar. Das Parksystem lässt bis zu sechs Fahrzeuge abtauchen und sich aufgrund der frei wählbaren Oberflächen­gestaltung nahtlos in die Umgebung einpassen - und zwar bodenbündig und komplett überfahrbar.

Schulung zur Planung von Aufzügen in bestehenden Gebäuden am 11. und 12.12.12 
Die Sicherheit und die Modernisierung von Aufzügen in Bestandsgebäuden sind die Hauptthemen der 13. KONE Grundlagenschulung am 11. und 12. Dezember 2012 in Hannover. Die Veranstaltung richtet sich an Architekten, Bauingenieure, Planer und Bauherren, empfiehlt sich aber auch für Betrei­ber von Aufzügen.

Gläserner Aufzug passgenau für Jugendstil-Treppenhaus in München-Bogenhausen 
Das hatten sich die Erbauer der Stadtvilla vor gut hundert Jahren nicht erträumt: Ein gläserner Aufzug wird passgenau und elegant das Rückgrat ihres histo­rischen Treppenhauses.

Aufzüge, die Strom produzieren: Bis zu 40% Einsparung durch Energierückspeisung 
Im Zuge stetig steigender Energiekosten und immer strengerer gesetzlicher Vorgaben gewinnen verbrauchssenkende Lösungen für die Fördertechnik an Relevanz. Vor allem die Energierückspeisung auf der Basis regenerativer Antriebe wird verstärkt nachgefragt und entsprechend von den Herstellern forciert.

Aufzugnotrufsystem für Menschen mit Hörbehinderung serienreif 
Im „lichthof“ in Gelsenkirchen, dem Tagungshotel des Bau- und Liegen­schaftsbetriebes NRW (BLB NRW), ist ein speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Hörbehinderung zugeschnittenes Aufzugnotrufsystem als serienreif vorstellt worden.

gelesen auf handwerk.com: Wo endet der Steuerbonus bei der Absetzbarkeit von Handwerkerrechnungen?
Eigentlich gilt für den Steuerbonus die Grundstücksgrenze. Doch eindeutig ist die Regelung nicht: Denn ein Gericht hat jetzt eine Ausnahme gemacht.

 

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE