Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 4.2.2013

Regierungspläne zur Bekämpfung von Zahlungsverzug stoßen bei Experten auf Kritik

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung „zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr“ (17/10491) wird von Experten mehrheitlich kritisiert. Das ist das Ergebnis einer öffentlichen Anhörung des Rechtsausschusses am Mittwochnachmittag. Neun Sachverständige waren geladen, um ihre Positionen zum Gesetzentwurf darzulegen. Die Bundesregierung folgt mit ihrem Gesetzentwurf einer EU-Richtlinie, die bis März 2013 in deutsches Recht umzusetzen ist. Der Gesetzentwurf sieht unter anderem die Anhebung des gesetzlichen Verzugszinses und Höchstgrenzen für vertraglich festgelegte Zahlungsfristen vor.

Hans Schulte-Nölke vom European Legal Studies Institute in Osnabrück beispielsweise bemerkte, dass der Verzugszins wegen der „sehr umständlichen und unnötigen Verwendung des Basiszinssatzes anstelle des Europäischen Referenzzinssatzes“ nur um 0,12 Prozentpunkte höher liege, als der von der Richtlinie mindestens vorgeschriebene Zinssatz.

Philip Mesenburg, Hauptabteilungsleiter Recht beim Zentralverband des Deutschen Baugewerbes ZDB erklärte, dass sich mit dem neuen Gesetz die „Rechtsposition der Bauunternehmer als Gläubiger verschlechtern“ würden. Dazu führte Mesenburg aus, dass eine Anhebung der Zahlungsfrist auf maximal 60 Tage diese 60 Tage zu einer Regelzahlungsfrist erheben würde.

Dieser Meinung schloss sich auch die Leiterin der Abteilung Recht des Zentralverbands des Deutschen Handwerks e.V., Manja Schreiner, an: „Die von der Bundesregierung geplante Richtlinienumsetzung wird in Deutschland zum Gegenteil des von der EU-Kommission verfolgten Ziels der Verkürzung der Zahlungsfristen führen.“ Es drohe die Gefahr, „dass die 60-Tage-Frist zur Regel wird“.

Prof. Dr. Dirk Verse (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) entgegnete, dass die neuen Vorschriften keineswegs dazu führen, dass Zahlungsfristen von bis zu 60 Tagen künftig auch in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zulässig seien. Vielmehr bleibe in Bezug auf die AGB-Kontrolle alles beim Alten, so dass die Befürchtungen der Verbände insoweit unbegründet seien. ... ohne Verzug geht in den heutigen Baulinks-Beiträgen um die zumeist metallische Gebäudehülle:

Deutscher Fassadenpreis 2013 für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) ausgelobt
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0215.php4
Eine traditionsreiche Auszeichnung geht in die nächste Runde: Auf der BAU hat der Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. (FVHF) zum zehnten Mal den renommierten Deutschen Fassadenpreis für VHF ausgelobt. weiter lesen

Wohnungswirtschaft und Planer im Gespräch über die (vorgehängte) Fassade
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0214.php4
Praxisorientierte technische Lösungen und dauerhafte Gestaltungsqualität für die Fassade der Zukunft als prägendes Element unserer Bauten und Stadtviertel - das waren die Inhalte des Pressegesprächs, zu dem der Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinterlüftete Fassaden e.V. (FVHF) auf der BAU eingeladen hatte. weiter lesen

VMZINC sprengt mit vorbewittertem Fassadensystem die Fläche
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0213.php4
Wie sich lebendige und abwechslungsreiche Fassaden auch mit System vielfältig gestalten lassen, hat VMZINC auf der BAU präsentiert: Im Mittelpunkt des gut 100 m² großen Messestands stand die Erweiterung des Kassettensystems VMZ Mozaik mit vier neuen, miteinander kombinierbaren Standardtiefen von 40, 60, 80 und 100 mm. weiter lesen

Lieferprogramm 2013 (gedruckt und online) sowie neue Ausschreibungstexte von Rheinzink
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0212.php4
Rheinzink ist nicht nur mit neuen Produktlinien sondern auch mit einem neuen Lieferprogramm und aktualisierten Ausschreibungstexten in das Jahr 2013 ge­startet - von der Dachentwässerung über Anschlussprofile, Tafeln und Bänder bis zu den verschiedenen Dach- und Fassa­densystemen. weiter lesen

Verbundplatte „Reynobond Inox“ mit echten Edelstahloberflächen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0211.php4
Als Antwort auf den Trend zu authentischen Looks und natürlichen Materialien ergänzt Rey­nobond Inox das Verbundplatten-Sortiment von Alcoa Archi­tectural Products. Es kombiniert den Glanz echten Edelstahls mit den Vorteilen einer Verbundplatte. weiter lesen

Beschichtungsspezialist HD Wahl veröffentlicht Gestaltungs-App
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0210.php4
HD Wahl, Oberflächenveredler für Aluminium-Fassadenbauteile, -bleche und -profile, hat an­lässlich der BAU 2013 eine eigens entwickelte App präsentiert: Damit können sich Planer an die Oberflächengestaltung von Aluminium-Fassadenbauteilen spielerisch „herantasten“. weiter lesen

Cor-Ten Baustahl-Design-Fassade, die gewollt rostet und Kostenvorteile verspricht
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0209.php4
Im Rahmen der BAU 2013 stellte Ruukki, einer der weltweit führenden Zulieferer für die Stahlin­dustrie, Designfassaden, Fassadensysteme und Leichtbauma­terialien vor. Ein Highlight war eine besonders wetterbeständi­ge Cor-Ten-Fassade mit auffallender rostroter Optik. weiter lesen

Tata Steel: Dem Klimawandel mit Gebäudehüllen aus bandbeschichtetem Stahl begegnen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0208.php4
Als Anbieter bandbeschichteter Stähle will Tata Steel eine maßgebliche Rolle bei der Entwicklung und Fertigung von nachhaltigen Gebäudehüllen übernehmen und Systeme konzipieren, die den Energieverbrauch von Bauwerken deutlich reduzieren oder diese sogar in kleine Energielieferanten verwandelt. weiter lesen

Tata Steel stellt mit Colorcoat Renew SC einen Solar-Luftkollektor für Fassaden vor
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0207.php4
Tata Steel, europäischer Hersteller von bandbeschich­teten Stählen, hat auf der BAU 2013 seine derzeit in der Entwicklung befindliche Co­lorcoat Renew SC Technologie vorgestellt. Das integrierte Luftkollektorsystem soll gegenwärtig die beste Amortisationszeit unter den erneuerbaren Energiesystemen für Gebäude bei gleichzeitig geringsten Kosten bieten. weiter lesen

Multidimensional verformbares PV-Element „cocuPV“ für eine anspruchsvoll Architektur
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0205.php4
Ein neues, multidimensional verformbares Photovoltaik-Element präsentierte Boehme Systems erstmals auf der BAU 2013 in München. Mit „cocuPV“ bietet der Systemanbieter für Gebäudehüllen aus Metall sowohl Handwer­kern als auch Architekten bemerkenswerte Freiheiten bei der Realisierung von Solar­fassaden und -dächern. weiter lesen

Praxis-Seminar am 17.4.2013: Energieeffiziente Dächer und Fassaden
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0206.php4
Am 17. April 2013 veranstalten das Stahl-Informa­tions-Zentrum und der Industrieverband für Bausysteme im Metallleichtbau in Berlin-Schönefeld ein Praxis-Seminar zu „Leichtbausystemen aus Stahl für Dach und Fas­sade“. Es werden energie- und kosteneffiziente Konstruktionslösungen für den Industrie- und Gewerbebau vorgestellt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE