Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 6.4.2013

"keine Anstrengungen zur Überwachung von Daten bei Cloud-Diensten"

Bundeskriminalamt, Zollkriminalamt und Bundespolizei betreiben laut Bundesregierung „derzeit keine eigenen Anstrengungen zur (zukünftigen) Überwachung, Sicherung und Herausgabe von Daten bei Cloud-Diensten“. Gleiches gilt für die Nachrichtendienste des Bundes sowie für die Bundesnetzagentur und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, wie aus der Antwort der Bundesregierung (17/12651) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervorgeht. Danach betreibt das Strategie- und Forschungszentrum Telekommunikation „eine Studie zur Entwicklung von Cloud-Diensten und deren Auswirkung auf die Sicherheitsbehörden“. Sogenannte "Public-Cloud-Anbieter" ermöglichen es den Fragestellern zufolge, „von überall - egal ob vom Smartphone, einem Internetcafe im Urlaub oder vom Rechner auf der Arbeit - auf eigene digitale Daten zugreifen zu können“. ... Um Clouds geht's im heutigen Softwareletter u.a. auch (ein wenig):

Bürosoftware im Praxis-Check 2013 von „Planungsbüro Professionell“
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0036.php4
„Planungsbüro Professionell“ hat Büro- und Management-Software für Planungsbüros (BMSP) von unabhängigen Experten testen lassen und in der April-Ausgabe, die kostenlos angefordert werden kann, veröffent­licht. weiter lesen

Fachseminar-Reihe in sechs deutschen Städten erklärt Chancen und Risiken der HOAI 2013
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0035.php4
Nemetschek Allplan führt im April in Hamburg, Düsseldorf, Osnabrück, Stuttgart, München und Leipzig eine Veranstaltungsreihe zur HOAI 2013 durch, die voraussichtlich in diesem Sommer verabschiedet wird. weiter lesen

BauerSoftware passt HOAI-Online-Rechner der HOAI 2013 an
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0034.php4
Voraussichtlich im August diesen Jahres tritt die HOAI 2013 in Kraft. Im Mittelpunkt der Novelle steht die baufachliche Überarbeitung der Leis­tungsbilder sowie die Aktualisierung der Honorartafelwerte. weiter lesen

Conject baut Produktportfolio, Internationalität und Branchenorientierung aus
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0032.php4
Conject, Anbieter von Applikationen rund um das Immobilien-Lebens­zyklus-Management, will sein Produktportfolio weiter ausbauen und hierfür mit dem Bewertungssoftware-Anbieter „ARGUS Software“, einem Unternehmen der kanadischen AltusGroup, kooperieren. weiter lesen

CAFM: Grundlagen-Richtlinie GEFMA 400 aktualisiert
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0031.php4
Der Arbeitskreis CAFM des Deutschen Verbandes für Facility Mana­ge­ment hat nun die Richtlinie GEFMA 400 grundlegend überarbeitet und den Erfor­dernissen einer sich schnell ändernden IT- und Facility-Mana­gement-Land­schaft angepasst. weiter lesen

Marktübersicht CAFM-Software 2013 erschienen
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0030.php4
Die „Marktübersicht CAFM-Software 2013„ gibt auf 148 Seiten einen umfassenden und objektiven Überblick über das deutschsprachige Soft­wareangebot von 29 Anbietern im Facility Management-Bereich. Herzstück der Marktübersicht sind die Datenblätter, die die detaillierten Leistungsprofile al­ler CAFM-Programme zusammenfassen. weiter lesen

Transparente Katalogisierung von Kostenkennwerten
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0033.php4
Aktuell kommt BauerSoftware mit dem neuen Modul Kostendatenbank auf den Markt. Eine Lösung die zusammen mit dem Beratungs- und Planungs­unternehmen Carpus + Partner AG entwickelt wurde. weiter lesen

Autodesk Building Design Suite 2014 in drei Editionen
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0029.php4
Autodesk hat Ende März 2013 die neue Autodesk Building Design Suite 2014 vorgestellt. Das umfangreiche Lö­sungsportfolio vereint Building Information Modeling (BIM)- und CAD-Werkzeuge sowie erweiterte Cloud-Services, mit denen Architekten, Planer und Ingenieure Gebäude planen, simulieren und visualisieren können. weiter lesen

Autodesk verankert BIM-Konzept in den 2014-Versionen seiner Infrastrukturlösungen
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0028.php4
Autodesk hat die 2014-Versionen der Software-Lösungen und Services für Entwurf, Bau und Verwaltung im Bereich Tiefbau und Infra­struktur vorge­stellt. Die Lösungen sollen dazu beitragen, die Implementierung des BIM-Konzeptes für Infrastruktur-Projekte voranzutreiben. weiter lesen

ReCap erleichtert den Einstieg in neue Planungen durch „Reality Capture“
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0027.php4
Eine wesentliche Neuheit und wichtige Ergänzung in den 2014-Suites von Autodesk ist ReCap, eine Produktfamilie neuer Reality Capture-Software und Cloud-Services. Das Programm dient der beschleunigten Erstellung smarter 3D-Modelle auf Basis von Laser-Scans und Fotos. weiter lesen

RIB bringt neue Stratis-Version
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0026.php4
Mit Stratis 14.4 führt RIB eine neue Version des Infrastruktur-Software­systems in den Markt ein. Sie soll ab Mai erhältlich sein und speziell die Arbeit an großen Projekten für Planer und bauausführende Unternehmen im Straßen- und Tiefbausektor intuitiver und komfortabler machen. weiter lesen

123erfasst: Zeiterfassung, Projektmanagement und Arbeitnehmer-Überwachung per App
http://www.baulinks.de/bausoftware/2013/0025.php4
Immer mehr Arbeitnehmer tragen ein Smartphone bei sich. Diesen Umstand nutzt die App von 123erfasst und ermittelt per Handy die persönliche Ar­beitszeit oder die einer ganzen Kolonne. Daten wie Zeit, Leistung, Stand­ort, Wetter, Material, Geräteeinsatz bis hin zu Fotos zur Dokumentation lassen sich zudem in Echtzeit auf einen Server übertragen. weiter lesen

Zehn Millionen Euro Bußgelder wegen Nichtgewährung des Bau-Mindestlohns
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0607.php4
Wegen Nichtgewährung des Mindestlohns im Bauhauptgewerbe und Bau­nebengewerbe wurden im Jahre 2011 Bußgelder in Höhe von 10,91 Millionen Euro ver­hängt. weiter lesen

Bau-Tarifverhandlungen abgeschlossen: +3,2% im Westen und +4% im Osten
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0606.php4
Die Tarifverhandlungen für die rund 750.000 Beschäftigten im Bau­haupt­gewerbe sind in der dritten Runde abgeschlossen worden: Der Tarifab­schluss sieht eine Lohnerhöhung von 3,2% für die Beschäftigten in den alten Bundesländern und 4% für die Beschäftigten in den neuen Bundes­ländern vor und tritt am 1. Mai für zwölf Monate in Kraft. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE