Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 12.4.2013

Strompreise fallen auf Rekordtief - erstmals unter 4 Cent

Die Talfahrt der deutschen Strompreise an der Börse hält weiter an. Erstmals wurde jetzt die Marke von 4 Cent pro Kilowattstunde (kWh) nach unten durchbrochen, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit. Großabnehmer und die Industrie bezahlten am 11.4.für Grundlaststrom, den sie im Jahr 2015 geliefert bekommen, nur noch 3,99 Cent pro kWh. Auch der Future-Preis für das Jahr 2016 notierte mit 3,998 Cent auf dem tiefsten Stand seit Januar 2005. Der Grund für den Preisverfall ist ein deutliches Überangebot an Strom, trotz der acht abgeschalteten Atomkraftwerke. Auch die Stilllegung der nächsten Atomkraftwerke im Jahr 2015 (Grafenrheinfeld) und 2017 (Gundremmingen B) sei bereits eingepreist, so das IWR.

"Die Stromversorger haben das Ausbautempo der erneuerbaren Energien völlig unterschätzt und überschwemmen den Markt zusätzlich mit neuen Kohlekraftwerken", sagte IWR-Direktor Dr. Norbert Allnoch. Die sinkenden Börsen-Strompreise führen paradoxerweise dazu, dass die Strompreise für die Verbraucher weiter steigen. Letztendlich fördern die Stromverbraucher indirekt die niedrigen Strompreise an der Börse für die Großabnehmer über eine höhere EEG-Umlage, so das IWR. ... Ohne Strom geht es allerdings bei den Erdwärmepumpen im heutigen Bauletter nicht (es gäbe ja aber auch Gaswärmepumpen):

Kompakte Dimplex Sole/Wasser-Wärmepumpe mit 6, 8 und 11 kW incl. Warmwasserspeicher
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0670.php4
Dimplex hat auf der ISH eine neue Sole/Wasser-Wärmepumpenbaureihe mit integriertem Warmwasser-Speicher vorgestellt. Die Dimplex SIW TU ist in den Leistungsstufen 6, 8 und 11 kW erhältlich, und ihre kompak­ten Maße prädestinieren sie auch für den Einsatz in engen Hauswirt­schaftsräumen. weiter lesen

27 bis 198 kW: Neue Sole/Wasser-Wärmepumpe von Viessmann mit Vorlauftemperaturen bis 73°C
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0668.php4
Die neue Vitocal 350-G Pro ermöglicht Vorlauftemperaturen bis 73°C. Ihre zweistufige Bauweise erlaubt ein breites Leistungsspektrum von 27 bis 198 kW, und der Anschluss mit höherer Druckstufe bis 6 bar prä­des­tiniert sie für hohe Gebäude. weiter lesen

Smartes Heizen und Kühlen in großen Gebäuden - gleichzeitig per Erdwärmepumpe
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0667.php4
In größeren Gebäuden muss nicht selten in einem Bereich Wärme abge­führt werden (beispielsweise ist ein Serverraum zu kühlen), während andere Bereiche Wärmeenergie benötigen (z.B. zum Beheizen von Büros). Da liegt es nahe, die Kühllast mit der Heizlast zu verbinden. weiter lesen

Oberflächennahe Erdwärme auch bei kleinen Grundstücken
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0666.php4
Das Flächen-Kollektorsystem „Collector PLUS“ von Erdwärme PLUS soll mit deutlich weniger Fläche auskommen, da durch die spezielle Bauwei­se die doppelte Übertragungsfläche gegenüber herkömmlichen Kollek­torsystemen erreicht werde. weiter lesen

Modularer Geothermieverteiler von Rehau für nahezu alle Anlagengrößen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0665.php4
Zur einfachen Zusammenführung der Solekreise hat Rehau mit Raugeo Click einen neuen modularen Geothermieverteiler für nahezu alle Anla­gengrößen entwickelt. Auf der GeoTHERM 2013 wurde der Verteiler zum ersten Mal dem Fachpublikum präsentiert. weiter lesen

Geothermie: keine zusätzliche Strahlenbelastung durch Radon
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0664.php4
In einem Ende März veröffentlichten Hintergrundpapier widmet sich der GtV-­Bundesverband Geothermie e.V. dem radioaktiven Edelgas Radon. Das Papier stellt wissenschaftliche Informationen zu den physikalischen Eigen­schaften sowie Erfahrungswerte zur Nutzung und Wirkung des Gases zur Verfügung. weiter lesen

BINE-Projektinfo: Erdsonden-Wärmespeicher in solares Wärmenetz integriert
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/0663.php4
Die Stadtwerke Crailsheim haben die Chance genutzt, in der neuen Sied­lung „Hirtenwiesen“ von Beginn an Solarwärme über ein Wärmenetz zu nut­zen. Entstanden ist die größte Kollektoranlage Deutschlands. Das aktuelle BINE-Projektinfo „Sonnenenergie in der Erde speichern“ stellt erste Ergebnisse des Forschungsprojekts vor. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE