Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 18.6.2013

Ist das EU/USA-Freihandelsabkommen ein Trojanisches Pferd?

"Nordatlantische Freihandelszone" - das hört sich positiv und gut an. Zur persönlichen Meinungsbildung sollte man sich grundsätzlich aber auch die Gegner einer Sache anhören - in diesem Falle das Bündnis aus 21 NGOs.

Mit einer Protestaktion in der Nähe des Pariser Platzes hat das Bündnis UNFAIRhan­delbar am 18.6. gegen das geplante "Transatlantische Handels- und Investitions­abkommen (TTIP)" zwischen der EU und den USA demonstriert. Darsteller mit Masken von US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel trieben "Handel" miteinander, ein "Chlor-Brathühnchen", eine Fracking-Giftspritze und ein Trojanisches Pferd sprangen dabei für die Verbraucher/innen dabei heraus. "Konzernvertreter" in Businessanzügen rieben sich die Hände, während Bürgerinnen und Bürger mit Schildern und Sprechchören gegen den Handel zu Lasten des Umwelt- und Verbraucherschutzes demonstrierten.



Peter Fuchs, Geschäftsführer von PowerShift warnte: "US- und EU-Konzerne sollen mit dem Abkommen noch mehr Möglichkeiten erhalten, um vor intransparenten Schiedsgerichten gegen demokratische Entscheidungen zu klagen. Schon jetzt nutzt Vattenfall die europäische Energiecharta, um von Deutschland einen Schadensersatz von 3,7 Milliarden Euro für den Atomausstieg zu verlangen. Solche Sonder-Klagerechte der Konzerne außerhalb unseres Rechtssystems brauchen wir nicht! Auf keinen Fall dürfen sie per TTIP noch ausgeweitet werden."

Claudia Baitinger, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) nannte den Umgang mit gefährlichen Chemikalien als weiteres Beispiel: "Gegen mächtige Lobby-Interessen hat Europa die Registrierung und Evaluierung aller in Alltagsprodukten verwendeten Chemikalien und ein Auskunftsrecht der Verbrau cher beschlossen. Damit können diese zum Beispiel gefährlichen Weich­ma­chern im Spielzeug aus dem Weg gehen. TTIP würde diesen mühsam errungenen Fortschritt wieder zunichte machen."

"Das Freihandelsabkommen mit den USA ist ein Trojanisches Pferd für Konzern­inter­essen", sagte Maritta Strasser vom Kampagnennetzwerk Campact. "Der Umwelt- und Verbraucherschutz droht bei den intransparenten Geheimverhandlungen über das Abkommen auf der Strecke zu bleiben. Hormonbehandeltes Fleisch, Gentech-Lebens­mittel und Chlor-Hühnchen könnten künftig auf unseren Tellern landen."

Im Bündnis UNFAIRhandelbar haben sich 21 zivilgesellschaftliche Organisationen zusammen geschlossen, um die Verhandlungen zwischen der EU-Kommission und der US-Regierung über das Freihandelsabkommen kritisch zu begleiten. ... und so starten wir auch nachhaltig in die Baulinks/Bauletter-Beiträge:

Erste DGNB-Zertifikate für kleine Wohngebäude mit weniger als 6 Wohneinheiten
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1094.php4
Nachhaltiges Bauen kommt auch in der Breite weiter voran. Erstmals hat die DGNB Wohngebäude mit weniger als 6 Wohneinheiten ausge­zeich­net. Im Rahmen des DGNB Kongresses „Impuls“ erhielten Viebrock­haus sowie die DFH für ihre Vertriebslinie OKAL ein DGNB Zertifikat. weiter lesen

DGNB Kongress (anstatt Consense) lockte über 300 Mitglieder und Gäste nach Stuttgart
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1093.php4
Wer Innovationen und Ideen für mehr Nachhaltig­keit vorantreiben will, braucht die richtigen Impulse. Mit dieser Motivation hat der DGNB Kon­gress „Impuls“ seine Premiere im Internationalen Congresscenter der Messe Stuttgart gefeiert. weiter lesen

Concrete Design Competition 2012/2013 zum Thema „next:housing“ entschieden
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1092.php4
Die Entscheidung ist gefallen, die Sieger des Concrete Design Competi­tion 2012/2013 stehen fest. 120 Studierende aus 28 Hochschulen hat­ten sich an der Ausschreibung der Zement- und Betonindustrie beteiligt und insge­samt 67 Beiträge rund um das diesjährige Thema „next:hou­sing“ einge­reicht. weiter lesen

bildungsmonitoring.de: Viele junge Menschen studieren gerne heimatnah
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1091.php4
Im Wintersemester 2011/12 studierten in sieben von insgesamt 223 Land­kreisen beziehungsweise kreisfreien Städten mit Hochschulstand­orten mehr als 50% der Studierenden in dem Kreis, in dem sie auch ihre Hochschulzu­gangsberechtigung erworben hatten. weiter lesen

Hochwasser-Set mit Wärmebildkamera, Materialfeuchte-Messgerät, Funkfeuchte-Fühler
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1090.php4
Testo bietet mit einem Hochwasser-Hilfe-Set Messtechnik zum Beurtei­len und Sanieren von Hochwasserschäden. Es besteht aus der Wärme­bild­ka­mera testo 875-2i, dem Materialfeuchte-Messgerät testo 616 und einem Funkfeuchte-Fühler. Für jedes verkaufte Set will das Unter­neh­men 100 Euro an „Aktion Deutschland Hilft“ spenden. weiter lesen

„Expertennetzwerk Bauqualität“ gegründet
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1089.php4
Die Sachverständigen des Vereins zur Qualitäts-Controlle am Bau (VQC) haben in Fulda ein Fachbereich-übergreifendes „Expertennetzwerk Bau­qualität“ gegründet. Dabei trafen sich Vertreter aus For­schung, Indus­trie, Bau­unternehmen und Handwerk mit einem gemeinsamen Ziel - der Optimierung der Bau- und Verarbeitungsqualität bei Mas­siv­häusern. weiter lesen

Studie zu Abschreibungsbedingungen für den Mietwohnungsneubau: „Fiskus setzt falsche Anreize“
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1088.php4
Das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln hat eine Studie zur steuerli­chen Abschreibung von Wohnimmobilien vorgestellt. Demnach wirken sich die derzeit geltenden Abschreibungsregeln negativ auf die Neu­bau­tätigkeit, auf Ersatzneubauten und umfangreiche Sanierungen aus. Eine Erhöhung der Abschreibungssätze auf 4% würde Investitionen in energetische Sanierungen oder altersgerechte Wohnanlagen fördern. weiter lesen

Wienerberger Sustainable Building Academy (WISBA) zusammen mit 4 Unis gegründet
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1087.php4
Wienerberger gründet gemeinsam mit der Leibniz Universität Hannover, der TU Graz der Technischen Universität in Warschau sowie der WU Wien die Wienerberger Sustainable Building Academy WISBA. weiter lesen

Architektur in Bochum: 3 Masterstudiengänge stellen sich vor
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1086.php4
Am 24. Juni um 11 Uhr informiert die Hochschule Bochum in der BlueBox Bochum über drei Masterstudiengänge für Architekten. weiter lesen

ergänzt (zuletzt Rotex): Hochwasserhilfen: Kleine Liste mit Aktionsangeboten wegen des Mai/Juni-Hochwassers 2013
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1031.php4
Die Schäden in den Hochwassergebieten erreich(t)en Mitte 2013 außerge­wöhnliche Ausmaße. U.a. werden viele Heizanlagen nach dem Sinken der Pegel ausgetauscht werden müssen. Um hier unmittelbar Hilfe zu leisten, haben verschiedene Unternehmen besondere Aktion aufgelegt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE