Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 7.7.2013

WorldSkills 2013: Zwei Drittel der deutschen Teilnehmer erhielten Titel, Medaille oder Exzellenzauszeichnung

Am Sonntagabend endeten in Leipzig die 42. WorldSkills Weltmeisterschaften der Berufe 2013. Nach 40 Jahren war Deutschland wieder Ausrichter für die Leistungs­schau der weltbesten Auszubildenden und jungen Fachkräfte bis 22 Jahre in nichtakademischen Berufen. Vier Tage lang ermittelten über 1.000 Spezialisten aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung die Weltbesten ihres Faches in 46 Berufen - siehe auch Bauletter vom 2.7..

Deutschland errang insgesamt 11 Medaillen; Weltmeister wurden dabei Fliesenleger Björn Bohmfalk (Großefehn/Niedersachsen) und Stuckateur und Trockenbauer Andreas Schenk (Ehingen-Altbierlngen/Baden-Württemberg). Silber erkämpften sich der Polymechaniker Tobias Bornschein, die Druckerin Elena Singer, Restau­rant­fachmann Tobias Becher sowie die Landschaftsgärtner Reinhold Irßlinger und Manuel Kappler. Letztere wurde auch als "Best of Nation" ausgezeichnet. Bronze ging an das Mechatroniker-Team Lukas Adler und Timo Späth, Karosseriespengler Christian Heinz und Zimmerer Andreas Fichter. Sebastian Full und Robin Berger holten die dritte Goldmedaille im Straßenbau, der als Präsentationswettbewerb durchgeführt wurde, da der Straßenbau bisher kein offizieller Wettbewerbsberuf ist.

Der Gastgeber war mit der größten Berufe-Nationalmannschaft in der WM-Geschichte angetreten: 41 deutsche Teilnehmer, darunter fünf Frauen, wetteiferten in 36 der Offiziellen Wettbewerbsdisziplinen um WM-Titel und Medaillen. Hinzu kamen junge Azubis, die den Besuchern der WorldSkills Demonstrationsdisziplinen wie Straßenbau, Wasser- und Abwassertechnik, Rohrleitungsbau und Baugeräteführer präsentierten und mit ihrem Auftritt um eine Aufnahme ins offizielle Wettbewerbsprogramm der nächsten WorldSkills warben.

"Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis, unsere Erwartungen wurden erfüllt. Deutschland hat sich im Punkteranking der Medaillengewinne auf einen hervorragenden 7. Platz unter den insgesamt 53 Teilnehmernationen verbessert", resümiert zufrieden Elfi Klumpp, geschäftsführendes Vorstandsmitglied WorldSkills Germany und Offizielle Delegierte der Deutschen Mannschaft. "Da zusätzlich 17 deutsche Teilnehmer mit einer Exzellenzauszeichnung für das Erreichen der 500-Punkte-Marke geehrt werden konnten, fahren zwei Drittel unserer WM-Starter mit einer Medaille nach Hause. Wir haben in allen drei Bereichen Industrie, Handwerk und Dienstleistung gleichermaßen gegenüber London und Calgary zugelegt." (zur Erinnerung: Deutschland hatte heuer nach Frankreich (46), Japan und Brasilien (je 45), Taiwan (44) und Finnland (43) die sechstgrößte Teilnehmer-Delegation aller Nationen (41) am Start.) ... Allerdings: Ohne Fleiß kein Preis - so starten wir auch in die heutigen Baulinks-Beiträge:

Webinar am 11.7. zur HOAI 2013
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1232.php4
Das IWW Institut (respektive Planungsbüro Professionell) veranstaltet am 11. Juli 2013 ein zweistündiges, kostenpflichtiges HOAI 2013 Einfüh­rungs-Online-Seminar. Referent ist Klaus D. Siemon, Mitautor des Ho­no­rar­gut­achtens zur HOAI 2013 und Verfasser der „Siemon-Einzelbe­wer­tungs­tabellen“. weiter lesen

5. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren vom 1. bis 2. November 2013
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1231.php4
Die 5. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren stellt aktuelle Entwicklun­gen im Umfeld der Energieberatung sowie direkt anwendbares Praxis­wissen in den Mittelpunkt. Die Veranstaltung in Hannover vom 1. bis 2. November 2013 richtet sich an Energieberater, Architekten, Bauinge­nieure, Planer sowie das Handwerk, und kann bis zum 10. August 2013 vergünstigt gebucht werden (179 Euro netto anstatt 219). weiter lesen

„Kostengünstige mehrgeschossige Passivwohnhäuser“ erschienen im Fraunhofer IRB-Verlag
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1230.php4
Energieeffiziente Gebäude im Bereich des Einfamilienhauses sind keine Sel­tenheit mehr. Anders sieht das beim mehrgeschossigen Wohnbau aus. Hel­mut Schöberl fasst erstmals Planungsinstrumente, Gebäude­hülle, Haus­technik, bauliche Mehrkosten und Nutzereinführung anhand von mehreren Passivhausprojekten zusammen. weiter lesen

KfW-Programm „Erneuerbare Energien Speicher“ stößt auf lebhafte Nachfrage
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1229.php4
Das am 1. Mai gestartete KfW-Programm „Erneuerbare Energien Spei­cher“ findet offenbar große Resonanz: In den ersten zwei Monaten seit dem Programmstart sind bei der KfW über 500 Kreditanträge mit einem Volumen in Höhe von rund von 10 Mio. Euro eingegangen. Dies ent­spricht einer durchschnittlichen Kreditsumme von 18.200 Euro. weiter lesen

3 Mio. Wohnungen mit KfW-Programmen energetisch modernisiert oder gebaut
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1228.php4
Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, die KfW Bankengruppe, die Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg und die BayernLB haben am 5.7. die 3-millionste geförderte Wohneinheit seit Einführung des CO₂-Gebäudesanierungsprogramms des Bundes im Jahr 2006 prämiert. weiter lesen

Bundestag verabschiedet Gesetz zur Einführung des Datenbankgrundbuches
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1227.php4
In seiner letzten Sitzungswoche hat der Deutsche Bundestag dem Gesetz­entwurf zur Einführung eines bundesweit einheitlichen Daten­bankgrund­buches mehrheitlich zugestimmt. Damit ist der Weg frei, Grundbuchinhalte künftig strukturiert und logisch verknüpft in einer Datenbank zu speichern. weiter lesen

Entwicklungsministerium: Warum ein Tropenholzboykott keine gute Idee ist!
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1226.php4
Tropenholz hat eine besondere Qualität und wird wegen seiner Lang­lebig­keit unter anderem gerne für Gartenmöbel und Parkbänke genutzt - als sinnvolle Ergänzung zu heimischen Holzprodukten. Aus Sorge um den Erhalt von Regenwäldern wird immer wieder zum Boykott von Tro­penholz aufgeru­fen. Doch was gut gemeint ist, soll aber die Entwal­dungs­problematik in den tropischen Regenwäldern sogar verschärfen! weiter lesen

Bundesrat möchte den Lärmschutz an Straßen verbessern
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1225.php4
Mit einer am 5.7. gefassten Entschließung bittet der Bundesrat die Bun­desregierung, ein Finanzierungsprogramm zu schaffen, das die Kommunen in die Lage versetzt, die erforderlichen Lärmminderungs­maßnahmen in einem für die Betroffenen zumutbaren Zeithorizont zu verwirklichen. weiter lesen

Bundesrat vertagt EnEV in den Herbst
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1224.php4
Am Freitag (5.7.) hat der Bundesrat die zweite Verordnung zur Energie­einsparverordnung (EnEV) zurück an die Ausschüsse zu verweisen. Erst am 11.10. soll die EnEV erneut auf die Tagesordnung kommen. (Die nächste Bundesrat-Sitzung findet bereits am 20. September statt.) weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE