Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 22.8.2013

Kein einziger Cent floss bis zum 23.8. in den Straßenbau

Rein rechnerisch fließen erst ab Freitag, 23. August 2013, die von den deutschen Autofahrern geleisteten Abgaben wie Mineralölsteuer oder Kfz-Steuer als Investitionen in die Straßeninfrastruktur zurück. Somit markiert dieser Tag nach Angaben des ADAC einen Wendepunkt im laufenden Jahr. Denn sämtliche bis zu diesem Tag geleistete Autofahrerabgaben gingen in den normalen Haushalt ein und haben damit andere Politikfelder finanziert. Pro Jahr nimmt der deutsche Staat von Autofahrern an spezifischen Abgaben rund 53 Milliarden Euro ein, aber nur 19 Milliarden Euro werden für den Erhalt und den Ausbau der Straßen ausgegeben. Knapp zwei Drittel versickern jedes Jahr im allgemeinen Staatshaushalt.

Der Löwenanteil der 53 Milliarden Euro fließt über die Tankstellen in die Staatskassen. Inklusive Mehrwertsteuer kommen beim Tanken 40,5 Milliarden Euro an Mineralölsteuer zusammen, weitere acht Milliarden Euro werden jährlich bei der Kfz-Steuer fällig. Hinzu kommen 4,5 Milliarden Euro, die im Rahmen der Lkw-Maut erhoben werden.

Vor diesem Hintergrund verbieten sich nach Meinung des ADAC Diskussionen über zusätzliche Autofahrerabgaben wie etwa eine Pkw-Maut von selbst. Fest steht: Es mangelt nicht am Geld für ausreichende Investitionen in die Straßeninfrastruktur, sondern allein am Willen der Politik, die bereits vorhandenen Mittel entsprechend zu verwenden. Konkrete Lösungsvorschläge, wie die Straßeninfrastruktur in Deutschland saniert und ausgebaut werden kann, ohne die Autofahrer zusätzlich zu belasten, will der ADAC am 23. August 2013 in Düsseldorf vorstellen. ... Passend zur Fremdfinan­zierung gab's heute eine Fremdeinleitung im Bauletter, denn eigentlich sind wir noch mit der Gebäudehülle - konkret mit dem Dach - befasst:

Dachdeckung: Ton bleibt laut Umfrage das wichtigste Material bis 2017
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1538.php4
Im privaten Wohnungsbau wird Ton auch in den nächsten fünf Jahren der am meisten verwendete Baustoff für Dachbedeckung sein. Drei von vier Architekten (befragt worden seien 180) halten Ton für das wich­tigste Material in der Dachbedeckung. Beton nannte fast jeder zweite. weiter lesen

Denkmalpflege mit Dachpfannen aus Stahl, u.a. weil sie leicht sind
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1537.php4
Die Modernisierung von Dächern ist bei historischen Gebäuden mit alten Dachstühlen nicht immer einfach. Schnell wird die Belastungsgrenze er­reicht und überschritten. Dachpfannen aus Stahl sind besonders leicht und ermöglichen hochwertige Dachaufbauten auch bei einge­schränk­ter Tragfähigkeit der Konstruktion. weiter lesen

Mehrdimensionale Schiefer-Architektur für ein Steinbruch-Grund­stück in Polen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1536.php4
Felsige Landschaften sind stets eine besondere Herausforderung für Archi­tekten. Nur vier Kilometer Luftlinie vom Krakauer Zentrum entfernt, mit in­teressanten Blickachsen zu den Wahrzeichen der Stadt, entstand in einem ehemaligen Steinbruch ein Gebäude mit einem prägenden Schie­ferdach und einer Fassade von Rathscheck Schiefer. weiter lesen

„Romane 11“ als wirtschaftliche Alternative zur Mönch-Nonnen-Deckung
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1535.php4
Mit mediterran anmutenden Dachziegeln werden Urlaub, Leichtigkeit und südliches Flair assoziiert. Und so ist die Nachfrage nach Tondach­ziegeln, die an eine traditionelle Mönch-Nonnen-Eindeckung erinnern, entsprechend groß. Mit seinem hohen Krempen orientiert sich der Koramic-Dachziegel „Romane 11“ an dieser klassischen Ziegeloptik. weiter lesen

Braas Dachtechnik-DVD aktualisiert
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1534.php4
Dachhandwerkern und Planern bietet Braas mit der neuen Version der Dach­technik-DVD gebündeltes Know-how rund um das geneigte Dach. Auf der DVD finden sich nicht nur Infos zum kompletten Braas Produkt­pro­gramm 2013, gegliedert nach Produktsparten und Dachpfannen­modellen, sondern auch alle wichtigen fachtechnischen Unterlagen. weiter lesen

Online: Schneefangberechnungsprogramm von Braas
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1533.php4
Das neue Schneefangberechnungs-Programm von Braas will Verarbei­tern und Planern die tägliche Arbeit am geneigten Dach erleichtern. Da­mit lässt sich die individuelle Schneelast für ein Bauprojekt ermitteln und am Com­puter ein optimales Schneefangsystem erstellen, das spe­ziell auf die jewei­ligen. weiter lesen

Neue Version des Sturmklammer-Assistenten von Creaton online
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1532.php4
Die überarbeitete Version des Sturmklammer-Assistenten von Creaton be­rücksichtigt aktuelle Änderungen im Regelwerk des Deutschen Dach­decker­handwerks und das aktuelle Produktsortiment des Tondachzie­gelherstel­lers. weiter lesen

Neue robuste Dachschalungsbahn von Pavatex mit integriertem Selbstklebestreifen
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1531.php4
Der Schweizer Holzfaserdämmstoff-Produzent Pavatex hat mit der DSB 2 eine verbesserte Dachschalungs­bahn vorgestellt. Diese besteht aus einem mehrlagi­gen Verbund aus Poly­propylenvliesen. Die dazwischen­liegenden Funktions­schichten versprechen eine dauerhafte Luftdicht­heit. weiter lesen

Dächer (steil und flach) auf 252 Seiten für Baufachleute und Sachverständige
http://www.baulinks.de/webplugin/2013/1530.php4
Sowohl im Steildach- als auch im Flachdachbereich treten häufig wie­der­kehrende Fehler auf. Das Buch „Dächer - Erweitertes Fachwissen für Sachverständige und Baufachleute“ befasst sich mit schadensinten­siver Bau- und Verarbeitungsweisen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE