Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 8.1.2014

Gurlitt-Skandal?!

Der Fall Gurlitt bewegt seit Wochen die deutsche Kunstszene. Die beschlagnahmte Sammlung, in der sich NS-Raubkunst befinden soll, zeigt Schwächen des deutschen Rechtssystems auf. Im art-Gespräch (Januar-Ausgabe) analysieren die Experten Peter Raue und Michael Naumann den Fall aus juristischer und kulturpolitischer Sicht.

Peter Raue, Spezialist für Kunst- und Urheberrecht verlangt von der Augsburger Staatsanwaltschaft, die seit fast zwei Jahren auf den Bildern sitzt, dass sie das Konvolut der Bilder ins Internet stelle: "Das Geheimverfahren ist der eigentliche Gurlitt-Skandal". Michael Naumann, ehemaliger Kulturstaatsminister, fordert, dass jetzt der Gesetzgeber aktiv werde und zwar "mit einem wirkungsvollen Restitu­tionsgesetz". Rechtanwalt Raue hingegen ist es damit nicht genug: "Die Restitu­tions­fälle sind so unterschiedlich, dass ihnen mit der normativen Kraft eines Gesetztes nicht beizukommen ist". Vielmehr müsse der Staat die Provenienzforschung stärker fördern. "Es gibt unendlich viel in staatlichen Archiven, was kunsthistorisch wertlos ist, aber emotionalen Wert für die früheren Eigentümerfamilien hat. Dieses Feld muss bearbeitet werden", so Raue. ... Die Kunstwerke in den heutigen Baulinks/Bauletter-Beiträgen sind dagegen aus Feuer und Flammen - und damit abgesehen von ihrem Rahmen ohnehin vergänglich:

Ethanolöfen: Nicht zum Heizen geeignet. Nicht in geschlossenen Räumen betreiben!
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0057.php4
Sie sind schon für 20 Euro im Internet zu haben, aber Designer bieten sie auch für mehrere Tausend Euro an: Ethanolöfen. In vielen Haushal­ten ver­schönern die dekorativen Feuerstellen das Wohnzimmer und schaffen eine behagliche Atmosphäre. Weil sie jedoch Wärme erzeugen und mit flüssigen Brennstoffen betrieben werden, bergen sie auch Risi­ken! weiter lesen

Planungshandbuch von Ecosmart Fire: ein Nachschlagewerk für das „Spiel mit dem Feuer“
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0056.php4
Mit dem Feuer zu spielen und es als Gestaltungselement einzusetzen, ist gerade im Event- und Objektbereich eine attraktive Lösung, um be­sondere Raumkonzepte zu realisieren. „Burner Kits“ und Fireboxen mit Bioethanol als Brennstoff ermöglichen eine Vielzahl an Gestaltungsmög­lichkeiten für be­merkenswerte Feuerinszenierungen. weiter lesen

S15: Puristisches Heizmöbel aus Caminas „Architekturlinie“
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0055.php4
Camina hat ihr Angebot um eine so genannte „Architekturlinie“ erwei­tert, die kantig und banklos den Charakter eines postmodernen Bau­werks ver­mitteln will. Ein typischer Vertreter dieses Konzepts ist der S15, ein Modell mit dreiseitiger Feuersicht. weiter lesen

Flammenspiel auf Augenhöhe
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0054.php4
Moderne Feuerstellen sind mehr als bloße Wärmespender - sie drücken eine Lebensart aus und gelten als Inbegriff zeitgemäßen Wohndesigns. Hinzu kommt, dass hochwertige Brennzellen durch ihre flexible Einbau­weise zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Raumgestaltung bieten und in jeder Umgebung überraschende Akzente setzen können. weiter lesen

Tunnelblick aufs Kaminfeuer dank Durchsicht-Kamin für Raumteiler
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0053.php4
Wenn man von einem Tunnelblick spricht, meint man damit, sich auf eine Sache so sehr zu konzentrieren, dass man links und rechts nichts mehr wahrnimmt. Doch davon soll hier nicht die Rede sein. Ganz im Gegenteil, geht es doch um die Erweiterung des Gesichtsfeldes, um ganz neue Ein­blicke und Perspektiven aufs Kaminfeuer. weiter lesen

Wasserumspülter Heizeinsatz von Schmid mit 12 kW Nennwärmeleistung
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0052.php4
Feuer und Wasser - im neuen Profi V 12 von Schmid Feuerungstechnik tref­fen die beiden Elemente produktiv aufeinander: Wenn im Heizeinsatz mit 12 kW Nennwärmeleistung das Feuer brennt, sollte damit ein gut ge­dämmtes Haus mit geringem Wärmebedarf vollständig gewärmt wer­den können. weiter lesen

Neuer wasserführender Kaminofen von Olsberg mit 8 kW Nennwärmeleistung
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0051.php4
Mit dem Nevado Aqua Compact hat Olsberg einen neuen wasserfüh­ren­den Kaminofen vorgestellt. Mit seinem sachlichen Design und der groß­zügigen Sichtscheibe will er auch gehobene Ansprüche erfüllen. Bis zu 65% der Nennwärmeleistung sollen zudem die angeschlossene Hei­zungs­anlage oder Warmwasserversorgung unterstützen. weiter lesen

Scheitholz- oder Pelletofen? Wärmeauskopplung macht beide zur Zentralheizung
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0050.php4
Wohlige Wärme, tanzende Flammen und romantisches Knistern - ein Ka­min­ofen kann einem Wohnraum eine kuschelige Wohlfühlatmosphäre verleihen. Die Alternative ist der Pelletofen. Er verfügt über eine spe­zielle Mechanik, die das Brennmaterial automatisch aus einem Vorrats­behälter in den Brenn­raum transportiert. weiter lesen

40% der 40-Jährigen „brennen“ für ein eigenes Kaminfeuer
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0049.php4
Eine moderne Feuerstätte zählt zu den aktuellen Wohntrends - das belegt eine Marktstudie, die der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. im Winter 2012/2013 durchgeführt hat. Demnach soll bereits in jedem vierten deut­schen Haushalt ein Kaminfeuer fla­ckern. weiter lesen

Vorsicht bei gebrauchten Kaminöfen: Bestandsschutz nur am ursprünglichen Standort
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0048.php4
Wer sich, um seine Heizkosten zu senken, für einen gebrauchten Ka­min­ofen interessiert, sollte unbedingt darauf achten, dass dieses Gerät auch die aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Kohlenstoffmonoxid (CO) ein­hält, die in der Ersten Bundes-Immissionsschutz-Verordnung (1.BImSchV) festgeschrieben sind. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE