Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 22.2.2014

bedenkliche Chemie-Cocktails in Karnevals-Masken

Star Wars-, Hexe- oder Venedigmaske - sie sind täuschend echt, gruselig oder komisch. Masken sind im Karneval der Hit. Aber viele stecken voller Chemikalien, die über die Gesichtshaut und den Atem aufgenommen werden können. Das hat eine Stichprobe des WDR ergeben. Die WDR 2 Quintessenz und die Servicezeit (WDR Fernsehen) haben zehn typische Karnevalsmasken in allen Preisklassen zur Analyse ins Labor geschickt.

Das Ergebnis: Das Labor fand teilweise stark erhöhte Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder PAKs. Auch starke Konzentrationen von Weichmachern und Lösungsmitteln steckten drin. Alle diese Stoffe können Allergien auslösen und krebserregend sein. Mit verstärkter Wirkung: Denn durch das Schwitzen unter den Masken können die Schadstoffe besonders leicht über die Haut eindringen.

Nur eine einzige Maske war tatsächlich komplett schadstofffrei, alle anderen wiesen einen mehr oder weniger bedenklichen Chemie-Cocktail auf. Auffällig waren vor allem drei Masken: In zweien fanden die Tester stark erhöhte PAKs-Werte, teilweise nur knapp unter dem EU-Richtwert der Industrie. Und in der dritten Maske stießen die Experten auf eine erhöhte Konzentration von Weichmachern. Als Spielzeug für Babys und Kleinkinder dürfte sie so nicht verkauft werden, denn dieser EU-Grenzwert wird teilweise überschritten.

Die Stichprobe zeigt, dass auch teure Masken nicht frei von Schadstoffen sind und auf empfindliche Kinderhaut offenbar nicht unbedingt Rücksicht genommen wird. Wer sich also Karneval bis zur Unkenntlichkeit verkleiden will, der sollte lieber auf Schminke zurückgreifen. ... In jedem Fall hinterher gelüftet werden:

Aktive und passive Fensterspalt-Lüftung mit Velux-Dachfenstern
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0305.php4
Gleich drei neue Lüftungstechnologien, die einen nutzerunabhängigen Min­destluftwechsel nach DIN 1946-6 über Dachfenster sicherstellen sollen, hat Velux vorgestellt - u.a. die Weltneuheit „Smart Ventila­tion“ incl. Wär­merückgewinnung weiter lesen

Velux und Braas kooperieren für nahtloses Dachfenster-Photovoltaik-Indach-Konzept
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0304.php4
Direkt in das Dach integrierte Photovoltaik-Systeme, wie das Indax-Sys­tem von Braas, gelten als vergleichsweise effektiv und nachhaltig, da sie neben der Stromgewinnung zugleich als Dachdeckung dienen. Und dank eines speziell von Velux entwickelten Eindeckrahmens lassen sich nun auch Velux-Fenster in das Indax-System integrieren. weiter lesen

Roto Sunroof Pur mit Dachflächenfenster-Integration
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0306.php4
Vor zwei Jahren hat Roto „Sunroof Pur“ als eine PV-Indachlösungen vorge­stellt, die sich nicht(!) mit Dachfenstern oder Solarthermie kom­binieren lässt - das hat sich offenkundig geändert. weiter lesen

i8: Rotos neues automatisches Dachflächenfenster ohne sichtbare Antriebselemente
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0307.php4
Mit dem RotoComfort i8 hat Roto eine Neuentwicklung vorgestellt, die den Wohn- und Bedienkomfort im Bereich der Dachfenster neu definie­ren möch­te. Das neue Fenster bietet dank integrierter Spindelantriebe sprichwört­lichen „Komfort auf Knopfdruck“ und freien Ausblick ganz ohne störend sichtbare Antriebselemente. weiter lesen

Gezielt zerstreutes Tageslicht - eine Frage des Diffusers
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0308.php4
Solatube Tageslichtsysteme sind in der Lage, fensterlose Räume auch über größere Distanzen mit Tageslicht zu versorgen. Am Ende der Sys­teme, also zum Raum hin, bilden Diffuser dann das Frontend, dem meh­rere Aufgaben zufallen. Sie haben das Licht weich und blendfrei austre­ten zu lassen und die Solatubes luftdicht abzudichten. weiter lesen

Dachdurchgänge bis DN 150 neu von Klöber u.a. zur Anbindung moderner Abzugshauben
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0309.php4
Klöber hat sein Angebot an universell einsetzbaren Dachdurch­gängen erweitert. So können nun mit dem neuen Venduct Lüfter-Set DN 150 auch Be- und Entlüftungen mit ausgesprochen großen Rohrdurchmes­sern handwerksgerecht und regensicher durch die meisten Dacheinde­ckun­gen geführt werden. weiter lesen

Optimiertes Dunstrohrsystem aus Ton von Koramic
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0310.php4
Dunstrohre zur Ent- und Belüftung des Abwassersystems von Gebäuden werden in der Regel mitten durch das Dach geführt. Ihre funktional si­chere Montage ist keine Selbstverständlichkeit: Vor allem in den kühlen Monaten kann sich bei Undichtigkeiten Kondensat bilden. weiter lesen

Schadensbilder von problematischen Walzblei-Eindeckungen erkennen
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0311.php4
Für Walzblei existieren klare Verarbeitungsregeln, die Anwendern ein ho­hes Maß an Produktsicherheit versprechen. Walzblei ist zudem ein aus­gespro­chen robuster und langlebiger Werkstoff. Unplanmäßige Fremd­einflüsse können jedoch Walzblei zu schaffen machen. weiter lesen

Rheinzink erweitert sein Dachentwässerungssystem kantig
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0312.php4
Sieben neue Produkte hat Rheinzink in sein Dachentwässerungs-Pro­gramm aufgenommen - u.a. eine Kastenrinne in schiefergrau, einen Einhangstut­zen mit quadratischem Abgang sowie einen rechteckigen Wasserkubus. weiter lesen

Neuer Design-Wasserfangkasten von Grömo
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0313.php4
Grömo hat einen neuen Design-Wasserfangkasten vorgestellt, der nicht nur optisch sondern auch funktional gefallen will - so wird beispielswei­se die obere Kante nicht mehr durch einen Wulst abgeschlossen, son­dern durch eine weiche Abkantung. Alle Verbindungen sind zudem ge­klebt und getoxt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE