Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 20.3.2014

1.000 Liter Trinkwasser für 1,69 Euro

Im Durchschnitt haben die Bundesbürger 2013 für 1.000 Liter bzw. einen Kubikmeter Trinkwasser 1,69 Euro gezahlt. Hinzu kam eine jährliche Grundgebühr von bundesweit durchschnittlich 70,98 Euro, wie das Statistische Bundesamt anlässlich des Weltwas­ser­tags am 22. März 2014 mitteilt. Die Grundgebühr ist zwischen 2005 und 2013 um fast 19% gestiegen, während das Trinkwasserentgelt je Kubikmeter im gleichen Zeitraum im Bundesdurchschnitt um rund 8% erhöht wurde.

Die Trinkwasserentgelte weichen in den einzelnen Bundesländern teilweise erheblich vom Bundesdurchschnitt ab. Das niedrigste mengenbezogene Entgelt war 2013 mit 1,23 Euro in Niedersachsen zu zahlen. Das höchste durchschnittliche Trinkwas­ser­ent­gelt von 2,17 Euro wurde 2013 in Berlin erhoben. Gleichzeitig gab es hier allerdings mit 17,58 Euro die niedrigste durchschnittliche Grundgebühr im Vergleich der Bundesländer. Die höchste durchschnittliche Grundgebühr fiel 2013 in Thüringen mit 126,07 Euro an.

In einer Modellrechnung für 2013, die eine jährliche Trinkwassernutzung von 80 Kubik­metern und eine haushaltsübliche Grundgebühr zugrunde legt, reicht die Spanne der modellhaft berechneten Kosten von 160,14 Euro in Niedersachsen bis zu 286,07 Euro in Thüringen. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 206,18 Euro.

Neben topografischen und geologischen Verhältnissen beeinflussen zum Beispiel auch die Siedlungsstruktur und die Sanierungsrate der Versorgungsleitungen die Entgelte für Trinkwasser. ... In jedem Fall sollte man auch vor Ort verantwortungsvoll mit dem Lebenmittel Nr.1 umgehen:

Neue Honeywell-Broschüre über die Vorteile des thermischen Zirkulationsabgleichs
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0525.php4
In der Broschüre „Thermischer Zirkulationsabgleich für sichere Hygiene und mehr Komfort“ werden Installateure und Planer über den thermi­schen Zir­kulationsabgleich einer Trinkwasseranlage - der wirksamsten Maßnahme gegen einen Legionellen-Befall - informiert. weiter lesen

Grundfos GO - schnelle Funk-/IR-Kommunikation mit weiteren Pumpen
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0524.php4
Mit der Einführung der neuen MGE-Hocheffizienz-Motoren kann die draht­lose Diagnose-/Parametrierlösung Grundfos GO jetzt mit weiteren Pumpen-Baureihen kommunizieren. Grundfos GO besteht aus einer Smartphone-App und einem Hardware-Dongle mit der erforderlichen Funk-/Infrarotschnitt­stelle für die Kommunikation mit der Pumpe. weiter lesen

Systemtrenner-Auslaufventil für die TrinkwV-gerechte Anbindung der Heizungsanlage
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0523.php4
Innerhalb der Gebäudeinstallation ist nach §17 Trinkwasserverordnung si­cher zu stellen, dass das Trinkwasser nicht mit Flüssigkeiten in Ver­bin­dung kommt, die schädlich für die Gesundheit sein können. Ein be­son­deres Risiko besteht hierbei durch die Anbindung einer Heizungsan­lage an die Trinkwas­ser-Installation. weiter lesen

Neues Außenwandventil von Seppelfricke
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0522.php4
Die frostsichere Entnahmearmatur „Sepp Eis Basis“ ist das neueste Mit­glied im Seppelfricke-Sortiment. Das Basismodell des Außenwandventils verfügt über ein Belüftungssystem, das die Entleerung des Rohrs nach der Benut­zung zu gewährleisten hat. weiter lesen

Seppelfricke setzt mit Rotguss und Cuphin auf neue Werkstoffe
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0521.php4
Neben den bekannten Produkten aus Pressmessing ergänzt Seppel­fricke sein Sortiment um thermische Zirkulationsventile aus Rotguss. Frei­strom­ventile und Wasserzählergarnituren aus dem bleifreien Werk­stoff Cuphin sind ebenfalls ab sofort verfügbar. weiter lesen

„Water goes Wireless“: vernetztes Trinkwassermanagement für die Hausinstallation
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0520.php4
Die SYR Hans Sasserath & Co. KG hat in Essen „SYR Connect“ vorge­stellt. Hinter dem damit verbundenen Slogan „Water goes Wireless“ verbirgt sich eine Technik, die für die Verbindung von technischen Ar­maturen und Steu­erungselektronik mit dem Internet steht - mit dem Ziel eines smarten Trinkwasser­managements. weiter lesen

Armafix X: thermisch entkoppelter Rohrträger neu von Armacell
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0519.php4
Premiere auf der SHK Essen: Armacell hat seine SH/Armaflex Familie um eine neue Isolierschelle ergänzt. Der Armafix X Rohrträger liefert eine effi­ziente Dämmlösung für den Bereich der Rohraufhängung in Sanitär- und Heizungsanwendungen. weiter lesen

Neuer Dämmschlauch von Missel mit Klettverschluss erleichtert die Montage
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0518.php4
Zur SHK hat Kolektor Missel Insulations seine Produktfamilie „Misselon-Ro­bust“ um eine nützliche Produktvariante erweitert: Die Rohrdämmung ist nun auch mit Klettverschluss erhältlich. So kann der wiederver­schließ­bare Dämmschlauch nach Reparaturarbeiten oder Umbaumaß­nahmen leicht weiterverwendet werden. weiter lesen

Uponor Uni Pipe PLUS: erstes Mehrschichtverbundrohr ohne Schweißnaht
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0517.php4
Uponor hat in Essen mit dem neuen Uni Pipe PLUS das weltweit erste Mehrschichtverbundrohr mit einer nahtlos extrudierten Aluminiumschicht vorgestellt. Angeboten wird das neue Mehrschichtverbundrohr als Ring- und Stangenmaterial. weiter lesen

Sanco-Kupferrohre ab 2015 mit Transportstopfen im Sinne der Trinkwasserhygiene
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0516.php4
Trinkwasserinstallationen sind Anlagen zum Transport von Lebensmitteln und bedürfen der Beachtung diverser Vorschriften und Regelwerke. Um diesem Anspruch bis ins Detail gerecht zu werden, liefern KME und die Wieland-Werke ihr Markenkupferrohr Sanco ab 2015 serienmäßig mit ver­schlossenen Rohrenden. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE