Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 29.4.2014

175 Jahre Fotografie

Im Rahmen der Jubiläumsaktionen zu „175 Jahre Fotografie“ hat der Photoindustrie-Verband auf seiner Homepage in einer Bilddatenbank über 500 technische Meilensteine der Foto- und Imagingbranche mit textlichen Ausführungen in einer Timeline zusam­men­getragen. „Auf diese Weise“, so Christoph Thomas, Vorsitzender des Photo­in­dus­trie-Verbandes, „möchten wir allen Interessierten die enorme Innovationskraft unserer Branche von den Anfängen bis heute vor Augen führen. Die Bilddatenbank kann bei dem Facettenreichtum unserer Branche jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben. Die zusammengestellten Informationen wurden von den jeweiligen Foto- und Imagingunternehmen zur Verfügung gestellt, bei denen dementsprechend auch die redaktionelle Verantwortung liegt“.

Am 19. August 1839

... wurde die Fotografie offiziell mit allen technischen Details in Paris öffentlich be­kannt gemacht. Seit ihrer Erfindung ist sie von Innovationen mit unzähligen tech­ni­schen Meilensteinen geprägt. Diese beschränken sich nicht nur auf das Aufnahme­me­dium, sondern den gesamten Foto- und Imagingworkflow von der Bildbearbeitung und Verwaltung bis hin zur Bildausgabe auf den vielfältigsten Medien. Technische Neue­run­gen, die die Zeit der „modernen Fotografie“ um 1880 schließlich einläuteten, waren ...
  • Trockenplatten,
  • Amateurkameras mit Rollfilm,
  • Vergrößerungsgeräte und
  • schnelle Verschlüsse.
Alle Weiterentwicklungen hatten zum Ziel, die Fotografie massentauglich zu machen:
  • Die Amateurfotografie ab Ende des 19. Jahrhunderts war gekennzeichnet durch die sogenannten Boxkameras.
  • In den zwanziger und dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts erlebte die Fotografie bis dahin ihren größten Höhenflug mit der Erfindung der Klein­bild­foto­grafie und des Farbfilms.
  • Der Siegeszug der Digitalfotografie, der mit der Entwicklung des ersten CCD-Chips 1970 beginnt, revolutionierte die Fotografie und schaffte ganz neue Dimensionen.

Das erste Digitalbild

... wurde am 8.12.1975 mit der von dem 25-jähriger Kodak-Mitarbeiter Steve Sasson gebauten 4 kg schweren Kamera geschossen, hatte 100×100 Pixel und es dauerte 23 Sekunden, das Bild auf eine Kassette zu speichern.

Ab Mitte der 1980-er Jahre erschienen die ersten kommerziell erhältlichen Digital­ka­me­ras, als Still Video Cameras bezeichnet. Durch die Vorstellung erster Profikameras ab 1991 gewann die Digitalfotografie zunehmend an Bedeutung. Mit den kompakten Sys­temkameras, die erstmals auf der photokina 2008 für Furore sorgten, wurde ein neues Aufnahmesystem geschaffen, das trotz Wechseloptik mit einer enormen Kompaktheit aufwartet. In den folgenden Jahren wurde die Bildauflösung der Digitalkameras konti­nu­ierlich gesteigert, neue Features, wie die Integration der Videofunktion, hielten ebenso Einzug wie aktuell der kabellose Datentransfer.

Die Mehrdeutigkeit der wörtlichen Übersetzung des englischen Wortes „Connectivity“ als Anschluss- oder Verbindungsfähigkeit drückt aktuell gleichzeitig auch die tech­nisch-wirtschaftliche Relevanz der Konnektivität für die Imagingwelt aus. Bilder, gleich welcher Art und aus welcher Quelle, ob Foto oder Video, gering- oder hochaufgelöst, lassen sich auf einer möglichst großen Zahl von Geräten anzeigen, bearbeiten und austauschen.

Durch Kamerahandys

... die erstmalig 1999 für Schlagzeilen sorgten, und Smartphones, die 2007 erstmals die Aufmerksamkeit auf sich lenkten, wuchs nicht nur die Zahl der Aufnahmegeräte rasant, sondern wurde auch die Bildkommunikation durch die wachsende Bedeutung von sozialen Netzwerken, aber auch solchen Diensten wie WhatsApp in eine neue Dimension geführt. Aktuell stehen Datenbrillen im Fokus, die die Bildkommunikation ein weiteres Mal revolutionieren dürften.

Der Mensch ist umgeben von einer Welt der Bilder, im Privaten wie im öffentlichen Raum. Bilder sind das Kommunikationsmittel unserer Zeit - es sind ihre Kraft und ihre Macht, die jeden von uns begeistern und in den Bann ziehen. Sprachliche Barrieren kennen Fotografien nicht. Der Mensch, das Augenwesen, braucht Bilder, denn er denkt in diesen und nur mit ihnen lassen sich Erinnerungen dauerhaft konservieren. ... Was wären denn auch Baulinks-Beiträge ohne Bilder ... von beispielsweise Türbändern, Türklinken oder Türschlössern:

Beliebtes Universaltürband Hahn Serie 60 AT wurde überarbeitet
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0733.php4
Der Türbandhersteller Dr. Hahn hat das bei Türenbauern beliebte Uni­ver­salband Hahn Serie 60 AT überarbeitet. Die Bandserie wurde so kon­stru­iert, dass alle Befestigungsvarianten, die Dr. Hahn im Programm hat, zur Anwendung kommen können. weiter lesen

Neue HEWI-Beschlagsserie 250 filigran und dynamisch
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0732.php4
HEWI setzt bei der neuen Beschlagsserie 250 auf eine vergleichsweise filigrane Anmutung und dynamische Formensprache, die sich durch eine Kombination aus organischen und geometrischen Elementen ergibt. weiter lesen

Zündschloss für die Haustür: „GU A-Öffner servo“
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0730.php4
Die Funktionsweise eines Motorschlosses ist grundsätzlich nichts Neu­es: Es ent­riegelt eine Tür nach Kontaktgabe durch z.B. eine Sprechan­lage oder ein Zutrittskontrollsystem. Allerdings konnte es bis heute nicht die Bedienkräfte verringern, die bei einer mecha­nischen Entriege­lung der Tür erforderlich sind. weiter lesen

Neues Schlossprogramm „OneSystem“ von Assa Abloy als flexibles Baukastensystem
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0729.php4
Kliniken, Einkaufszentren oder Gewerbebauten haben unterschiedliche Tü­ren mit ebenso unterschiedlichen Funktionen: Während hier eine Zu­tritts­kontrolle gefordert ist, stehen anderswo Einbruchsschutz und/oder Barri­erefreiheit im Fokus. Assa Abloy will künftig all diese Anforderungen mit „OneSystem“ bedienen können. weiter lesen

FUHR mit Neuerungen im Bereich schlüsselloser Komfortzugänge
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0728.php4
Neben dem schlüssellosen Komfortzugang „SmartTouch“, der bereits 2012 Premiere hatte, stellte FUHR auf der diesjährigen fensterbau/fron­tale die Neuentwicklung „SmartConnect easy“ vor - eine auf WLAN basierende Zutrittskontrolle mit Premiumanspruch. weiter lesen

Keyless-Zutrittskontrolle mittels Mobiltelefon à la KFV
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0727.php4
Das Zutrittskontroll-System KFVkeyless bietet die Möglichkeit, mit Hilfe von Bluetooth-Low Energy-Technologie jegliche Haustüren zu öffnen, so­bald ein angemeldetes Mobiltelefon in die Reichweite des Empfängers ge­langt. weiter lesen

Neue Sicherheitszylinder von Dorma
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0731.php4
Dorma hat in Nürnberg mit den „Dorma Europrofil Zylindern“ drei neue Sicherheitszylinder-Varianten vorgestellt - vom Basismodell DEC 150 mit fünf Stiften und konventionellen Schlüsseln bis zum DEC 261, der der Sicherheitsstufe 6 und der Feuerschutznorm EN 1303 entspricht. weiter lesen

Neue Schließsysteme Winkhaus keyTec RAP und RAP+ wachsen mit seinen Aufgaben
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0726.php4
Winkhaus präsentierte in Nürnberg die neuen mechanischen Schließsys­te­me keyTec RAP und RAP+. Vor allem komplexe Objekte mit Wachs­tumspo­tential seien die Einsatzbereiche der Neuentwicklungen. Allem anderen voran sollen der Schlüssel, die Stiftzuhaltung und die Mög­lich­keit zur Indi­vidualisierung die beiden Systeme auszeichnen. weiter lesen

BHE-Fachkongress „Objektsicherung“ am 24./25. Juni 2014
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/0725.php4
Bei Betrachtung der von Jahr zu Jahr steigenden Einbruchszahlen, drängt sich automatisch die Frage auf, welche Prävention in Deutsch­land eigent­lich möglich und machbar ist. U.a. mit dieser Frage will sich der BHE-Fach­kongress „Objektsicherung“ am 24./25. Juni 2014 in Her­decke beschäfti­gen. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE