Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 7.8.2014

Das „Märchen vom umweltfreundlichen Auto“

Peru und Brasilien - zwei der Länder, aus denen die deutsche Automobilindustrie ihre Rohstoffe gewinnt. Mehr als die Hälfte des importierten Eisenerzes bezieht Deutsch­land aus Brasilien, insgesamt mehr als 25 Mio. Tonnen. Peru gehört zu den wichtigsten Kupfer-Exporteuren. Die ZDF-Umweltdokumentationsreihe "planet e." will am Sonntag, 10. August 2014, 14.45 Uhr, in dem Film "Das Märchen vom umweltfreundlichen Auto" zeigen, welche Umweltschäden der Abbau der Metalle in den Förderländern hinter­lässt.

Deutsche Autos sind weltweit beliebt und gehören zu den Exportschlagern. In Nach­haltigkeitsberichten deklariert die Automobilindustrie regelmäßig ihr Umwelt­enga­ge­ment. Möglichst wenig CO₂-Ausstoß bedeutet dabei ein sauberes Auto - so die land­läufige Meinung. Allerdings ist die Autoindustrie auch der größte Verbraucher metalli­scher Rohstoffe. Millionen Tonnen Stahl, Aluminium und Kupfer werden jährlich für den Bau der Autos benötigt - mit katastrophalen Folgen in den Abbaugebieten.

Die beiden "planet e."- Autoren Stefan Hanf und Erik Hane reisten in das peruanische Espinar, in dem sich die Mine Tintaya-Antapaccay befindet, eine der ältesten des Landes. Gemeinsam mit der deutschen Bergbauexpertin Susanne Friess von der deutschen Hilfsorganisation Misereor beschreiben dass viele Landstriche und Flüsse mit Schwermetallen verseucht sind. ... Dabei sollten wir nicht nur bei uns dafür sorgen, dass die Welt wieder grüner wird:

Neue Planungsunterlage von Optigrün zur Dach- und Fassadenbegrünung
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1354.php4
Optigrün hat seine Planungsunterlage zur Dachbegrünung vollständig über­arbeitet und beschreibt nunmehr auf 108 Seiten 10 Systemlö­sun­gen für (fast) alle Anwendungsfälle bei begrünten Dächern und Fassa­den. weiter lesen

DBU fördert Dachbegrünung für Arten-, Klimaschutz und Wohngefühl
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1353.php4
Gründächer haben positive Auswirkungen auf Umwelt, Natur und Ge­bäu­de und können stadtökologische Probleme sowie Auswirkungen des Klimawan­dels entschärfen. Deshalb hat die DBU Forschungsprojekte etwa zum Wär­medämmverhalten oder zur Identifizierung von potenziel­len Dachflächen unterstützt. weiter lesen

Gustav-Lübcke-Museum in Hamm: Dachsanierung bei laufendem Museumsbetrieb
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1352.php4
Bei laufendem Museumsbetrieb wurde das komplette Dach des Gustav-Lübcke-Museum in Hamm neu aufgebaut. Keines der wertvollen Expo­nate unter dem Dach durfte dabei zu Schaden kommen - dafür enga­gierten sich die Frittgen Dachdecker GmbH, Flachdachexperten der Vedag GmbH sowie das Architekturbüro ulrich+bahr+arte. weiter lesen

„Bestreuungsfreier Querstoß“ bei allen Elastomerbitumen-Oberlagsbahnen von Icopal
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1351.php4
Mit dem „Bestreuungsfreien Querstoß“ will Icopal die Verlegung von Elas­to­merbitumen-Oberlagsbahnen erleichtern. Dazu werden die Dach­bahnen bereits im Herstellungsprozess werkseitig mit einem 10 cm be­streuungs­freien Überlappungsstreifen versehen. weiter lesen

Aktualisierte FDT App verspricht „Alles für das Flachdach in einer Hand“
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1350.php4
Die Mannheimer FDT FlachdachTechnologie GmbH & Co hat die 2013 erstmals vorgestellte App aktualisiert, um einen möglichst schnellen und einfachen Zugriff auf alle we­sentlichen Informationen rund um FDT ermöglichen zu können. weiter lesen

DUD-Fachinformation zur normgerechten Verwendung von Abdichtungsprodukten
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1349.php4
Der Industrieverband Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen hat eine Fachinformation zur Verwendung von Abdichtungsprodukten nach dem deutschen und europäischen Normenwerk veröffentlicht. Hintergrund ist die europäische Bauproduktenverordnung mit den zugehörigen Grund­lagen­dokumenten. weiter lesen

Absatz von Kunststoffdachbahnen im ersten Halbjahr deutlich über Vorjahr
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1348.php4
Nach dem „hervorragenden Start zum Jahresbeginn“ vermelden die Mit­glieder des Industrieverbandes Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen nun auch eine positive Halbjahresbilanz: Auch wenn die ausgelieferte Menge im zweiten Quartal gegenüber den Vormonaten etwas abgefallen sei, zeige sich der Markt weiterhin positiv. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE