Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 14.8.2014

Kleine Gerichte energiesparend aufwärmen

In modernen Heißluft-Backöfen zirkuliert erhitzte Luft gleich­mä­ßig im gesamten Ofenraum. Bei der Zubereitung kleiner Lebens­mittelmengen wie einer Tiefkühlpizza verursacht dies unnötig hohe Energiekosten. Das BINE-Projektinfo „Mikroklima in Back­öfen erzeugen“ (10/2014) beschreibt die Entwicklung eines Demo-Backofens, mit dem bis zu 40% Energie eingespart werden kann.

Insbesondere wenn kleine Gerichte nur aufgewärmt werden, führt eine gleichmäßige Erhitzung des kompletten Ofen­in­nen­raums zu unverhältnismäßig hohem Energieverbrauch. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, einen Körper mit heißer Luft anzuströmen. Mit einem Pizza-Dummy testeten Wissenschaftler verschiedene Strö­mungs­konzepte. Erfolgsversprechend war ein Modell, bei dem das Tiefkühlprodukt wie in einer Glocke von einem heißen Luftstrom umhüllt wird.

Ergebnis des Projektes ist ein Demonstrator mit standardisierten Backofenab­mes­sun­gen. Dieser ist vor allem auf Tiefkühlpizza und ähnlich dimensionierte Gargüter aus­ge­legt. Um eine Pizza aufzuwärmen, soll er etwa 40% weniger Energie benötigen als ein handelsüblicher Backofen nach neuestem Stand der Technik. Langfristig soll das Strö­mungs- und Beheizungskonzept auf andere Gargüter angepasst werden.

Das Forschungsprojekt führte die E.G.O.-Gruppe - ein Zulieferer für Hersteller von Haushaltsgeräten – in Zusammenarbeit mit dem Institut für Mechanische Verfah­rens­technik der Universität Stuttgart durch. ... Wir dagegen befassen uns heute mit Festbrennstofföfen; Energieeffizienz ist neben der Optik hier auch ein Thema. Das Kulinarische bleibt aber außen vor:

Festbrennstofföfen elektronisch regeln für einen optimalen Abbrand
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1391.php4
Der fachgerechte Betrieb eines Festbrennstoffofens ergibt sich aus der optimalen Brennstoffmenge, dem richtigen Zeitpunkt zum Nachlegen und der korrekten Einstellung der Verbrennungsluftzufuhr. Doch der „Un­sicher­heitsfaktor“ Mensch steht dem sauberen, sicheren und wirt­schaftlichen Abbrand nicht selten im Wege. weiter lesen

NunnaUuni Injektorkamin: Ein 500 kg-Leichtgewicht für Etagenwohnungen
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1390.php4
Die ganz spezielle Wärme eines größeren Kamins mit Wärmespeicher - wie beispielsweise eines Specksteinspeicherofens - bleibt Bewohnern von Eta­genwohnungen oft verwehrt, da normale Exemplare einfach zu schwer sind. In solchen Fällen bietet sich der 500 kg leichte Injektor­kamin von NunnaUuni an. weiter lesen

Neue Broschüre stellt Kachelöfen von MEZ Keramik vor: Jeder ist ein Unikat
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1389.php4
Die Broschüre „Keramik + Lifestyle“ der Kachelmanufaktur MEZ Keramik präsentiert auf über 50 Seiten die keramischen Ofenwelten des Unter­nehmens. Die Auswahl erstreckt sich von der großzügigen Ofenanlage bis zur Kompaktlösung, von moderner Architekturkeramik bis hin zum Kachel­ofen mit klassischen Formen und Farben. weiter lesen

Neue Holzbrand-Heizeinsätze von Buderus für's große Feuer
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1388.php4
Buderus hat mit Logaflame HLG316 und HLG416 neue luftgeführte Holz­brand-Heizeinsätze auf den Markt gebracht, die sich für Scheithölzer mit einer Länge von 33 bis zu 36 cm eignen. Mit einer Nennwärme­leistung von 10 bzw. 12 kW ergänzen sie die seit kurzem erhältlichen Heizeinsätze Logaflame HLS und HWS mit 6 oder 8 kW. weiter lesen

Austauschberater von Buderus findet Ersatz für alte Heizeinsätze
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1387.php4
Bis Ende 2014 müssen alte Heizeinsätze, die zwischen 1950 und 1974 in Kachelöfen eingebaut wurden, erneuert werden - dies verlangt die 1. BImSchV. Wer einen Heizeinsatz besitzt, der nach 1974 eingebaut wur­de, hat für den Austausch noch etwas Zeit. Wie viel Zeit, lässt sich mit dem Austauschberater von Buderus herausfinden. weiter lesen

Reinigungsmittel für Abgastechnik-Komponenten
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1386.php4
Ob nun Feinstaubabscheider zur Emissionsminderung oder Abgaswärme­tauscher zur Effizienzsteigerung: Hochwertige Produkte bedürfen einer guten Pflege bzw. Wartung. Dazu hat Schräder mit „FutureClean“ einen spezialisierten Hochleistungsreiniger und Entfetter für Komponenten der Abgastechnik im Programm. weiter lesen

Elektrostatische Abscheidung zur Feinstaubreduzierung bei Holzverbrennung
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1385.php4
Feuerstätten, die mit Festbrennstoffen betrieben werden, dürfen nur eine gewisse Menge Feinstaub emittieren. Lässt sich der Grenzwert nicht ein­halten, kann der Zumikron von Kutzner + Weber Abhilfe schaf­fen. Er lässt sich in beinahe alle Holzfeuerungsanlagen bis zu einer Heizleistung von 25 kW integrieren. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE