Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 28.10.2014

Anbau nachwachsender Rohstoffe steigt 2014 leicht

Mit geschätzten 2,34 Millionen Hektar nimmt die Fläche für Industrie- und Energie­pflan­zen in Deutschland 2014 im Vergleich zum Vorjahr leicht zu, erreicht jedoch nicht das Anbauniveau des Jahres 2012. Nachwachsende Rohstoffe haben sich damit gleichwohl als festes Standbein der Landwirtschaft etabliert und auf hohem Niveau stabilisiert - seit einigen Jahren belegen sie etwa ein Fünftel der Ackerfläche in Deutschland. Aktuell geänderte Rahmenbedingungen wie das 2014 novellierte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) haben bislang noch keinen Einfluss auf den Anbauumfang.


Grafik vergrößern

  • Energiepflanzen für Biogas beanspruchen mit 1,27 Mio. Hektar die größte Fläche beim Anbau  nachwachsender Rohstoffe. Dabei dominiert Silomais mit zwei Dritteln gefolgt von Gras, Getreide und Zuckerrüben. Neue Energiekulturen bleiben, wie bereits im Vorjahr, marginal.
  • Raps für die Kraftstoffe Biodiesel und Pflanzenöl ist mit knapp 530.000 Hektar die zweitwichtigste Kultur. Im Biokraftstoffbereich ergaben sich auch die größten Änderungen zum Vorjahr: Der Anbauumfang von Raps ist leicht um rund 70.000 Hektar gestiegen. Zu diesem moderaten Wachstum tragen offensichtlich auch die seit zwei Jahren überdurchschnittlich fallenden Rapspreise bei, die die Nachfrage stimulieren. Der Anbau für Bioethanol erreicht mit 168.000 ha knapp das Vorjahresniveau.
  • Im stofflichen Bereich kam es zu keinen großen Veränderungen. Hier ist Rapsöl für technische Zwecke nach wie vor der wichtigste Rohstoff vor In­dus­trie­stärke.
Damit hat sich der Anbau nachwachsender Rohstoffe hierzulande seit Jahren auf hohem Niveau eingependelt. Künftig wird die aktuelle EEG-Novelle den Neubau von Biomasseverstromungsanlagen spürbar begrenzen, Wachstum könnte dann u.a. noch durch Repoweringmaßnahmen generiert werden. Im Biokraftstoffbereich muss sich zeigen, welche Auswirkungen die ab 2015 greifende Treibhausgasvermeidungsquote, die die derzeitige Mengenquote ersetzt, auf den heimischen Anbau haben wird.

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) hat die Anbauzahlen mit Unterstützung der AFC Consulting Group im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erhoben. ... Nicht nur bei genauem Hinsehen fällt auf, dass nachwachsende Baustoffe hierbei kaum eine Rolle zu spielen scheinen. Dann starten wir doch mal unsere heutigen Baulinks-Beiträge mit nachwachsenden Dachhäuten:

Zincos „Sommerwiese“ mit Aquatec soll mehr intensivbegrünte Dächer möglich machen
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1800.php4
Nicht alle Begrünungswünsche sind auf allen Dächern uneingeschränkt realisierbar, aber die Grenzen der Machbarkeit werden durch technische Neuentwick­lungen wie dem System „Sommerwiese“ mit „Aquatec“ incl. Kapillarbewässerung von ZinCo deutlich erweitert. weiter lesen

Neue Fachinformation vom DUD zum Thema Gründach mit Kunststoff-Abdichtungsbahnen
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1801.php4
Der Industrieverband Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen (DUD) hat eine neue Fachinformation mit dem Titel „Gründach - Mit Abdichtungs­bahnen aus Kunststoff zuverlässig dicht“ veröffentlicht. weiter lesen

Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen erlebten schwachen August
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1809.php4
Nach dem gelungenen Start in das Jahr 2014 sowie anhaltend starken Ab­sätzen im ersten Halbjahr vermelden die Mitgliedsunternehmen des Indus­trieverbandes Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen ein schwä­cheres drittes Quartal. weiter lesen

PIR-Flachdachdämmung von Unilin mit zwei Prozent Gefälle und nun WLS 023
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1802.php4
Die Flachdachdämmung Utherm FDG PIR L von Unilin erreicht jetzt ab einer Stärke von 20 mm eine Wärmeleitstufe von 023. Die PIR-Dämm­platte mit beidseitiger Kaschierung aus Alu-Verbundfolie verfügt zudem ab Werk über ein eingebautes Gefälle von 2%. weiter lesen

Kraitec step roof: Wartungswege auf Flachdächern aus Sicht eines Sachverständigen
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1803.php4
Große Flachdächer werden in der Regel als Leichtkonstruktionen herge­stellt. In den seltensten Fällen werden dabei ordnungsgemäße War­tungs­wege eingerichtet. Diese sind jedoch notwendig, damit die Tech­niker die zu wartenden Geräte sicher erreichen können. weiter lesen

Facettenreicher „Licht“-Blick: Flachdachfenster-Designstudie von Eternit Flachdach
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1804.php4
Auf der Dach+Holz 2014 präsentierte Eternit Flachdach erstmals die vom Ingo Fitzel entwickelte Flachdachfenster-Design­studie Karat. Die kristalline Form des Entwurfs erinnert an den Facetten­schliff bei Dia­manten und vergrößert die Licht- und Lüftungsfläche. weiter lesen

JET-Gruppe erweitert Tageslicht-Produktsortiment
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1805.php4
Die JET-Gruppe hat ihr Ambiente-Produktsortiment ausgebaut: „Die neuen JET-Produkte wurden mit einem besonderen Augenmerk auf aktive und passive Sicherheit konzipiert“, erklärt JET-Produktmanager Bert Barkhau­sen. weiter lesen

JET-Gruppe bringt eigene Tageslichtröhren auf den Markt
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1806.php4
Speziell für lichtarme und beengte Räume oder zur Akzentbeleuchtung mit Tageslicht hat die JET-Gruppe das Lichtlenksystem JET-Skytube entwi­ckelt. Es kann bei Bedarf um einen Kunstlichteinsatz und einen Tageslicht-Dimmer ergänzt werden. weiter lesen

Neue Publikation zur FVLR-Richtlinie 10: „Natürliche Lüftung großer Räume“
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1807.php4
Wie Arbeitgeber ein optimales Raumklima schaffen können, und was sie dabei beachten sollten, erklärt der Fachverband Tageslicht und Rauch­schutz in seiner neu aufgelegten Broschüre zur Richtlinie 10: „Natür­li­che Lüftung großer Räume“. weiter lesen

Edelstahl-Systemteile zur Entwässerung und Lüftung neu von Icopal
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/1808.php4
Die Icopal GmbH erweitert ihreProduktpalette um Edelstahl-Systemteile zur Entwässerung und Lüftung. Das Unternehmen will damit homogene Lösun­gen für die Flachdachabdichtung anbieten können. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE