Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 14.12.2014

Produktionskapazitäten für Biokunststoffe vervierfachen sich bis 2018

European Bioplastics, die Interessenvertretung der europäischen Biokunststoff­indus­trie, stellte am 3.12. ihre aktuelle Marktdatenauswertung auf der 9. European Bio­plas­tics Conference in Brüssel vor. Demnach bestätigt sich der positive Wachstumstrend der weltweiten Biokunststoffindustrie. „Der Markt wird mittelfristig voraussichtlich um mehr als 300 Prozent wachsen“, teilte François de Bie, Vorstandsvorsitzender von European Bioplastics mit. Die Prognose wurde in Zusammenarbeit mit dem IfBB (Ins­ti­tut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe) und dem nova-Institut erhoben.

Die Daten zeigen, dass die Produktionskapazitäten für Biokunststoffe in den kom­men­den Jahren von derzeit 1,6 Millionen Tonnen auf etwa 6,7 Millionen Tonnen im Jahr 2018 ansteigen werden.
  • Biobasierte, nicht-biologisch abbaubare Kunststoffe, wie biobasiertes PET, ver­spre­chen das größte Wachstum.
  • Im Bereich der biobasierten und biologisch abbaubaren Kunststoffe ist PLA ein Wachstumsträger.
Darüber hinaus wird die neue EU-Richtlinie zur Reduzierung von Kunststofftüten die lokale Produktion von biobasierten und kompostierbaren Kunststoffen stärken. Ver­pa­ckungen bleiben das führende Anwendungsgebiet für Biokunststoffe.

Bis 2018 werden der Prognose zufolge rund 75 Prozent aller Biokunststoffe in Asien hergestellt. Im Vergleich dazu wird Europa lediglich 8 Prozent der Pro­duk­tions­ka­pa­zitäten vertreten. „Wir ersuchen die EU-Gesetzgeber das immense Potential unserer Industrie für Umwelt, Wirtschaft und Arbeitsplatzbeschaffung zu bedenken und best­mög­lich für Europa zu nutzen. In diesem Zusammenhang ist es von äußerster Wich­tig­keit, dass das Kreislaufwirtschaftspaket Teil des Arbeitsprogrammes 2015 der Euro­päi­schen Kommission bleibt und die Überprüfung der Abfallziele wie geplant durchgeführt wird“, schloss de Bie. ... Was lernern wir? Es gibt offenkundig biobasierte Kunst­stof­fe, die nicht biologisch abbaubar sind. Das war zumindest uns so nicht bewuißt - womit wir dann zu den heutigen Baulinks-Artikeln überleiten:

AktivPlus e.V. bezieht Position zum WDVS-Bashing einiger Populärmedien
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/2089.php4
In den vergangenen Monaten ist in den Medien wiederholt das Thema Wärmedämmung von Gebäuden behandelt worden. Dabei wird u.a. der Eindruck erweckt, dass eine nachträgliche Dämmung keinen Nutzen habe und schädlich für Mensch und Umwelt sei. weiter lesen

Einmillionster zertifizierter Passivhaus-Quadratmeter befindet sich in Santa Cruz
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/2088.php4
Bauherren in aller Welt setzen auf den Passivhaus-Standard, und so ist in diesem Herbst die Zahl von einer Million zertifizierter Passivhaus-Qua­drat­metern überschritten worden - und zwar mit einem Einfamilien­haus in San­ta Cruz, Kalifornien. weiter lesen

Bauwirtschaft zum Mindestlohn: „Arbeitsministerin drangsaliert Betriebe und Angestellte!“
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/2087.php4
ZDB und HDB fordern die Arbeitsministerin auf, den Grenzwert von 4.500 Euro, ab dem keine Aufzeichnungspflicht der Arbeitszeit mehr besteht, auf 2.200 Euro zu senken. Dieser Grenzwert sei eine Frech­heit. weiter lesen

Wie das Umweltzeichen für lärm- und emissionsarme Baumaschinen Kommunen hilft
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/2086.php4
Die Jury Umweltzeichen hat für 2016 die Einführung eines „Blauen En­gels“ für lärm- und emissionsarme Baumaschinen beschlossen. Das Um­weltzei­chen kann Kommunen im Kampf gegen die zentralen städtischen Umwelt­probleme  - Lärm und Luftverschmutzung - helfen. weiter lesen

Hekatron bekennt sich zur RWM-Inspektion vor Ort und verlässt Arbeitskreis zur Ferninspektion
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/2085.php4
Wirtschaftlichkeit vor Sicherheit, wenn es um Menschenleben geht? Heka­tron ist als Ant­wort auf diese Frage aus dem Arbeitskreis ausge­treten, der eine Richtlinie zur Inspektion von Rauchwarnmeldern aus der Ferne erstel­len will. weiter lesen

Luxusprobleme und Problemmärkte in der europäischen Baustoffbranche
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/2084.php4
Die europäischen Baustoffhersteller konnten sich 2014 vor allem in Groß­britannien und Polen über wachsende Absatzmärkte freuen. In Deutschland schreiben die meisten Player zwar weiterhin schwarze Zah­len - aber im Vergleich zu den am Jahresanfang geäußerten Hoff­nun­gen haben sich die Aussichten deutlich verschlechtert. weiter lesen

„Feindliche“ Übernahme von Sika durch Saint-Gobain?
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/2083.php4
Der französische Baustoffkonzern Saint-Gobain greift bei dem Schweizer Bauchemie-Unternehmen Sika gegen den Willen des Managements nach der Unternehmenskontrolle. weiter lesen

Cemex Deutschland organisiert sich neu
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/2082.php4
Am 28. August 2013 wurde die strategische Neuausrichtung von Cemex und Holcim in Deutschland, Tschechien und Spanien sowie eine Reihe von damit verbundenen Transaktionen bekannt. Nun informiert Cemex über organisatorische Veränderungen in der AG, die im Zuge der Umset­zung der Transaktionen zum 1. Januar 2015 wirksam werden. weiter lesen

Grohe bekommt mit Michael Rauterkus neuen Vorstandsvorsitzenden
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/2081.php4
Michael Rauterkus wurde mit Wirkung zum 1.1.2015 vom Aufsichts­rat der Grohe AG zum Vorsitzenden des Vorstands berufen. Rauterkus über­nimmt die Aufgabe von David J. Haines, dem Chairman und CEO der Grohe Group und Vorsitzenden des Aufsichtsrats. weiter lesen

Nachfolgeregelung bei Emco Bau eingeleitet
http://www.baulinks.de/webplugin/2014/2080.php4
Dr. Ralf Büring ist neuer Geschäftsführer bei Emco Bau. In seiner Funk­tion erweitert er die bisherige, aus Christian Gnaß und Jochen Holzapfel be­ste­hende Geschäftsleitungsebene des Unternehmens aus Lingen. Die Erweite­rungsmaßnahme dient der strategischen Vorbereitung der Nach­folgere­ge­lung. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE