Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 12.4.2015

Vier Stadtlabore für Zukunftsgestalter

Am 9. Mai fällt in Berlin der Startschuss für Hack your City, einem Projekt im Wissen­schaftsjahr 2015 - Zukunftsstadt. In vier deutschen Städten organisiert Wissenschaft im Dialog gemeinsam mit der Open Knowledge Foundation Deutschland je vier Hack Days und mehrmonatige Citizen Science-Labs: Das sind offene Labore, in denen Nach­wuchswissenschaftler und Entwickler, Architekten und Designer gemeinsam mit Bür­gern nach Lösungen (Hacks) für die Probleme ihrer Städte suchen. Die Auftaktver­an­stal­tung findet am 9./10. Mai bei Infarm in Berlin statt.
  • Wie können Fahrrad- und öffentlicher Nahverkehr verknüpft werden?
  • Wie wird das städtische U-Bahn-System barrierefrei?
  • Wie kann die Öffentlichkeit aktiv in die Energiewende einbezogen werden?
  • Wie wird die Luft in unseren Städten sauberer?
Fragen wie diese werden die Teilnehmer bei den zweitägigen Veranstaltungen, den Hack Days, diskutieren und Anwendungen entwickeln, die diese Probleme angehen. Am Ende der Hack Days präsentieren die Teams ihre Prototypen der Öffentlichkeit.  In den darauffolgenden Monaten sollen sie dann in offenen Laboren an deren Weiterent­wick­lung arbeiten und das Ergebnis im November auf einer Abschlussveranstaltung vor stellen. Die Citizen Science-Labs werden in das Netzwerk der bestehenden OK Labs der Open Knowledge Foundation integriert.

Das Besondere an Hack your City: Das Projekt bringt Menschen unterschiedlichster Berufsgruppen und Disziplinen zusammen. Im Team werden Anwendungen entwickelt, die  reale kommunale Probleme anpacken und die damit zur Zukunftsfähigkeit unserer Städte beitragen. Langfristiges Ziel ist, lokale Citizen Science-Communitys zu etablie­ren. ... Apropos Nachwuchswissenschaftler - mit Stipendien für sie starten wir in die heutigen Baulinks-Beiträge:

Nemetschek Allplan vergibt wieder Stipendium an angehende Architekten und Ingenieure
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0597.php4
Nemetschek Allplan schreibt zum dritten Mal ein Stipendium aus. Es wen­det sich an Berufsschulabsolventen, die ein Diplom oder einen Bache­lor in den Fachrichtungen Architektur oder Bauingenieur­wesen an einer deut­schen Hochschule anstreben. weiter lesen

AIT-Stipendium der Sto-Stiftung „Interior Scholarship“ wird wieder ausgelobt
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0598.php4
Auch 2015 sollen begabte Studierende der Innenarchitektur ein Jahr lang monatlich bis zu 580 Euro (Fördersumme gesamt: 21.000 Euro) zur Unter­stützung ihrer akademischen Ausbildung erhalten. Möglich ge­macht wird diese europaweite Initiative durch die finanzielle Beihilfe der Sto-Stiftung. weiter lesen

summerschool-Wettbewerb 2015 der Sto-Stiftung: Weil die Praxis den Unterschied macht
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0599.php4
Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und internationale Perspektiven zu schärfen, ist wichtiger Bestandteil der Ausbildung angehender Archi­tek­ten. Nur der Blick über Grenzen hilft, den eigenen Horizont zu erwei­tern. Mit ihrem summerschool-Wettbewerb fördert die Sto-Stiftung die Heraus­bil­dung dieser Kompetenzen. weiter lesen

VPB rät von getrennten notariellen Beurkundungen beim Hauskauf ab
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0600.php4
Normalerweise gehen Käufer und Verkäufer gemeinsam zum Notar. Aber Hauskäufe können auch bei getrennten Beurkundungen abgeschlossen werden - doch der Verband Privater Bauherren rät aber zur Vorsicht. weiter lesen

23% mehr Baugenehmigungen für Geschosswohnungsbauten in Großstädten
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0601.php4
Die Baugenehmigungszahlen sind 2014 in den Großstädten deutlich um 17% gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Dabei wird der Anstieg durch die Dyna­mik im Geschosswohnungsbau getragen (+23% gegenüber 2013). weiter lesen

Architekten-Umsatzbarometer 2015 von BauInfoConsult: „Aussichten noch optimistisch“
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0602.php4
Die deutschen Architekten blicken noch optimistisch in die Zukunft, wo­bei die Unsicherheit bezüglich guter Umsätze ansteigt. Die Resultate der aktu­ellen Barometerumfrage von BauInfoConsult zeigen, dass acht von zehn Planern erwarten, ihre Umsätze 2015 steigern oder zumindest konstant halten zu können. weiter lesen

BDIA-Gutachten spricht sich für mehr Vergabeverfahren mit Innenarchitekten aus
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/0603.php4
Innenarchitekten sind bei öffentlichen Vergabeverfahren angemessen zu berücksichtigen - zu diesem Ergebnis kommt ein aktuelles Rechts­gut­ach­ten, das der Bund Deutscher Innenarchitekten anlässlich der aktuellen Ver­gaberechtsreform in Auftrag gegeben hat. Autor ist der Berliner Vergabe­recht­ler Thomas Maibaum. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE