Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 11.6.2015

Humboldtforum feiert Richtfest ... Berlins Bürgermeister zeigt sich begeistert

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat den Neubau des Humboldt-Forums mit der Fassade des historischen Stadtschlosses als „großartigen Anzie­hungs­punkt für viele Menschen“ gewürdigt. Im rbb-Inforadio sagte Müller: „Das Spek­ta­ku­lä­re ist, dass im Herzen unserer Stadt ein Ort entsteht, wo wir die Welt einladen, mit uns zu diskutieren. Es wird hervorragende Ausstellungen geben, Exponate werden gezeigt, Diskussionen werden stattfinden, es wird ein öffentlicher Raum sein, der Tag und Nacht zugänglich ist. Das wird nicht nur die Berlin-Besucher begeistern, sondern auch viele Berlinerinnen und Berliner anziehen, die ja auch sehr neugierig sind.“

Anlässlich des Richtfestes am 12.6. äußerte sich Müller zufrieden über den Bau­fort­schritt: Es sei „eine großartige Leistung und keine Selbstverständlichkeit, diesen Rohbau so termin- und offensichtlich auch kostengerecht fertiggestellt bekommen zu haben.“ Jetzt werde es aber noch spannend: „Interessant wird es, wenn die ganze technische Ausstattung reinkommt, die ganze Medientechnik, die Sanitärtechnik und der Brandschutz.“

Dem Gebäude sagte Müller eine "große Strahlkraft" voraus - was soll ein Politiker auch sonst sagen? Dieser Ort werde viel verändern im historischen Zentrum Berlins. „Des­we­gen wehre ich mich ja auch immer so gegen ganz schnelle Entscheidungen zu wei­te­ren Bau- und Gestaltungsplänen auf dem Marx-Engels-Platz oder dem Rathausforum. (...) Wenn das Humboldt-Forum und die U-Bahn ((Anmerk.: Verlängerung der U5 Unter den Linden)) fertig sind, dann werden wir neue Besucherströme haben, wir werden neue Sichtachsen haben, wir werden eine neue Bedeutung dieses Ortes haben mit zusätzlichen Veranstaltungen. Dann können wir doch entscheiden, was wir brauchen und was wir wollen als weitere Ergänzung in der Mitte unserer Stadt. (...) Uns drängt an dieser Stelle niemand, innerhalb der nächsten vier Jahre Entscheidungen zu treffen.“ ... Mit mehr Stahl als Stein starten wir stattdessen in die heutigen Baulinks-Beiträge:

13 Stahl-Innovationen 2015 in Berlin ausgezeichnet
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1028.php4
Am 9. Juni ist der Stahl-Innovationspreis 2015 im Rahmen des Berliner Stahldialogs vor über 500 Teilnehmern verliehen worden. 578 Projekte wurden eingereicht, 13 Projekte sind ausgezeichnet worden - darunter auch Architekten und Bauingenieure sowie bau- bzw. architekturnahes Stahl-Design. weiter lesen

Stahl-Innovationspreis 2015 für Kindertagesstätte mit hydromechanisch geformter 3D-Fassade
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1029.php4
Die von der Arbeitsgemeinschaft JSWD Architekten und Chaix & Morel et Associés entwickelte Edelstahl-Fassade der Kita Miniapolis ist mit dem 1. Preis des Stahl-Innovationspreises 2015 ausgezeichnet worden. Die Fas­sa­denelemente wurden in einem bisher im Bauwesen unüblichen hydromecha­ni­schen Verfahren dreidimensional umgeformt. weiter lesen

Stahl-Innovationspreis 2015 für Ovaldach am Tor Nord der Messe Frankfurt
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1030.php4
Das von Ingo Schrader und den Ingenieuren von Bollinger und Groh­mann entwickelte Projekt „Messe Frankfurt - Ovaldach am Tor Nord“ ist mit dem Stahl-Innovationspreis 2015 ausgezeichnet worden. Das für diese Bauvorhaben entwickelte Berechnungsverfahren optimiert die Konstruktion durch Anlehnung an biologische Strukturen. weiter lesen

Stahl-Innovationspreis 2015 für „cut it!“, einer aus einer Blechtafel geschnittenen Treppe
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1031.php4
Die von Spitzbart Treppen produzierte Treppe „cut it!“ ist mit dem Stahl-Innovationspreis 2015 ausgezeichnet worden. Das Besondere an ihr ist die Transformation einer zweidi­men­sionalen Stahlblechtafel in die dreidi­men­sionale Raumskulptur. weiter lesen

Stahl-Innovationspreis 2015 für Kaminofensystem „elements“ von Skantherm Wagner
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1032.php4
Das von Skantherm Wagner aus Oelde eingereichte Kaminofensystem „ele­ments“ ist mit dem Stahl-Innovationspreis 2015 in der Kategorie „Stahl-Design“ ausgezeichnet worden. Stahl wohnlich zu machen, ist das spezielle Anliegen des modularen Kaminofensystems. weiter lesen

Stahl-Innovationspreis 2015 für optimiertes Strömungsprofil für Windräder
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1033.php4
Das vom Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umform­tech­nik IWU in Chemnitz realisierte hydrogeformte Strömungsprofil aus Stahlblech (HyBlade) ist mit dem Sonderpreis des Stahl-Innovations­preises 2015 ausgezeichnet worden. weiter lesen

Windstromgewinnung an Gebäudekanten und auf Hallendächern mit WAR von LWS
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1034.php4
LWS Systems hat auf der In­tersolar mit WAR (Wind all around) eine vertikale Strömungs­turbine vorgestellt, die sich für den Einsatz in der turbulenten Strömungszone zwischen dem Erdboden und einer Höhe von rund 10 m eignet - also für eine Zone, die gemeinhin als äu­ßerst schwierig und als nicht ertragreich gilt. weiter lesen

Sechs + Drei: Die 2015er Sieger des Intersolar Awards und des ees Awards sind gefunden
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1035.php4
Zum Start der Intersolar und der ees wurden richtungsweisende Lö­sun­gen in den Bereichen Photovoltaik (PV) und Solare Projekte in Europa sowie Energiespeichersysteme prämiert. weiter lesen

Photovoltaik könnte 2030 rund 12% des europäischen Strombedarfs abdecken
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1036.php4
Allein im vergangenen Jahr stieg die globale Photovoltaik-Kapazität im Ver­gleich zum Vorjahr um knapp 40 GW; insgesamt beläuft sie sich auf 177 GW. Doch dabei spielen die traditionellen Energieversorger immer noch eine nur marginale Rolle. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE