Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 20.9.2015

Mobile App von RAL für mehr Transparenz und Verbraucherschutz

Verbraucher können ab sofort mit Hilfe ihres Smartphones oder Tablets direkt im Handel überprüfen, ob ein Testurteil der Stiftung Warentest, mit dem ein Hersteller sein Produkt bewirbt, noch gültig ist. Eine ent­sprechende Applikation hat jetzt RAL eingeführt, was die Transparenz für den Konsumenten vergrößert. Die Web-App kann über die Website RAL-Logolizenz.de aufgerufen werden (siehe auch QR-Code rechts; Desktop-Version sieht ganz anders aus als die mobile Version der Seite!), auf der bisher bereits die Gültigkeit der Lizenzen zur Werbung mit dem Testurteil der Stiftung Warentest online überprüft werden konnte. Mit dem auf dem Start-Bildschirm des Mobilgeräts eingerichteten Touch-Icon „Lizenz Check“ kann der Nutzer direkt auf den Lizenz-Gültigkeitscheck zugreifen. Unternehmen können darüber hinaus nun auch mobil Lizenzen beantragen und verwalten.

„Damit können Verbraucher oder auch Mitarbeiter von Unternehmen nun jederzeit und überall, insbesondere auch direkt im Handel am Point of Sale, die Gültigkeit einer Lizenz zur Werbung mit der Wort- und Bildmarke der Stiftung Warentest überprüfen“, erläutert Thomas Roßbach, verantwortlich bei der RAL gGmbH für den Bereich LOGO LIZENZ.

Der Gültigkeitscheck erfolgt durch Eingabe der sechsstelligen Lizenznummer, die jedem gültigen Testlogo in einem weißen Balken angefügt ist. Neben der Information, ob die Lizenz gültig ist, erhält der Nutzer auch einen Link, mit dem er direkt zu dem von der Stiftung Warentest veröffentlichten Test geleitet wird.

Um zu vermeiden, dass mit alten Tests, deren Prüfkriterien nicht mehr dem aktuellen technischen Stand entsprechen, geworben wird, sind die Laufzeiten der Werbelizenzen zeitlich befristet. Ergibt die Überprüfung, dass eine Lizenz abgelaufen ist oder ein Produkt gar nicht getestet wurde, kann ein mit dem Smartphone geschossenes Foto über ein Kontaktformular direkt an RAL zur weiteren Prüfung und Ahndung versandt werden.

„Bei der Kennzeichnungsflut in der Werbung fällt es Verbrauchern zunehmend, schwer sich im Markt zu orientieren. Hier bietet das Logo der Stiftung Warentest eine wichtige und glaubwürdige Orientierung. Mit der ‚Lizenz Check‘-App hat nun jeder Verbraucher die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und dem Verbraucherschutz zu dienen“, so Thomas Roßbach.

Baulinks-Beitrag vom 20.9.2015

Unger erhält Europäischen Stahlbaupreis für Rautendach am neuen Wiener Hauptbahnhof
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1543.php4
Die Unger Steel Group hat in Istanbul den Europäischen Stahlbaupreis der European Convention for Constructural Steelwork (ECCS) erhalten. Ausgezeichnet wurde das neue Rautendach des Wiener Hauptbahnhofs (siehe Google-360°-View, Google-Maps und/oder Bing-Maps). weiter lesen

Gesetzentwurf zur Neuregelung der Immobilien­finan­zierung
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1542.php4
Die Vergabe von Immobilienkrediten soll umfassend neu geregelt wer­den. Das sieht ein Gesetzentwurf der Bundesregierung vor, mit dem vor allem die EU-Richtlinie 2014/17/EU über Wohnimmobilienkreditverträge umgesetzt werden soll. weiter lesen

Smell Intensity Level - SmILe: Geruchsintensität einen Namen geben
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1541.php4
Neue Materialien und Bauprodukte verströmen häufig unangenehme Ge­rü­che. Diesen auf die Spur zu kommen und sie zu bewerten, ist eines der Ziele des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP im Bereich Sen­sorik. weiter lesen

ÖKOBAUDAT fördert einheitliche Ökobilanzierung europaweit
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1540.php4
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung hat die Daten­bank ÖKOBAUDAT um zahlreiche Datensätze und mit einer Online-Schnittstelle versehen, die den Import von Ökobilanzdaten ermöglicht. weiter lesen

„Entwurfsatlas Schulen und Kindergärten“ in 3. Auflage und Neuerscheinung „Schulen bauen“
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1539.php4
Zwei Birkhäuser-Publikationen zum Planen von Bildungsbauten stellen neueste Erkenntnisse und Anforderungen an Lernorte systematisch vor und veranschaulichen diese anhand aktueller Beispiele. Dabei zeigen sie architektonische Lösungen für Lernumgebungen, die über den Kontext Schulbau hinausweisen weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE