Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 22.9.2015

Wie Chefs ihren Pressesprechern das Leben schwer machen

Man wird sich kaum  vorstellen können, was aktuell in der PR-Abteilung des Volks­wa­gen-Konzerns los ist. Hinzu kommt, dass offensichtlich auf ohne Skandal von außen, ganz allgemein Chefs ihren Pressesprechern das Leben schwer machen: Sie verstehen die Bedeutung von Inhalten nicht, wissen alles besser, geben zu spät Freigaben und schmeißen dann doch alles wieder um: Top-Manager haben viele Möglichkeiten, ihren Pressesprechern das Leben schwer zu machen. (Und Journalisten müssen es dann gegebenenfalls ausbaden, weil sie falschen, unvollständigen, zu späten oder halbgaren Informationen geglaubt haben.) Die dpa-Tochter news aktuell und Faktenkontor illustrieren in einer netten Infografik, mit welchen Verhaltensweisen Chefs die Arbeit ihrer PR-Leute behindern.

news aktuell und Faktenkontor hatten nachgefragt, was PR-Leute am meisten unter Druck setzt. Rund 500 Fach- und Führungskräfte aus Pressestellen haben geantwortet (Erhebungszeitraum: Februar und März 2015, Methode: Onlinebefragun). So viele Top-Manager...
  1. verkennen demnach die Relevanz von Inhalten: 56 Prozent
  2. kontrollieren alles: 54 Prozent
  3. geben zu spät frei: 52 Prozent
  4. wissen alles besser: 46 Prozent
  5. schmeißen Inhalte komplett um: 43 Prozent
  6. sprechen sich nicht mit dem Pressesprecher ab: 36 Prozent
  7. verhindern oder stoppen Kampagnen: 29 Prozent
  8. erneuern Sprachregelungen ohne Rücksprache: 26 Prozent
  9. kürzen unerwartet das PR-Budget: 24 Prozent

Baulinks-Beiträge vom 22.9.2015

Xella bereitet Börsengang vor
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1557.php4
Die Xella International S.A. bereitet den Gang an die Börse vor. Die in Lu­xemburg ansässige Holding-Gesellschaft steuert alle Geschäfts­ak­ti­vitäten der Xella Gruppe. Das Unternehmen beabsichtigt bis zum Ende des Jahres 2015 eine Notierungsaufnahme im regulierten Markt der Frankfurter Wert­papierbörse (Prime Standard). weiter lesen

Holzschutz, Grundierung und Lasur: „3in1“-Aqua HK-Lasur neu von Remmers
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1556.php4
Remmers hat mit der wasserbasierten Aqua-HK-Lasur ein neues, schnell trocknendes Holzschutz-Mittel für Profi-Verarbeiter vorgestellt, das Imprägnierung, Grundierung und Lasur in einem „3in1“-Produkt vereint. weiter lesen

Fassade aus technisch modifiziertem Holz: 15 Jahre keine Renovierung
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1555.php4
Ladenburger hat mit PLAN B eine Holzfassade aus Tricoya vorgestellt. Die­ses acetylierte Holz gilt als langlebiger als herkömmliches, heimi­sches Holz. Basis ist technisch modifiziertes Accoya-Holz, welches durch Harze zu Tricoya-MDF-Platten verarbeitet wird. weiter lesen

Thermische Trennung per Egcobox, wenn die Fassade mitträgt
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1554.php4
Direkt neben der Haltestelle „Ohligsmühle“ der Wuppertaler Schwebe­bahn entstand ein repräsentatives Büro- und Geschäftsgebäude mit einer BGF von ca. 18.000 m², bei dem die profilierte Sichtbetonfassade tragende Funktionen übernimmt. weiter lesen

Betonkosmetik: Mineralische Betonlasuren für die neuen Meisterhäuser in Dessau
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1553.php4
Nicht immer wird das Realität, was Architekten planen. Speziell bei Sicht­beton weichen Idee und Umsetzung gerne voneinander ab – be­sonders, wenn es sich dabei um Ortbeton handelt: Statt ebenmäßigen und homo­genen Oberflächen legt das Entschalen Kiesnester, Abplat­zungen, Aus­blühungen,... frei. weiter lesen

HumboldtHafenEins - mit Weißzement nachhaltig gebaut
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1552.php4
Das Büro- und Geschäftshaus HumboldtHafenEins will nicht nur durch seine ästhetische Architektur gefallen, sondern ist speziell auch unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit geplant und ausgeführt worden. Zudem liegt es mitten in Berlin, direkt am Wasser, ... weiter lesen

99 Namen Gottes in Lichtbeton gegossen als VHF-Fassade für eine Moschee in Abu Dhabi
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1551.php4
Abu Dhabi zählt zu den modernsten Städten weltweit. Architektonisch markante Gebäude prägen das Stadtbild - darunter auch zahlreiche neu erbaute, prachtvolle Moscheen wie die vergleichsweise große Al Aziz Moschee. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE