Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 12.11.2015

Belastung durch Stickstoffdioxid

2012 waren bundesweit 382.213 Menschen von einer übermäßigen Belastung durch Stickstoffdioxid (NO2) betroffen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung (18/6530) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor. Die Angaben zu den Betroffenen beziehen sich allerdings nur auf die 29 Gebiete und Ballungsräume, die von der EU-Kom­mis­sion in dem Aufforderungsschreiben Nr. 2015/2073 benannt wurden. In diesen Gebieten und Ballungsräumen wurde laut EU-Kom­mis­sion in den Jahren 2010 bis 2013 der NO2-Grenzwert gemäß der Luftqualitätsrichtlinie überschritten.

In Hinblick auf die Zahl der betroffenen Menschen weist die Bundesregierung zudem darauf hin, dass die Länder unterschiedliche Methoden zur Quantifizierung anwenden. Dies führe zu „deutlichen Unterschieden bei der Darstellung der Anzahl der betroffenen Menschen in den Städten und Ballungsräumen“.

Die Fragesteller hatten sich zudem nach den Kosten für das Gesundheitssystem er­kun­digt, die aus den erhöhten NO2-Werten resultierten. Dazu liegen laut Bun­des­re­gie­rung „keine belastbaren Informationen“ vor, da es an Daten zur NO2-Belastung der gesamten Fläche und Bevölkerung fehle. Das Umweltbundesamt habe aber 2015 damit begonnen, zu diesem Thema zu forschen. Erste Ergebnisse werden laut Antwort für Ende 2016 erwartet. ... In dem Zusammenhang sei noch einmal daran erinnert, dass jeder in der einen oder anderen Weise etwas für die Luftqualität tun kann - beispiels­weise mit einem emissionsarmen Ofen:

„Ofenampel“ informiert über Emissionsverhalten von Einzelraumfeuerungsanlagen
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1803.php4
Der HKI-Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik und der Bun­des­verband des Schornsteinfegerhandwerks - Zentralinnungsverband (ZIV) - haben die „Ofenampel“ zum Emissionsverhalten von Einzelraum­feuer­stätten entwickelt. weiter lesen

Roste es, was es wolle: Kaminöfen aus COR-TEN-Stahl und „Edelrost“
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1802.php4
Kunstvoll „zerschlissene“ Designer-Jeans bedürfen einer aufwändigen Be­handlung, bis sie so aussehen, als seien sie schon seit Jahren im Ein­satz. Ähnlich verhält es sich mit künstlich erzeugter Patina bei den Ka­minöfen von Cera Design aus COR-TEN-Stahl. Pro Jahr werden ledig­lich 700 Stück ausgeliefert. weiter lesen

EasyPlus, der neue vollkeramische Speicherofen von MEZ
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1801.php4
Mit dem neuen „EasyPlus“ hat MEZ einen vollkeramischen Speicherofen entworfen, der auf einer geringen Grundfläche eine erhebliche Spei­cher­masse bietet. Das modulare System basiert auf einzelnen quadra­tischen Ringen, die aufeinander gesetzt werden. weiter lesen

Schlank und kraftvoll: XXL-Speicherriese Leda wärmt noch Stunden nach dem Abbrand
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1800.php4
Mit Colona hat Leda einen Guss-Speicherofen mit Schamottekern und starker Ausstrahlung im Programm, der einen Raum dominieren kann. Ent­weder creme-weiß emailliert oder schwarz lackiert ist er 1,80 m hoch, vergleichsweise schlank und aus 13 einzelnen Gussringen gefer­tigt. weiter lesen

Pelletofen auf Italienisch und per Smartphone fernbedienbar
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1799.php4
Wenn es um Produkte geht, dann denkt man beim Stichwort „Italien“ an Motoren, Mode und aufmerksamkeitsstarke Designs. So sind Autos, Klei­der und Einrichtungsgegenstände aus Italien für viele das Maß der Dinge. Diesen „Schuh“ will sich auch der Pelletofen Ines des italie­ni­schen Her­stel­lers Palazzetti anziehen. weiter lesen

Differenzdruck-Controller für raumluftabhängige Feuerstätten in Niedrigenergiehäusern
http://www.baulinks.de/webplugin/2015/1798.php4
Mit dem DS 01 L bietet Wodtke einen Differenzdruck-Controller an, der den Betrieb von Raumluftabhängigen Feuerstätten in Niedrigenergie- und Pas­sivhäusern mit kontrollierter Wohnungslüftung ermöglicht. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE