Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 21.4.2016

Frühes Wochenende

Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland kann früher ins Wochenende starten. Das ergab eine als repräsentativ bezeichnete Befragung von Indeed, der laut eigenen Angaben weltweit größten Jobseite, unter Vollzeit-Angestellten. Unter denen, die Freitags früher das Büro verlassen, sind 94,4% vor 16 Uhr im Feierabend.

Der Großteil der Arbeitnehmer macht Montag bis Donnerstag zwischen 16-18 Uhr Feierabend. Wer an Freitag früher gehen kann, macht meistens um 14 (23,2%) oder 15 Uhr (25,6%) Schluss. Unter allen Arbeitnehmern sagten 51,3%, dass sie Freitags früher gehen:

„Eigentlich eine schöne Sache - früher ins Wochenende heißt ja in der Regel auch mehr Erholungspause,“ kommentiert Frank Hensgens, Geschäftsführer von Indeed in Deutschland, die Ergebnisse. „Allerdings sollte so eine Freitagsregelung nicht mit echter Flexibilität verwechselt werden. Flexible Arbeitszeiten bedeuten, dass Arbeit­neh­mer gemäß ihrer individuellen Bedürfnisse planen können und die richten sich selten nach den Wochentagen. Anstatt starr auf den Freitag zu pochen, wäre es arbeit­neh­mer­freund­licher, bei der Gestaltung der Arbeitszeit allgemein flexibler zu sein.“

Deutsche Arbeitnehmer legen Wert auf flexible Arbeitszeitmodelle, zeigen Indeed-Daten: In den letzten zwei Jahren seien die Suchanfragen nach solchen Modellen in Deutschland um 95% gestiegen.

Vollständige Ergebnisse

Wann machen Sie Montag bis Donnerstag üblicherweise Feierabend?
  • um ca. 12 Uhr: 1,3%
  • um ca. 13 Uhr: 2%
  • um ca. 14 Uhr: 7,6%
  • um ca. 15 Uhr: 10,7%
  • um ca. 16 Uhr: 26,6%
  • um ca. 17 Uhr: 28,7
  • um ca. 18 Uhr: 23,1%
Wenn Sie Freitags früher gehen können, wann machen Sie am Freitag Feierabend?
  • um ca. 12 Uhr: 11%
  • um ca. 13 Uhr: 20,8%
  • um ca. 14 Uhr: 23,2%
  • um ca. 15 Uhr: 25,6%
  • um ca. 16 Uhr: 13,8%
  • um ca. 17 Uhr: 4%
  • um ca. 18 Uhr: 1,7%
Aber bevor es nun ins wohl verdiente Wochenende geht, hier noch die heutigen Baulinks-Beiträge. (Es soll übrigens draußen kalt werden!)

Vaillant gibt bis zu 500 Euro Zuschuss beim Austausch alter Wärmeerzeuger
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0504.php4
Nicht nur die Bundesregierung, auch Heizgerätehersteller wollen Klima­killern im Heizungskeller an den Kragen. Zur Einführung des neuen Effi­zienzlabels für alte Heizgeräte lobt beispielsweise Vaillant die Aktion „Moder­nisierung PLUS“ aus. weiter lesen

Wie u.a. Wellrohre den Umstieg vom Heiz- auf Brennwerttechnik erleichtern
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0503.php4
Mit dem neuen ecoVIT bietet Vaillant einen vergleichsweise kosten­güns­ti­gen Austauschkessel für die Umrüstung bodenstehender Heizwert­ge­räte an. Entsprechend wurde neues Anschluss-Zubehör mitentwickelt, das der Umrüstung bestehender Altanlagen incl. des notwendigen hydrau­lischen Umbaus dient. weiter lesen

Neue bodenstehende Gas-Brennwertgeräte bis max. 300 kW von Remeha
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0502.php4
Remeha baut sein Angebot an bodenstehenden Gas-Brennwertgeräten im großen Leistungsbereich weiter aus: So ist für das dritte Quartal 2016 der neu entwickelte Gas 220 ACE in den Leistungsgrößen 160, 200, 250 sowie 300 kW angekündigt. Es soll seine Leistung stufenlos zwischen 20 bis 100% modulieren können. weiter lesen

Neue wandhängende Gas-Brennwertgeräte mit 3,5 bis 22 kW von Brötje
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0501.php4
Mit dem WGB-U und dem WGB-C hat Brötje seine etablierte Reihe an wandhängenden Gas-Brennwertgeräten zur Wärme- und Trinkwarm­was­serversorgung in Einfamilienhäusern sowie Etagenwohnungen erweitert. weiter lesen

Neue Gas-Brennwert-Wandgeräte von Rotex - auch mit Durchlauf-Warmwasserbereitung
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0500.php4
Rotex hat sein Angebot bei den Gas-Brennwert-Wandgeräten GW top im Leistungsbereich von 12 bis 33 kW erweitert: Neben den T-Geräten sind nun auch die C-Versionen in verschiedenen Leistungsgrößen erhältlich. Anders als bei den „T“-Geräten erfolgt bei den „C“-Varianten die Warm­was­serbereitung im Durchlaufprinzip. weiter lesen

Gas-Brennwertgeräte mit neuer Verbrennungsregelung und automatischer Abgaswegeadaption
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0499.php4
Viessmanns Gas-Brennwert-Wand- und -Kompaktgeräte der Vitodens 200er-Reihe bis 35 Kilowatt haben sich als preisattraktive Wärme­er­zeu­ger eta­bliert und sind mit neuen Ausstattungsmerkmalen in das Mo­dell­jahr 2016 gestartet. weiter lesen

Lüften, Heizen und Warmwasser mit Gas, Öl oder Luft und Strom: Haustechnik-Zentrale à la Wolf
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/0498.php4
Wolf hatdas neue Lüftungsgerät CWL-T-300 Excellent vorgestellt, das bis zu 95% Wärmerückgewinnung verspricht und sich zusammen mit einem Wär­meerzeuger als Haustechnik-Zentrale einsetzen lässt. Im Angebot sind die Gas-Brennwertzentrale CGS-2, der Ölbrennwertkessel TOB so­wie die Split-Wärmepumpe BWL-1S. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE