Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 17.8.2016

sieben wichtige städtische Herausforderungen

Der Kronprinz von Dubai hat Ende Juli ein ehrgeiziges neues Programm vorgestellt, das die Welt verändern soll. Das Programm „Dubai Future Accelerators“ will inno­vative Unternehmen mit führenden Regierungspartnern zusammen bringen, um neue Lösungen für wichtige Herausforderungen im städtischen Rahmen zu finden.

Das Programm richtet sein Augenmerk auf sieben „Herausforderungen des 21. Jahr­hunderts“, die auch maßgebliche Chancen für wirtschaftliches Wachstum, Jobwachs­tum und soziale Entwicklung haben. Die Herausforderungen der Zukunft sind dem­nach...
  • AI (Artificial Intelligence),
  • Robotik,
  • Genomik,
  • 3D-Druck,
  • distributed Ledgers (übersetzt etwa: verteilte Datenbanken),
  • Biomimetik und Biotechnologie sowie
  • neue Geschäftsmodelle und Arbeitsweisen.
Jede der Herausforderungen richtet ihr Augenmerk auf wichtige staatliche Bereiche, einschließlich Gesundheitswesen, Erziehung, Verkehr, Infrastruktur, erneuerbare Energien und digitale Transformation. Zudem sieht das Programm die Bereitstellung futuristischer Prototypen in einem stadtweiten Umfang vor.

Das Angebot gilt für Start-ups bis hin zu großen Unternehmen, solange sie über einen funktionierenden Prototyp verfügen, der die obigen Herausforderungen angeht. Die Gewinner unter den Unternehmen werden tiefgreifende Angebote entwickeln, um zu­künftige Pilotprojekte zu erschaffen, die die Vorteile ihrer Technologie offenbaren. ... Um Lösungen für die urbanen Herausforderungen von heute geht es dagegen in eini­gen Baulinks-Beiträgen:

Bauindustrie begrĂŒĂŸt Grundgesetzinitiative der Bundesbauministerin zum Wohnungsbau
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1189.php4
Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie begrĂŒĂŸt die Idee der Bun­des­bauministerin, dem Bund durch eine Grund­ge­setz­Ă€nderung eine stĂ€r­kere Rolle beim (Sozial-)Wohnungsbau zu verschaffen. weiter lesen

Mikrowohnungen: Algeco reagiert mit Smart Apart auf den neuen urbanen Wohntrend
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1190.php4
Eine mobile Gesellschaft verlangt nach neuen smarten Wohnformen: Denn reisende Manager, junge FachkrÀfte, Pendler oder Studenten leben oft nur einige Monate oder wenige Jahre an einem Ort. weiter lesen

(TemporĂ€re) WohnunterkĂŒnfte in modularer Holzbauweise
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1192.php4
Modulbauten haben sich etabliert, wenn es darum geht, auf verĂ€nderte Rahmenbedingungen in unserer Gesellschaft zu reagieren - und sie mĂŒssen lĂ€ngst nicht immer aus Stahl errichtet werden: Cramo Adapteo baut seit ĂŒber 30 Jahren modulare RĂ€ume aus Holz. weiter lesen

Mehrfamilienhaus Ă  la Baufritz - selbstredend in Holzbauweise
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1191.php4
Hier wird ein baubiologisch optimiertes Mehrfamilienhaus mit sieben Wohn­einheiten vorgestellt. Es liegt zwischen Worms und Alzey direkt an einem Weinberg, so dass der Grauburgunder quasi vor der HaustĂŒr wĂ€chst. weiter lesen

Holz-Hybrid ĂŒberwindet Grenzen - siebengeschossig im Stadthafen MĂŒnster
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1193.php4
Was mit dem Baustoff Stahl schon lange möglich ist, könnte bald auch mit Holz realisierbar sein. Einen Ausblick in diese Zukunft eröffnet der­zeit ein ehrgeiziges Bauvorhaben in MĂŒnster: Dort entsteht ein sieben­geschossiges Verwaltungs- und BĂŒrogebĂ€ude - das H7. weiter lesen

Hacobau hat fĂŒr individuelle Systemhallen ein neues Baukastenkonzept entwickelt
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1194.php4
„Systemhallen eco“ beruht auf vorgefertigten Komponenten, die in großen StĂŒckzahlen baugleich hergestellt werden können - was Vorteile hinsicht­lich der Kosten sowie der Planungs- und Lieferzeiten verspricht. weiter lesen

Vollmundig im Geschmack und modular im Aufbau: die neue Darboven-Verwaltungszentrale
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1195.php4
Die neue Verwaltungszentrale des Großrösters J.J. Darboven, was die Modulbauweise hinsichtlich gebauter Corporate Identity leisten kann- zumal der Zeitplan fĂŒr den dreigeschossige Neubau mit insgesamt 2.360 mÂČ GrundflĂ€che durchaus sportlich war. weiter lesen

SAM Schulte und SAF Armaturen haben Insolvenz angemeldet
http://www.baulinks.de/webplugin/2016/1188.php4
Die beiden Produktionstöchter der SAM-Schulte-Gruppe haben Insol­venz angemeldet. In beiden FĂ€llen wurde Dr. Jan Janßen aus Arnsberg zum Insolvenzverwalter bestellt. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)