Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 24.2.2017

wenig Eigeninitiative bei Weiterbildung zur Digitalisierung

Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist das Trendthema 2017 und bedeutet tiefgreifende Veränderungen für Unternehmen und Mitarbeiter. 60% der Arbeitnehmer in Deutsch­land sind überzeugt, dass für die kommenden Herausforderungen spezielle Fähigkeiten notwendig sind, über die ihre Teams und Kollegen momentan noch nicht verfügen und die sie erlernen müssen. Das ist das Ergebnis des aktuellen Randstad Arbeitsbarometers.

Nur der Hälfte aller Befragten (51%) in der Bundesrepublik ist klar, dass sie ihren Arbeitsplatz langfristig sichern können, wenn sie ihre Fähigkeiten im Bereich Digitali­sierung durch Eigeninitiative ausbauen. Hier gilt es, schnell aktiv zu werden und sich z.B. online oder durch Seminare Kenntnisse anzueignen, um im zunehmenden Kompe­tenz­wettbewerb zu bestehen. Die Randstad-Zahlen zeigen allerdings, dass die Bedeu­tung und Dringlichkeit des Themas bei einem großen Teil der Arbeitnehmer noch nicht angekommen sind und viele noch zu wenig Eigeninitiative zeigen.

„Die klassische Ausbildung allein reicht in Zukunft häufig nicht mehr aus. Die neuen Anforderungen können aber durch Qualifizierungen gemeistert werden. Hier müssen Unternehmen zu Lotsen werden - das heißt: Angebote und Akzeptanz schaffen, Mitarbeiter begeistern, Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigen. Dann steht dem Schritt in eine digitale Zukunft nichts mehr im Wege", so Lars Hewel, Direc­tor Business Intelligence, Concepts & Strategy bei Randstad. 

Baulinks-Beiträge vom 24.2.2017

Ressourcenplanung bzw. Mitarbeitereinsatzplanung mit Kobold Control
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0016.php4
Bei der Ressourcenplanung im Planungsbüro zeigt sich der Vorteil eines integrierten Ansatzes, so wie ihn die Controllingsoftware Kobold Control verfolgt. weiter lesen

Abschlagsrechnung je nach Fertigstellungsgrad à la BIM mit MWM-Libero und ceapoint desite MD
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0015.php4
Die Baubranche wird sich durch BIM gewaltig verändern. Dieser Ent­wicklung trägt das Bonner Softwareunternehmen MWM Rechnung und berücksichtigt zunehmend BIM-Mengen direkt in seinem Programm für Aufmaßerstellung, Mengenermittlung und Abrechnung. weiter lesen

Orca AVA 22 mit neuem Look-and-feel
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0014.php4
Die Benutzeroberfläche der neuen Orca AVA-Version orientiert sich an dem Modern UI von Windows. Neue Icons im Flat Design und die klare Darstellung der Funktionen erleichtern das Handling. Die inhaltlichen Weiterentwicklungen unterstützen die Digitalisierung des Workflows und optimieren damit den BIM-Prozess. weiter lesen

Cosoba stattet AVA.relax mit eigenem BIM-IFC Viewer aus
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0013.php4
IFC-Dateien werden inzwischen von diversen 3D-CAD-Programmen zum Da­ten­austausch angeboten - sind aber nicht ausschließlich CAD-Pro­grammen vorbehalten. Auch diverse AVA-Programme sind inzwischen dankbare Ab­nehmer. weiter lesen

Stärkere Verzahnung von BIM und AVA bei Bechmann
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0012.php4
Bechmann BIM 2017 bzw. Bechmann AVA 2017 wurden auf der BAU neu vorgestellt. Beide Programme ergänzen sich immer mehr. So kön­nen z.B. Kostenberechnungen bereits in den Leistungs­phasen 2 und 3 auf Basis von vergleichsweise einfachen BIM-Modellen erstellt werden. weiter lesen

G&W unterstützt nun „private properties“ für mehr Flexibilität im BIM-Prozess
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0011.php4
Immer wieder werden neben den IFC-Standards im BIM-Prozess auch ganz spezifische Festlegungen benötigt. Um diese in das Gebäudemo­dell einpfle­gen zu können, wurden „private Parameter“ bzw. „private pro­per­ties“ ein­geführt - und inzwischen von G&W unterstützt. weiter lesen

100. GAEB-Zertifikat vom BVBS auf der BAU ausgehändigt
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0010.php4
Seit Ende 2012 zertifiziert der Bundesverband Bausoftware den GAEB-Datenaustausch von Softwareprodukten. Auf der BAU 2017 überreichte nun BVBS-Geschäftsführer Michael Fritz das insgesamt 100. Zertifikat an André Steffin von der G&W Software AG. weiter lesen

NOVA AVA, die AVA aus der Cloud, wurde mehrfach zertifiziert
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0009.php4
NOVA AVA hat die GAEB XML 3.2 Zertifizierung bestanden. Damit ist sie die erste rein webbasierte Software, die diesen Qualitätsanforderungen genügen kann. Ferner wurde NOVA AVA von einem BSI-zertifizierten IT-Sicherheitsdienstleister intensiv begutachtet. weiter lesen

Erneute TÜV-Zertifizierung für die grafische Mengenermittlung von Allplan und Nevaris
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0008.php4
Bereits zum elften Mal in Folge hat der TÜV SÜD die aktuelle Version von Allplan mit dem Prüfzeichen für Softwarequalität und Funktionalität ausge­zeichnet. weiter lesen

Neues RFEM-Zusatzmodul „RF-Zuschnitt“ von Dlubal für Membran-Konstruktionen
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0007.php4
RF-Zuschnitt errechnet und organisiert Schnittmuster für Membranen im Leichtbau. Die Randbedingungen der Zuschnittmuster auf der ge­krümm­ten Geometrie werden über die Randlinien und unabhängige ebene oder geodätische Schnittlinien erfasst. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE