Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 19.3.2017

Biokunststoffe im EU-Abfallrecht

European Bioplastics (EUBP), der Verband der Biokunststoffindustrie in Europa, be­grüßt die Abstimmung im Europäischen Parlament am 13. März zur EU-Abfall­gesetz­gebung im Rahmen des EU-Kreislaufwirtschaftspakets: Das Votum der Abgeordneten würdige den Beitrag von Biokunststoffen im Wandel hin zu einer Kreislaufwirtschaft in Europa.

Das Parlament bestärkte die Mitgliedstaaten, den Einsatz von biobasierten Materialien für die Herstellung von Verpackungen zu fördern und die Marktbedingungen für solche Materialien und Produkte zu verbessern. „Diese Aufforderung ist ein wichtiger Meilen­stein, um die Kreislaufwirtschaft und Bioökonomie in Europa konkret miteinander zu verknüpfen. Biobasierte und recycelte Materialien werden erstmals als gleichwertige, zukunftsfähige Lösungen anerkannt, um Verpackungen nachhaltiger zu gestalten und unsere Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen zu reduzieren“, freut sich der EUBP-Vorstandsvorsitzender François de Bie.

Im Einklang mit den ehrgeizigen Zielen, die Recyclingquoten und Effizienz der Abfall­entsorgung zu steigern, hat das Parlament weiterhin beschlossen, organisches Recyc­ling in die Definition von Recycling in der EU-Abfallrichtlinie zu integrieren. Zudem soll die getrennte Sammlung von Bioabfall in Europa verbindlich umgesetzt werden - unterstützt durch Maßnahmen wie zertifiziert kompostierbaren Bioabfallbeuteln.

Darüber hinaus beschlossen die Abgeordneten, mechanisch oder organisch recycling­fähige Abfälle von der Entsorgung in Deponien auszuschließen. „Durch diese Ände­rungen wird der Markt für sekundäre Ressourcen in Europa erheblich gestärkt. Bio­basierte, mechanisch oder organisch recyclingfähige Kunststoffe tragen dazu bei, CO2-Emissionen zu senken, Recyclingquoten zu erfüllen und sicherzustellen, dass wertvolle Sekundärrohstoffe und erneuerbarer Kohlenstoff im Kreislauf gebunden werden", resümiert de Bie.

Baulinks-Beiträge vom 19.3.2017

Neuvertragsmieten 2016 bundesweit durchschnittlich(!) um 4,9% gestiegen
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0435.php4
Die Neuvertragsmieten sind 2016 um 4,9% auf durchschnittlich 7,65 Euro/m² gestiegen. Laut einer aktuellen Auswertung des BBSR zogen die Preise besonders stark in Großstädten mit mehr als 500.000 Ein­wohnern an - nämlich um 6,3% auf 9,97 Euro/m². weiter lesen

21,6% (15,5% ohne Wohnheime) mehr genehmigte Wohnungen gegenüber 2015
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0434.php4
Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, wurde in Deutschland 2016 der Bau von insgesamt 375.400 Wohnungen genehmigt; das wa­ren 21,6% oder rund 66.700 Wohnungsbaugenehmigungen mehr als ein Jahr zuvor. weiter lesen

Umsatz im Ausbaugewerbe 2016 insgesamt um 3% gestiegen
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0433.php4
Im vierten Quartal 2016 stiegen die Umsätze im Ausbaugewerbe um 0,3% gegenüber dem Vorjahresquartal. Wie das Statistische Bundesamt außer­dem mitgeteilt hat, ergab sich im Ausbaugewerbe für das gesamte Jahr 2016 ein Plus von 3,0%. weiter lesen

FAQ GebäudeEnergieGesetz (GEG)
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0432.php4
Wer heute plant und bau,t muss die Energieeinsparverordnung (EnEV) sowie das Erneuerbare-Energien-WärmeGesetz (EEWärmeG) berück­sichtigen. Irgendwann ab 2018 wird es vermutlich ein GebäudeEnergie­Gesetz (GEG) geben, in dem die beiden noch parallel laufenden Regeln für Gebäude zusammenführt wurden. weiter lesen

Zehn Jahre KfW Programmfamilie „Energieeffizient Bauen und Sanieren“
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0431.php4
Seit zehn Jahren fördert die KfW Energieeinsparungen bei Wohngebäu­den: mehr als 4 Mio. Wohneinheiten wurden in diesem Zeitraum ent­weder energetisch saniert oder neu gebaut. Knapp 100 Mrd. Euro wur­den von der KfW über die Programmfamilie „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ ausgereicht. weiter lesen

„Check-in Energieeffizienz“ - Energetische Sanierung von Hotels und Herbergen
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0430.php4
Hotels und Herbergen haben einen vergleichsweise hohen Beratungs­bedarf bei der Einführung von Energieeffizienzmaßnahmen. Deshalb sollten die bisherigen Beratungsangebote ausgebaut, Ansätze zur Stan­dardisierung entwickelt und neue Finanzierungsmodelle erprobt werden. weiter lesen

Bau-Fachkonferenz am 4. und 5. Mai im ersten fünfgeschossigen Strohballenhaus Europas
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0429.php4
Im Mai finden die ersten „Fachtage Verden“ im Norddeutschen Zentrum für Nachhaltiges Bauen (NZNB) statt. Auf dem Gelände des ersten fünf­geschossigen Strohballenhauses Europas wird pro clima zudem sein neues Seminarzentrum eröffnen. weiter lesen

Abgeschwächte Schadstoff-Richtlinie für Bauprodukte gefährdet den Gesundheitsschutz
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0428.php4
Namhafte Experten kritisieren, dass die EU mit einer neuen CE-Richt­linie die Prüfung von Bauprodukten auf Schadstoffe verhindert. weiter lesen

Internorm meldet für 2016 europaweite Zuwächse und verbaut in jedem Fenster inzwischen I-tec
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0427.php4
Die Internorm International GmbH erreichte 2016 mit einem gesteiger­ten Auftragseingang von 5% einen Gesamtumsatz von 322 Mio. Euro; das entspricht einem Plus von fast 5% gegenüber 2015 (307 Mio. Euro). weiter lesen

BKI Nutzungskosten zur Ermittlung der Kosten für Betrieb und Instandsetzung
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/0426.php4
Die Nutzungskosten von Immobilien überschreiten bisweilen schon nach wenigen Jahren die Investitionskosten. Planer, Bauherrn, Investoren, Eigentümer und Käufer von Immobilien wollen deshalb möglichst früh über die laufenden Kosten Bescheid wissen. weiter lesen

Daniel Csillag neuer Nevaris-Geschäftsführer
http://www.baulinks.de/bausoftware/2017/0026.php4
Daniel Csillag wurde bei Nevaris, einem Anbieter durchgängiger kauf­män­nisch-bautechnischer Software für Architektur und Bauwesen, in die G­eschäftsführung berufen. Der 47-jährige Volkswirt übernimmt die Aufgaben von Michael Homscheid. weiter lesen

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE