Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 23.7.2017

Risiko Talsperren

Aufgrund des Klimawandels und zahlreicher Überschwemmungen drohen vermehrt Gefahren durch Talsperren und Staudämme. Nicht erst nach einem Beinahe-Damm­bruch in Kalifornien bewerten Ingenieure und Behörden weltweit die Risiken neu. In der ZDF-Umwelt-Reihe „planet e.“ gingen am Sonntag die Autoren Volker Wasmuth und Patrick Zeilhofer den Fragen nach ...
  • Wie sicher sind Europas Talsperren?
  • Reichen die vorhandenen Alarmsysteme aus?
Die Doku „Talsperren - die unterschätzte Gefahr“ (siehe auch ZDF mediathek) zeigt, inwiefern die gigantischen Bauwerke, die für die Energieerzeugung Flüsse und Seen aufstauen, die Menschen inzwischen vor große Herausforderungen stellen: Der Klima­wan­del lässt Gletscher schmelzen, sintflutartige Regenfälle sind zu erwarten. Die Was­ser­massen gefährden die Menschen in den Tälern unterhalb der Staumauern. Felsstürze könnten in den kommenden Jahren so genannte Schwallwellen auslösen, die tsunamiähnlich bis zum Rhein zu spüren sein könnten, warnt Prof. Wilfried Haeberli, einer der renommiertesten Gletscherforscher in Europa.


Foto © ZDF / Marcel Schmitz

Staudämme müssen laufend überwacht und gewartet werden. So wie die Staumauer „Grande Dixence“ in der Schweiz, mit etwa 285 Metern die höchste Gewichtsstaumauer der Welt (siehe Google-Maps). Das Schmelzwasser von 35 Walliser Gletschern rund um Zermatt staut sich vor dem Mammutbauwerk. Dr. Georges Darbre vom Schweizer Um­weltministerium hat in den vergangenen Jahren die Betreiber angewiesen, einige Tal­sper­ren wegen der Erdbebengefahr baulich zu verstärken. Er verlangt Notfallpläne und Alarmketten. Nicht nur wegen des Klimawandels, sondern auch mit Blick auf möglichen Vandalismus oder auf Terrorakte.

Auch in Deutschland sind viele Anlagen mehr als 100 Jahre alt. Der beim Bau ver­wen­dete Trass-Kalk-Mörtel wurde im Lauf der Jahrzehnte immer weiter ausgewaschen. „Lang­fristig ein Stabilitätsproblem“, sagt Prof. Volker Bettzieche von der Ruhr-Uni­ver­si­tät Bochum. Den deutschen Talsperren-Betreibern ist das Problem bekannt. Sie haben zusätzliche Betonschichten vergossen, Kontrolltunnel in die Staumauern gezogen und moderne Alarmsysteme installiert.

Baulinks-Beiträge vom 23.7.2017

Deloitte Property Index: hohe Kaufpreise und niedrige Mietrendite machen Eigentumsbildung unattraktiv
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1136.php4
Laut Deloitte Property Index 2017 bevorzugen 54,3% der deutschen Bevöl­kerung eine Mietwohnung. Zum Vergleich: Beim Zweitplatzierten Däne­mark liegt der Wert bei 34,4%. Europaweit rückt der Erwerb von Wohn­raum zum Zweck der Vermietung in den Fokus. weiter lesen

BBSR-Analyse: Großstädte unter Wachstumsdruck
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1135.php4
Zwischen 2010 und 2015 sind die 78 Großstädte in Deutschland um mehr als 1,2 Mio. Einwohner bzw. um 4,9% gewachsen. Allein die sieben größten Städte gewannen innerhalb von fünf Jahren mehr als 600.000 neue Ein­wohner - das entspricht einem Plus von 6,6%. weiter lesen

500 Euro Kaufprämie für ein Tzerra Brennwertgerät von Remeha bis Ende September
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1134.php4
Seit 2012 sind über 500.000 Tzerra-Brennwertkessel verkauft worden. Deshalb gibt es bis zum 30. September beim Erwerb eines aktuellen Tzerra 15DS, 24DS oder des Kombigerätes Tzerra 28C für jeden Neu­kunden 500 Euro zurück. weiter lesen

Neue Preisliste und Landing-Pages zu Wärmepumpen und Lüftungsgeräten von Mitsubishi Electric
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1133.php4
Mitsubishi Electric hat eine neue Preisliste für sein Wärmepumpen- und Lüftungsprogramm veröffentlicht. Enthalten sind alle Produkte der Eco­dan Serie - inkl. passender Speicher. Erstmals wurden darüber hinaus die Loss­nay VL Lüftungssysteme integriert. weiter lesen

TÜV SÜD-Fachtagung zu den Folgen des EuGH-Urteils zu CE-gekennzeichneten Bauprodukten
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1132.php4
Über die Auswirkungen des viel kritisierten EuGH-Urteils vom 16. Okto­ber 2014 zum freien Warenverkehr von Bauprodukten auf das deutsche Bau­recht will der TÜV SÜD im Rahmen einer Fachtagung am 10.10. infor­mie­ren. weiter lesen

AGC hat Nachhaltigkeitsbericht 2017 veröffentlicht
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1131.php4
Ab sofort ist der Nachhaltigkeitsbericht von AGC Glass Europe online verfügbar. Er dokumentiert die Umweltleistungen in den Geschäftsbe­rei­chen Building & Industrial Glass Division sowie Automotive Division. Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick. weiter lesen

H+H übernimmt polnische Grupa Silikaty Sp. z.o.o.
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1130.php4
Spätestens Ende 2017 will H+H International A/S die polnische Grupa Silikaty Sp. z.o.o. übernehmen - vorbehaltlich der Zustimmung der Be­hörden. Durch die Übernahme wird H+H Polens zweitgrößter Hersteller von Porenbetonsteinen und auch zweitgrößter Hersteller von Kalksand­steinen. weiter lesen

Kübler erweitert seine Führungsmannschaft
http://www.baulinks.de/webplugin/2017/1129.php4
Kübler hat die Weichen für die weitere strategische Entwicklung der Unter­nehmensgruppe gestellt und sich mit Michael Blichmann einen Experten der Energiewirtschaft ins Team geholt: Seit Februar 2017 ist Michael Blich­mann Geschäftsführer der Kübler HeizWerk GmbH, einer Tochter­ge­sell­schaft der Kübler GmbH. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE