Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 27.9.2017

Erfrischende Zimmerpflanzen

Im Alltag wird die meiste Zeit in geschlossenen Räumen wie der eigenen Wohnung oder dem Büro verbracht. Gerade in längeren Meetings, bei Kreativarbeit oder Brainstormings führt dies schnell zu dicker Luft. Als Interieur-Upgrade und natür­liche Lufterfrischer schaffen Einblatt, Schwertfarn, Efeu und Topfgerbera Abhilfe und können mit positiven Auswirkungen auf Wohlbefinden, Produktivität und Gesundheit überzeugen.

Allheilmittel Zimmerpflanzen: Um Kopfschmerzen, Allergien und trockener, gereizter Haut vorzubeugen lohnt sich neben regelmäßigem Lüften die Rekrutierung von botanischen Mitar­beitern. Die Zimmerpflanzen des Monats Oktober - gekürt von pflanzenfreunde.de - können näm­lich weitaus mehr als schön aussehen. Untersuchungen der NASA haben gezeigt, dass einige Grün- sowie Blühpflanzen Schadstoffe absorbieren, die von Polstermöbeln, Wandfarbe, Teppichböden oder elektronischen Geräten an die Umgebungsluft abgegeben werden und verwandeln diese in wertvollen Sauerstoff. Darüber hinaus regulieren sie die Luft­feuchtigkeit. Die Spitzenreiter unter den Schadstoffkillern sind...
  • Einblatt,
  • Schwertfarn,
  • Efeu und
  • Topfgerbera.
Anstatt sich für eine Pflanzenschönheit zu entscheiden, sollte bestenfalls gleich ein ganzes Quartett an natürlichen Lufterfrischern angeschafft werden, da sie insbeson­dere in der Gruppe einen wirklich bemerkenswerten Effekt erzielen.

Im Gestaltungstrend „Energise“ werden die luftreinigenden Zimmerpflanzen mit geo­metrischen Mustern sowie sportlichen Deko-Elementen kombiniert. So schaffen sie neben einem gesunden Raumklima einen motivierenden Ort, der neue Kraft und Energie für Arbeitsalltag und Privatleben spendet.

Während das immergrüne Blattwerk von Einblatt, Schwertfarn und Efeu für Ausgleich und Entspannung sorgt, übertragen die farbintensiven Blüten der Gerbera ihre positi­ve, anregende Ausstrahlung sofort auf den Betrachter. Die Gerbera ist zwar vor allem als Schnittblume bekannt, fühlt sich aber auch im Topf pudelwohl und setzt so das ganze Jahr über inspirierende Farbakzente, die im funktional edlen Interieur aus Metall, Kunststoff, Keramik und Marmor kraftvolle Impulse geben.

Einblatt, Schwertfarn, Efeu und Topfgerbera bevorzugen allesamt milde Temperaturen und helle Standorte, können aber unter direkter Sonneneinstrahlung oder in Heizungs­nähe schnell verbrennen, vertrocknen oder verbleichen. Während Einblatt und Schwertfarn sich bei 12 bis 15°C am wohlsten fühlen, vertragen Efeu und Gerbera auch niedrigere Temperaturen. Damit der Topfballen nicht austrocknet, sollte auf regel­mäßige Wasserzugabe geachtet und für einen kraftvollen Wuchs sowie eine besonders schöne Blüte zusätzlich gedüngt werden. Zum optimalen Pflanzenglück empfiehlt es sich außerdem, die grünen Mitbewohner vorsichtig von alten Blättern oder verwelkten Blüten zu befreien, sodass sie ihrer lufterfrischenden Funktion unein­ge­schränkt und in prächtigem Gewand nachgehen können.

Baulinks-Beiträge vom 28. September 2017

In den Zug- und Druckzonen optimierte Balkonanschlüsse von H-BAU
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1535.php4
Mit Isomaxx hat H-BAU eine Weiterentwicklung der ebenfalls optimier­ten Isopro-Balkonanschluss-Elemente auf den Markt gebracht. Die Bau­teile stellen eine kraftschlüssige und wärmegedämmte Verbindung zwi­schen Geschossdecke und auskragender Balkonplatte her. weiter lesen

Wann und wo feuerverzinkter Betonstahl Sinn macht
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1534.php4
Korrosion von Bewehrungsstahl ist ein weit verbreitetes Problem ist. Das hierdurch verursachte Schadensspektrum reicht von optischen Beeinträch­tigungen durch Rostflecken, über Betonabplatzer, bis zum völligen statischen Versagen der Konstruktion. weiter lesen

Sika View-Familie für Sichtbeton-Oberflächen unterschiedlicher Qualität
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1533.php4
Die technischen Möglichkeiten für eine ästhetische Gestaltung von Beton­bauteilen mit Sichtbetonoberflächen sind vielfältig. Auch Sika Deutschland mischt sich mit den abgestuften Sika View-Betonsystemen in den Sicht- bzw. Architekturbeton-Markt ein. weiter lesen

Wetcast-Formen in grenzenloser Vielfalt dank CNC-Fräse oder Naturabformung
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1532.php4
SikaAxson ist ein Tochterunternehmen von Sika Deutschland und bietet ein umfangreiches Produktportfolio auf Basis von Polyurethan- und Epo­xid-Harzen sowie Blockwerkstoffen an, mit denen hochwertige flexible Wet­Cast-Formen gegossen werden können. weiter lesen

Planer-Seminar Tragwerke aus Betonfertigteilen am 30.11.2017 in Bonn
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1531.php4
Am 30. November 2017 soll Architekten und Ingenieuren im Rahmen der IZB-Veranstaltungsreihe „Architekten- und Ingenieurforum West“ in Bonn die Möglichkeit geboten werden, sich über die Verwendung von Betonfer­tigteilen in Tragwerken ein umfassendes Bild zu machen. weiter lesen

Neue FDB-Merkblätter zu Brandschutz, Montageanweisungen und Planungsphasen
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1530.php4
Von der Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau (FDB) gibt es drei neue Merkblätter, die sich kostenlos downloaden lassen. weiter lesen

Nuspl Schalungsbau geht in der Vollert Anlagenbau auf
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1529.php4
Die Nuspl Schalungsbau GmbH + Co. KG, bereits seit 2012 Teil der Vol­lert-Unternehmensgruppe, wird zum 1. Oktober 2017 mit dem ge­sam­ten Schalungs-Produktspektrum in die Vollert Anlagenbau GmbH integriert. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE