Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 19.11.2017

Fachkräftemobilität

„Mobilität ist für die Bauwirtschaft zentral“, mit diesen Worten begrüßte Gregor Ass­hoff, Vorstand von SOKA-Bau, rund 80 Gäste aus den europäischen Institutionen, europäischen und deutschen Verbänden, Diplomaten sowie Wissenschaftler zum dies­jäh­rigen Europatag der Deutschen Bauwirtschaft. In das Museum "Autoworld" in Brüssel geladen hatten die Sozialpartner der Branche, allen voran ihre Spitzenvertreter...
  • Robert Feiger, IG BAU,
  • Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein, ZDB, und
  • Peter Hübner, HDB
Der Veranstaltungsort war gleichzeitig Programm: Kaum ein Produkt verkörpert das Streben nach Mobilität so sehr wie das Auto. Gleichzeitig sind in kaum einer Branche die Arbeitnehmer so mobil wie in der Bauwirtschaft mit seinen EU-weit mehr als 10 Mio. Beschäftigten. Allein in Deutschland waren davon laut Zahlen von SOKA-Bau im Jahr 2016 mehr als 100.000 entsandte Arbeitnehmer tätig.

Dass Mobilität nicht immer ohne Spannungen abläuft, ist angesichts der unterschied­lichen Arbeits- und Lohnbedingungen in Europa offensichtlich. „Es besteht die Gefahr von Sozialdumping“, betonte Prof. Catherine Barnard, Universität Cambridge, in ihrem Vortrag. Sie ist eine der profundesten Kennerinnen des europäischen Arbeitsrechts und Beraterin der Europäischen Institutionen.


Prof. Catherine Barnard, University of Cambridge (Foto © Detlef Gottwald)

Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung sind Realitäten, mit denen sich gerade die Baubranche konfrontiert sieht. Folgerichtig konzentrierte sich Prof. Barnard auf die rechtlichen Rahmenbedingungen der Arbeitnehmerentsendung und analysierte die aktuelle Initiative zur Reform der Entsenderichtlinie. Hier sieht sie - gerade in Zeiten des Brexit - eine der zentralen Herausforderungen der europäischen Einigung: „Wie kann die EU eine Sozialpolitik entwickeln, die sowohl für die Arbeitnehmer der alten reicheren Mitgliedstaaten wie auch der neuen Staaten Vorteile bietet?“
 
Im Namen der Tarifvertragsparteien der Deutschen Bauwirtschaft hob auch Dietmar Schäfers, stellvertretender Vorsitzender der IG BAU und Präsident der Europäischen Föderation der Bau- und Holzarbeiter, in seiner Rede hervor: „Wir brauchen ein Euro­pa, welches das Leben von Arbeitnehmern und Unternehmen tatsächlich verbessert und gleichermaßen faire Wettbewerbsbedingungen schafft.“ Dabei warf er vor allem einen kritischen Blick auf aktuelle Rechtsetzungsvorhaben. So laufe der Kommis­sions­ent­wurf einer EU-Dienstleistungskarte der Intention, fairen Wettbewerb zu unter­stüt­zen, zuwider. Geplante bürokratische Anforderungen für die Schaffung von Ausbil­dungs­ordnungen seien „innovationsfeindlich und unverhältnismäßig“. Gleichermaßen kritisierte er Unzulänglichkeiten bei der europäischen Koordination des Sozialver­siche­rungsrechts und beim grenzüberschreitenden Datenaustausch. Staatliche Maßnahmen allein seien ohnehin zu wenig: „Wir brauchen daher ein Europa der Tarifverträge, der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände!“

Baulinks-Beiträge vom 19.11.2017

GdW und Bundesstiftung Baukultur: Deutschland braucht neue Wohnungspolitik und Ankerstädte
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1749.php4
Boomende Großstädte auf der einen, abgehängte Abwanderungsre­gio­nen auf der anderen Seite. Die Unterschiede zwischen Stadt und Land werden immer größer. Die gleichwertigen Lebensbedingungen stehen bundesweit auf dem Spiel. weiter lesen

Mauerwerkskongress im Januar 2018 in Ulm und München
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1748.php4
Mit dem Mauerwerkskongress bietet die Schlagmann Akademie seit bei­na­he 20 Jahren zu Jahresbeginn Architekten, Planern, Bauphysikern wie auch Verarbeitern und Bauträgern die Möglichkeit an, sich mit geball­tem Wissen kompakt an einem Tag fit fürs Jahr zu machen. weiter lesen

FVHF gibt neue Leitlinie zur Planung und Ausführung von hinterlüfteten Fassaden heraus
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1747.php4
Die Leitlinie „Planung und Ausführung von Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden“ ist 2017 die wichtigste technische Publikation des FVHF. Der Handlungsleitfaden legt Grundsätze und Mindestanforderungen für vor­ge­hängte hinterlüftete Außenwandbekleidungen fest. weiter lesen

Glaskalender 2018 erschienen
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1746.php4
In der aktualisierten Ausgabe des Glaskalenders haben die CLIMA­plus­SECURIT-Partner (CSP), das Partnernetzwerk von Saint-Gobain, viele nütz­liche Informationen zu Richtlinien und Normen zusammengestellt. Technische Details von Produkten, ihren Anwendungen und ihrer Verar­beitung sind darin ebenso enthalten wie Antworten zur neuen Glas­be­messungs­norm. weiter lesen

Die Architects' Darlings 2017 sind gekürt
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1745.php4
Fast 2.000 Architekten und Planer wählten heuer in 24 Produkt-Kate­go­rien ihre Favoriten unter 200 Marken. Weiterhin beurteilten 40 Experten insge­samt 160 Medien und Produkt-Innovationen in 11 Jury-Awards. Dies sind die höchsten Teilnehmerzahlen seit dem siebenjährigen Bestehen des Architects' Darling-Awards. weiter lesen

Heinze rechnet mit positiver Baukonjunktur, warnt aber vor Kapazitätsengpässen
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1744.php4
Im Rahmen ihres Baukonjunktur Meetings hat die Heinze GmbH über aktuelle Entwicklungen und Prognosen zur deutschen Baukonjunktur informiert. weiter lesen

Gefahrstoff-Software WINGIS 3.0 zur Stärkung der Chemikaliensicherheit am Bau
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1743.php4
Bauchemische Produkte tragen dazu bei, dass belastbare und dauer­hafte Bauwerke hergestellt werden können. Doch der zunehmende Einsatz sol ­cher Produkte birgt gesundheitliche Risiken. weiter lesen

BKI-Kommentar mit Praxistipps zum neuen Architektenvertragsrecht
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1742.php4
Der Bundestag verabschiedete im März 2017 das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängel­haf­tung. Das Gesetz tritt am 1. Januar 2018 in Kraft. Damit wird der Archi­tekten- und Ingenieurvertrag erstmals im BGB geregelt. weiter lesen

23. UN-Klimakonferenz: DGNB zieht positives Fazit, mahnt aber zum Handeln
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1741.php4
Die Bilanz der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) am Ende der 23. UN-Klimakonferenz (COP23) in Bonn fällt überwiegend positiv aus, denn Bauen bekomme zunehmend mehr Gewicht in der Klima­schutz­debatte weiter lesen

618 m²/Einwohner für Siedlung und Verkehr
https://www.baulinks.de/webplugin/2017/1740.php4
Rechnerisch beansprucht jeder Einwohner in Deutschland 618 m² Sied­lungs- und Verkehrs­fläche. Insgesamt betrug der Umfang der Siedl­ungs- und Verkehrsfläche laut Statistischem Bundesamt zum Stichtag 31. Dezember 2016 50.799 km² - das waren 14% der gesamten Bo­denfläche. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE