Bauletter, BAULINKS.de-Meldungen, vom 3.1.2018

Die Edelkastanie ist Baum des Jahres 2018

Die Doktor Silvius Wodarz Stiftung hat durch den Fachbeirat „Kuratorium Baum des Jahres“ (KBJ) die Edelkastanie zum „Baum des Jahres 2018“ gekürt (Foto rechts © HDH). Eigent­lich bevorzugt die Edelkastanie vorwiegend wärmere Gefilde, doch aufgrund des Klimawandels kann die Baumart zukünftig auch in klimatisch kälteren Gebieten Deutschlands anzutreffen sein. Dank ihrer robusten Eigenschaften kann sie dann wieder eine relevantere Rolle in der gesamten Holzindustrie spielen, freut man sich beim Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH).

Nach der letzten Eiszeit sind die Edelkastanien (lateinisch Cas­tanea sativa) fast vollständig aus Mitteleuropa verschwunden und erst mit den Römern wieder über die Alpen zurück nach Deutschland gekommen. Die Eigenschaft des so genannten Stockausschlags ermöglicht der Kastanie, aus dem Wurzelstamm immer wieder neu auszutreiben. Das nutzte man bereits im Mittelalter für die Brennholzgewinnung, da nach einigen Jahren wieder ausreichend Holz am Baumstumpf wuchs. Auch ihre Widerstandsfähigkeit gegen Pilze machte sie zu einer sehr nützlichen Holzart im Holzhandwerk.

Das Hauptverbreitungsgebiet der Ess- oder Edelkastanie ist heute Südeuropa. In Deutschland kommt die Edelkastanie lediglich in den wärmeren oder gemäßigten Flussniederungen von Rhein, Mosel und Saar vor. Gerade in diesen Weinanbaugebieten findet ihr Holz häufig als Pfähle für die Befestigung der Drahtrahmen, an denen die Traubenstöcke entlang wachsen, Verwendung.

Das Holz der Edelkastanie wurde gerne für den Bau von Weinfässern eingesetzt, da der Feuchtekontakt durch Wein und Likör dem Holz nichts anhaben kann. Ebenso findet es dank dieser Eigenschaften beim Möbel- sowie Schiffsbau Verwendung. Die einzelnen Jahrringe heben sich vergleichsweise deutlich voneinander ab:


Foto © Wilfried Koch

Die Blätter der Edelkastanie sind länglich schmal und besitzen einen gezahnten Blatt­rand. Durch Vögel, wie Krähen oder Eichelhäher sowie Nagetiere, wie Eichhörnchen und Mäuse werden ihre Früchte weitergegeben und verbreitet. Die „Gemeine Ross­kas­tanie“ ist nur weitläufig mit ihr verwandt und die Biologie zählt die Edelkastanie zu den „Buchengewächsen“, während die Rosskastanie den „Rosskastaniengewächsen“ zuge­ordnet wird.  

Die Fruchtreife der Maronen oder Kastanien beginnt ab Oktober und ist in der Küche eine typische Winterfrucht. Sie wird sowohl für Süß- wie Salzspeisen verwendet, zum Beispiel als herbstliche Kastaniensuppe, in der Pfanne mit Rosenkohl gebraten sowie zum Nachtisch als Eis und in Püreeform. Ebenso können die Maronen zu Mehl gemah­len werden und so Backwaren wie Kekse und Kuchenteig verfeinern.

Verbunden mit den allerbesten Wünschen zum neuen Jahr kommen jetzt ...

die ersten Baulinks-Beiträge 2018

Neues Bauvertragsrecht, neue Vertragsmuster für Bauverträge von ZDB sowie Haus & Grund
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0008.php4
Anfang 2018 ist die größte Reform des Bauvertragsrechts in Kraft ge­tre­ten. ZDB und Haus & Grund haben deshalb ihre gemeinsam heraus­gegebenen Ver­tragsmuster an die neuen Regelungen angepasst. weiter lesen

Stiebel Eltron schafft die halbe Milliarde
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0007.php4
Den höchsten Umsatz seiner 93-jährigen Firmengeschichte vermeldet Stiebel Eltron für das Jahr 2017: Die international tätige Unter­neh­mens­gruppe mit Sitz im niedersächsischen Holzminden durchbrach demnach erstmals die 500-Millionen-Euro-Marke. weiter lesen

Alfons Hörmann, neuer Schöck-CEO, übergibt den Vorsitz im Aufsichtsrat an Nikolaus Wild
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0006.php4
Seit dem 1. Januar ist Alfons Hörmann Vorsitzender im Vorstand der Schöck AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Schöck Bauteile GmbH. Zugleich hat er sein bisheriges Amt als Vorsitzender des Auf­sichtsrats an den früheren CEO Nikolaus Wild abgegeben. weiter lesen

Frank Koos zum VFF-Geschäftsführer berufen
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0005.php4
Zum 1. Januar 2018 wurde Frank Koos (52) zum Geschäftsführer für Nor­mung, Technik und internationale Aktivitäten des Verbandes Fens­ter + Fas­sade (VFF) berufen. Koos leitet nun zusammen mit Ulrich Tschorn, bisher alleiniger VFF-Geschäftsführer, die Geschäfte des VFF. weiter lesen

David Briggs wird neuer CEO der Velux-Gruppe
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0004.php4
David Briggs (52) hat zum 1. Januar 2018 den Chef-Posten bei der Velux-Gruppe in der Unternehmenszentrale im dänischen Hørsholm übernommen. Der bisherige CEO Jørgen Tang-Jensen geht in den Ruhestand. weiter lesen

Generationenwechsel in der Geschäftsführung von poresta systems
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0003.php4
Die Poresta-Gruppe mit Sitz in Bad Wildungen, die der Familie Sabina Illbruck gehört, vollzieht nun den angekündigten Generationenwechsel in der Geschäftsleitung. weiter lesen

Strasser - die neue Marke für Fliesenleger-Profis von Quick-Mix
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0002.php4
Quick-Mix hat mit Strasser eine eigene Marke für Fliesenleger lanciert. Technologisch will man keine Kompromisse eingehen und bietet nur Syste ­me an, die Profis Vorteile versprechen. weiter lesen

Smart Glas-Pionier geht in den Ruhestand
https://www.baulinks.de/webplugin/2018/0001.php4
Mit dem Jahreswechsel hat sich Dr. Hartmut Wittkopf, der Gründer und Geschäftsführer von EControl-Glas, in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger bei dem Hersteller dimmbarer Verglasung ist Dipl.-Ing. Tobias John. Wittkopf will dem Unternehmen als „Senior-Consultant“ erhalten bleiben. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE